Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Friedensrichter/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Rechtspflege

Swissdoc

-

Aktualisiert 03.11.2014

Tätigkeiten

Vermittelt als erste gerichtliche Instanz zwischen zerstrittenen Parteien bei Zivilstreitigkeiten, wird je nach Kanton auch Vermittler/in genannt. Aufgaben je nach Kanton unterschiedlich: Private/geschäftliche Geldstreitigkeiten, nachbar-/arbeitsrechtliche Streitigkeiten, erbrechtliche Klagen, strittige Ehescheidungs-/Trennungs-/Vaterschafts-/Unterhaltsklagen, Strafklagen in Ehrverletzungen. Friedensrichter/innen sind Laien ohne juristische Ausbildung und arbeiten auf Friedensrichterämtern oder bei Bezirksgerichten. Entscheidungskompetenzen variieren nach Kanton: können die Funktion eines/einer urteilenden Richters/Richterin haben, fassen Urteile ab, machen den Urteilsvorschlag, sind Mitglieder der Gerichtsbehörde (Judikative) und den Gerichten als Aufsichtsbehörde unterstellt. Sie werden vom Volk in ihr (Neben-)Amt gewählt.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ

Friedensrichter/innen sind seit 2011 zur ersten gerichtlichen Instanz aufgewertet worden. Damit sind auch die Anforderungen an das Amt gestiegen.
Ein 13-tägiges CAS Friedensrichter kann an der Fachhochschule Luzern absolviert werden.

Voraussetzungen

Anforderungen

Juristische Grundkenntnisse, Verhandlungs- und Vermittlungsgeschick, aktives Zuhören, gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit, hohe Sozialkompetenz und Verantwortungsbewusstsein, lösungsorientiertes und strukturiertes Vorgehen, vernetztes Denken, Humor, Geduld, Belastbarkeit, kontinuierliche Weiterbildung unerlässlich.

Weitere Informationen