Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Musiker/in (U-Musik)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Kultur

Branchen

Darstellende Kunst und Musik

Swissdoc

-

Aktualisiert 31.01.2014

Tätigkeiten

Spielt als Einzelkünstler/in, Studiomusiker/in oder Bandmitglied in einer oder mehreren Sparten der breitgefächerten Unterhaltungsmusik (Jazz, Rock, Pop, Schlager, Techno, Rap, Tanzmusik, Musical, Volksmusik etc.). Wirkt als Instrumentalist/in oder Sänger/in bei Auftritten in Jazzkellern, an Festivals, Openairs oder im Fernsehen mit, spielt Tonträger ein, komponiert und textet.

Ausbildung

Oft autodidaktisch, aber auch an Jazzschulen, Musik-(Berufs-)Schulen, im Privatunterricht

Voraussetzungen

Anforderungen

musikalisches Talent, Rhythmusgefühl, Engagement, Ausdauer, Durchhaltewillen, Selbstdisziplin, körperliche Fitness, Talent, natürliche Ausstrahlung

Bemerkungen

Die Szene in der Schweiz ist geprägt von Hobby- und semiprofessionellen Musiker/inne/n. Es gibt in der Schweiz nur wenige Künstler/innen im Unterhaltungsbereich, die von ihrem Beruf leben können. Die meisten arbeiten in einem Zweitberuf, unterrichten an Musikschulen oder als Privatlehrer/innen.