Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Leiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft (HFP)

Leiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft sind als mittlere und höhere Kader tätig und leiten den hauswirtschaftlichen Bereich in Hotels, Spitälern, Heimen oder in der Gemeinschaftsgastronomie. Sie planen die Raumgestaltung, erstellen Konzepte für die Reinigung und Wäscherei und führen Mitarbeitende.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gastgewerbe

Branchen

Hauswirtschaft / Facility Management - Gastgewerbe

Swissdoc

0.230.1.0

Aktualisiert 26.09.2016

Tätigkeiten

Leiterinnen Hotellerie-Hauswirtschaft arbeiten in Hotels, Bildungsstätten, Spitälern, Alters- oder Pflegeheimen. Sie sind für die gesamte Raumgestaltung zuständig. Zum einen erstellen sie Konzepte für die Inneneinrichtung und Dekoration, zum anderen beurteilen sie die Wirkung von Materialien, Farben und Formen in Bezug auf den Gesamteindruck. Bei der Raumgestaltung berücksichtigen sie das Betriebskonzept, den Unterhalt, die Lebensdauer der Möbel und Objekte sowie deren Ergonomie.

Bei der Inneneinrichtung berücksichtigen Leiter Hotellerie-Hauswirtschaft neue Trends und wissen, wie sich verschiedene Farben und Materialien auf die menschliche Wahrnehmung auswirken. Wenn ein Um- oder Neubau ansteht, müssen sie Baupläne lesen und das Projekt mit der Bauleitung abwickeln können. Dabei gilt ihre Aufmerksamkeit wichtigen Schnittstellen im Verpflegungssektor.

Leiterinnen Hotellerie-Hauswirtschaft beurteilen und optimieren die betriebliche Sicherheits-, Hygiene-, Versorgungs- und Entsorgungssituation. Gemeinsam mit Fachleuten aus dem Betrieb erarbeiten sie ein entsprechendes Konzept und richten die Arbeitsschritte nach diesen Kriterien aus.

Leiter Hotellerie-Hauswirtschaft leiten die Sektoren Reinigung und Wäscherei nach fachlichen und betriebswirtschaftlichen Grundsätzen. Dabei berücksichtigen sie die wichtigen Nahtstellen in ihrem Betrieb. Sie führen Mitarbeitende, stellen Personal ein, schreiben Einsatzpläne, kontrollieren Stundenrapporte und vertreten als Kadermitarbeiter ihren Betrieb nach innen und aussen.

Sie kennen sich zudem in Fragen des Vertrags-, Schuld-, Betreibungs- und Konkursrechts aus und können der Unternehmensführung diesbezüglich wichtige Impulse liefern. Ausserdem verfügen Leiterinnen Hotellerie-Hauswirtschaft über umfangreiche Kenntnisse der Finanzbuchhaltung, Betriebsabrechnung, Kalkulation, Planungsrechnung und des Zahlungsverkehrs.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 12.9.2011

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei Hotel & Gastro formation erhältlich.

Bildungsangebote

Hotel & Gastro formation, Weggis

Dauer

Ca. 1½ Jahre, berufsbegleitend (8 Blockkurse à 5 Tage)

Module

  • Hotellerie-Hauswirtschaft
  • Marketing und Verkauf
  • Betriebsorganisation
  • Führung
  • Finanzen
  • Wirtschaft und Recht

Abschluss

"Leiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidg. Diplom"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fachausweis als Bereichsleiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft, Hauswirtschaftsleiter/in oder gleichwertiger Abschluss
  • mind. 3 Jahre Berufspraxis in einer Kader- oder Führungs­funktion
  • Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen

Höhere Fachschule

Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in International Hospitality Management, Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Nachdiplomstufe

Dipl. Hotelmanager/in NDS HF sowie Master of Advanced Studies (MAS) in den Bereichen Betriebswirtschaft, Marketing, Unternehmensführung

Berufsverhältnisse

Leiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft arbeiten im mittleren bis höheren Kader. Sie sind in Betrieben der Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung sowie in Heimen und Spitälern tätig. Auf dem Arbeitsmarkt sind sie gesuchte Fach- und Führungskräfte. Je nach Betrieb sind die Arbeitszeiten unregelmässig.

Bemerkungen

Neue Bezeichnung: Leiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft (HFP). Detailinfos folgen.

Weitere Informationen

Adressen

Hotel & Gastro formation
Eichistr. 20
6353 Weggis
Tel.: 041 392 77 77
Fax: 041 392 77 70
URL: http://www.hotelgastro.ch
E-Mail: