Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Immobilienvermarkter/in (BP)

Immobilienvermarkter/innen sind das Bindeglied zwischen Hauseigentümerinnen und Mietern. Sie erstellen Marktanalysen und Immobilienmarktkonzepte. Sie kaufen und verkaufen Geschäftsflächen sowie Wohn- und Anlageobjekte im Auftrag der Kundschaft.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Finanz- und Rechnungswesen / Treuhand / Immobilien - Planung

Swissdoc

0.614.11.0

Aktualisiert 26.01.2016

Tätigkeiten

Immobilienvermarkterinnen beraten Interessierte beim Kauf oder bei der Erstmiete von Miet- oder Eigentumswohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern, Gewerbe- und Industrieliegenschaften sowie unüberbauten Grundstücken.

Erhalten Immobilienvermarkter von einem Kunden den Auftrag, ein bestimmtes Objekt an einen Käufer respektive Mieter zu vermitteln, erstellen sie vor Ort zuerst eine Analyse. Dafür beurteilen sie Lage, Grundrissgestaltung, Beschaffenheit, Preisvorstellungen sowie Nutzungs- und Wiederverkaufsmöglichkeiten. Auch kommunale Strukturen wie Raumplanung und Zonenvorschriften, Überbauungsmöglichkeiten und Baurecht müssen sie bei ihren Analysen mit einbeziehen.

Nach der Analyse erstellen Immobilienvermarkterinnen detaillierte Objektbeschreibungen mit Texten, Fotos, Videos und Grundrissplänen. In den Medien, auf Internetplattformen und im Direct Marketing präsentieren sie den Interessierten die Immobilienobjekte, damit sich diese ein angemessenes Bild davon machen können. Immobilienvermarkterinnen betreiben Marktforschungen und analysieren diesbezüglich branchenrelevante Veränderungen. Aufgrund dieses Wissens erstellen sie Marketingkonzepte und -massnahmen, damit sich ihr Unternehmen positiv von der Konkurrenz abheben kann.

Immobilienvermarkter sind das Bindeglied zwischen Hauseigentümern und Mieterschaft. Bei der Vermarktung der Miet- und Kaufobjekte beraten sie die Kundschaft in rechtlichen Fragen. Sie informieren über Hypothekar- und Finanzierungsmodelle, Steueroptimierungen, Grundstückgewinn- oder Handänderungssteuern. Bei der Finanzplanung berücksichtigen sie auch die persönliche und wirtschaftliche Tragbarkeit sowie Belehnung der Kundschaft, um die Finanzierung durch das Bankinstitut gewährleisten zu können. Damit sich die Interessenten für einen Kauf entscheiden, müssen Immobilienvermarkter sie bei einem Gespräch von den Vorteilen des Objekts überzeugen können.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 25.4.2012

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Lehrgängen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich beim Schweiz. Verband der Immobilienwirtschaft SVIT.

Bildungsangebote

  • Feusi Bildungszentrum, Bern
  • KS Kaderschulen, Bern, Luzern, St. Gallen und Zürich
  • SVIT Swiss Real Estate School AG, Bern und Zürich

Dauer

1 bis 1½ Jahre, berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

  • Recht
  • bauliche Kenntnisse
  • Immobilienmarketing
  • Präsentations- und Kommunikationstechnik, Verkaufstechnik
  • Liegenschaftsverkauf

Abschluss

"Immobilienvermarkter/in mit ­eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer mind. 3-jährigen beruflichen Grundbildung, gymnasialen Maturität, anerkannten Handelsmittelschule, Berufsprüfung, Höheren Fachprüfung, Höheren Fachschule oder Fachhochschule bzw. gleichwertiger Ausweis und
  • mind. 3 Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft nach Abschluss der Ausbildung

oder

  • 5 Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft, davon mind. 2 Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein

Weiterbildung

Kurse

Angebote der SVIT Swiss Real Estate School AG, des Schweizerischen Verbands der Immobilienwirtschaft SVIT sowie von Fachhochschulen

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Treuhandexperte/-expertin, dipl. Immobilientreuhänder/in, dipl. Leiter/in Facility Management usw.

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Betriebswirtschafter/in HF

Fachhochschulen

Bachelor of Science (FH) in Facility Management, Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie, Bachelor of Arts (SVIT) in Real Estate (parallel zur SVIT-eigenen Berufsprüfung bzw. Höheren Fachprüfung)

Berufsverhältnisse

Immobilienvermarkter/innen sind als mittlere Kadermitarbeitende in Immobilienfirmen, Immobilienfonds, Pensionskassen, Banken, Versicherungen, Bau- und Generalunternehmungen, der öffentlichen Verwaltung sowie in Treuhand-, Revisions- und Sachverwaltungsfirmen tätig.

Weitere Informationen

Adressen

Feusi Bildungszentrum
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
Tel.: 031 537 37 37
Fax: 031 537 37 38
URL: http://www.feusi.ch
E-Mail:
E-Mail:

KS Kaderschulen
Lindenstr. 139
9016 St. Gallen
Tel.: 071 282 43 43
Fax: 071 282 43 44
URL: http://www.kaderschulen.ch
E-Mail:

SVIT Swiss Real Estate School AG
Puls 5, Giessereistr. 18
8005 Zürich
Tel.: 044 434 78 98
Fax: 044 434 78 99
URL: http://www.svit-sres.ch
E-Mail: