Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Musikwissenschaftler/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur

Branchen

Darstellende Kunst und Musik

Swissdoc

0.824.16.0

Aktualisiert 11.12.2015

Tätigkeiten

Musikwissenschaftler/innen beschäftigen sich mit der Erforschung und Reflexion aller Aspekte von Musik. Sie sammeln, beschreiben und vergleichen musikalische Quellentexte aus allen Zeitepochen.
Teilgebiete der musikhistorischen Forschung sind etwa Instrumentenkunde, Notationskunde (Noten- und Notentextanalyse), Aufführungspraxis sowie Satz- und Formenlehre (Kontrapunkt und Harmonielehre).
In der Systematischen Musikwissenschaft erforschen sie den Klang, seine Erzeugung, seine Ausbreitung im Raum und seine Wahrnehmung durch das menschliche Ohr. Und sie befassen sich auch  mit musikalischen Strukturen und Tonsystemen.
Musikwissenschaftler und - wissenschaftlerinnen sind in der Lage, die Phänomene der Musik im Zusammenhang mit historischen, soziologischen, philosophischen oder ästhetischen Aspekten zu verstehen. Auch Forschungen zum Einsatz und zu Wirkungen der Musik in Pädagogik, Medizin und Therapie gehören zu ihrer Arbeit.
In der Musikethnologie erkunden sie Musikformen wie populäre und Kunstmusik, Musik in verschiedenen Kontexten (Urbanität, Jugendkulturen, Migration, Religion, Film, Tanz) oder Formen des Jazz und der Rockmusik.
In der angewandten Musikwissenschaft befassen sie sich mit Musikkritik, Musikberichterstattung, Musiklehre und -unterricht sowie Instrumentenbau.
Musikwissenschafter/innen arbeiten als Lehrer/innen an Mittelschulen, als Dozierende an Fachhochschulen, Konservatorien und Universitäten, als Mitarbeitende an wissenschaftlichen Instituten, Theatern und Opernhäusern, als Geschäftsführer/innen von Orchestern, in der Organisation von Konzerten und in der Redaktion der Programmhefte, als Musikkritiker/innen bei Zeitungen und anderen Medien, bei Musikverlagn oder als Musikredaktoren/-innen bei Radio und Fernsehen.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Bachelor Universitäre HochschuleMaster Universitäre Hochschule

Studium in Musikwissenschaften, meist in Verbindung mit Nebenfächern wie z.B. Psychologie, Soziologie, Geschichte oder einem andern geisteswissenschaftlichen Fach.

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Die Betrachtung der Musik in ihrer historischen Einbettung und ihren Bezügen innerhalb eines breiten kulturellen und soziologischen Kontextes erfordert einen breiten Horizont und ausgesprochene Lust an interdisziplinären Fragestellungen 

  • und Arbeitsweisen. Je nach Gegenstand 
  • sind besondere Akribie und Sorgfalt im Vergleichen, im historischen Kontext auch Spürsinn und eine dokumtarische Ader gefragt, in der Zusammenschau vernetztes Denken und Kommunikations- und Formulierungsfähigkeiten. Stellen sind rar, so ist auch Verkaufstalent in eigener Sache gefragt.