Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Facharzt/-ärztin für Orthopädische Chirurgie u. Traumatologie des Bewegungsapparats

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Swissdoc

0.724.10.12

Aktualisiert 03.02.2011

Tätigkeiten

Die Orthopädische Chirurgie umfasst die klinische wie technisch-apparative Diagnose und Behandlung angeborener oder erworbener Erkrankungen und Verletzungen des menschlichen Bewegungsapparates, z.B. Knochenfrakturen, Gelenkabnutzungen oder Entwicklungsstörungen. Fachärzte/-ärztinnen für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats führen Operationen wie Transplantationen von Knochen- und Knorpelgewebe oder Implantationen durch. Sie passen auch Prothesen, Orthesen oder Gehhilfen an. Ausserdem verfügen sie über Kenntnisse nicht-operativer und medikamentöser Therapieverfahren, die sie applizieren oder verordnen, z.B. Gipsverbände oder Repositionen bei Frakturen, Extensionen und Physikalische Therapie.

Sie sind auch für prophylaktische Massnahmen zuständig und planen Langzeitbehandlungen, z.B. postoperative Betreuungen, einschliesslich der Berücksichtigung des sozio-ökonomischen Umfeldes der Patientinnen und Patienten, der Sozialversicherungen und der rechtsmedizinischen Aspekte. Fachärzte/-ärztinnen für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats bzw. für Chirurgie, Kinder-, Plastische, Rekonstruktive oder Ästhetische Chirurgie mit Schwerpunkt Handchirurgie haben zusätzlich Spezialkenntnisse in der operativen und nichtoperativen Behandlung von Verletzungen, Erkrankungen und Fehlbildungen im Bereich der Hand erworben.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre Hochschule
Der Erwerb des eidgenössischen Arztdiploms (eidgenössische Prüfung Humanmedizin) nach dem Masterstudium befähigt zur unselbstständigen Tätigkeit in einem Spital oder einer Arztpraxis. Das Diplom ermöglicht zudem die Aufnahme der ärztlichen Weiterbildung, welche mit einem eidgenössischen Weiterbildungstitel abschliesst: Die mindestens 5- oder 6-jährige Ausbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt (bzw. die 3-jährige Ausbildung zum praktischen Arzt oder zur praktischen Ärztin) ist Voraussetzung für die selbstständige Berufsausübung.

Voraussetzungen

Anforderungen

Weiterbildung