Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Bahnhofhelfer/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Schiene

Swissdoc

0.632.16.0

Aktualisiert 11.05.2016

Tätigkeiten

Arbeitet an grösseren Bahnhöfen. Betreut alle Reisenden, die auf Hilfe angewiesen sind oder sich in Schwierigkeiten befinden: ältere Menschen, Menschen mit einer Behinderung, verirrte Reisende, Mütter mit Kleinkindern, allein reisende Kinder.


Hilft älteren Menschen, Sehbehinderten und Blinden, Gehbehinderten sowie Menschen mit einer anderen Behinderung oder mit einer Verletzung beim Ein- und Umsteigen. Nutzt dabei Mobillifte, Rampen und Rollstühle als Hilfsmittel. Begleitet Reisende ans Gleis oder holt sie ab und führt sie zu Bus, Tram oder Taxi, damit sie sicher und stressfrei ihre Zugverbindung erreichen. Bietet im Aufenthaltsraum erschöpften Reisenden die Möglichkeit, sich auszuruhen. Erteilt Auskunft über Fahrpläne, hilft bei der Bedienung von Automaten und leistet 1. Hilfe. Vermittelt Personen bei Bedarf an entsprechende Beratungsstellen und Behörden oder begleitet sie in nahegelegene Arztpraxis / Apotheke. Je nach Ausstattung bieten die Standorte der Bahnhofhilfe eine Toilette für Menschen mit einer Behinderung, eine Still- und Wickelmöglichkeit, eine Rollstuhl-Ausleihe oder eine Sauerstofftankstelle für Lungenkranke. Die Bahnhofhelfer/innen sind erkennbar am orangen Gilet, welches sie tragen. 

Ausbildung

Ausbildung und/oder Erfahrung in einem sozialen Beruf, Nothelfer/in-Kurs

Voraussetzungen

Anforderungen

einfühlsam, flexibel, geduldig, hilfsbereit, offen und sozial engagiert

Bemerkungen

Es gibt keine Vollzeitstellen als Bahnhofhelfer/in. Das Stellenangebot ist sehr gering - bei den meisten Angestellten handelt es sich um langjährige Mitarbeitende.

Weitere Informationen