Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Deckenmonteur/in (BP)

Deckenmonteure und -monteurinnen montieren Deckensysteme, Trennwände, Bekleidungen aller Art und ganze Innenausbausysteme fachgerecht. Als Vorgesetzte leiten sie ein Montageteam und planen Arbeitsabläufe.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Holz, Innenausbau

Branchen

Holzverarbeitung und Innenausbau - Malerei / Gipserei / Plattenlegerei

Swissdoc

0.450.5.0

Aktualisiert 03.06.2015

Tätigkeiten

Decken- und Wandbekleidungen tragen zur Raumqualität bei, erfüllen ästhetische Funktionen, schaffen gute akustische Bedingungen und dienen dem Feuerschutz. Für die fachgerechte Montage dieser Decken- und Innenausbausysteme sind die Deckenmonteure zuständig. Sie arbeiten mit Materialien wie Holz, Gips, Metall, Mineralfaser oder Kunststoff.

Auf der Baustelle prüfen Deckenmonteurinnen das angelieferte Baumaterial und stellen die Maschinen bereit, die sie für das Zuschneiden des Materials brauchen. Die Verkleidungselemente statten sie zwecks Wärmeisolierung, Schall- und Brandschutz mit Dämmmaterialien aus. Ausschnitte für Fenster, Leuchten, Lüftungsgitter und andere Einbauteile wie Lautsprecher und Feuermelder müssen sie einpassen. Sie beurteilen die Tragkraft der Bauteile und wählen eine geeignete Befestigungstechnik.

Deckenmonteure leiten ein Montageteam. Sie führen und motivieren die Mitarbeitenden, geben ihnen Anweisungen und unterstützen sie bei Schwierigkeiten. Sie sind für die Arbeitssicherheit verantwortlich und informieren die Mitarbeitenden über die entsprechenden Sicherheitsvorschriften.

Deckenmonteurinnen koordinieren die Montagearbeiten. Sie sind für den reibungslosen und termingerechten Ablauf der Vorbereitungsarbeiten sowie der Montage verantwortlich. Bei Komplikationen suchen sie gemeinsam mit der Bauführung nach Lösungen und entscheiden über das weitere Vorgehen.

Nach Beendigung der Montagearbeiten sorgen Deckenmonteure für den Abbau, Abtransport und die fachgerechte Lagerung des Gerüstmaterials sowie von Maschinen und Werkzeugen. Sie kontrollieren die ausgeführten Arbeiten, greifen bei Bedarf korrigierend ein und ordnen eine Schlussreinigung der Baustelle an.

Deckenmonteurinnen unterstützen ihre Vorgesetzten in administrativen Aufgaben. Sie halten die ausgeführten Arbeiten in einem Rapport fest und erstellen für kleinere Aufträge auch Offerten.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigtes Reglement vom 6.11.1992

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Kursen ­erworben. Reglement und Wegleitung sind beim Verband Schweiz. Unternehmen für Decken- und Innenausbausysteme VSD erhältlich.

Bildungsangebote

Der Verband Schweiz. Unternehmen für Decken- und Innenausbausysteme VSD bietet Vorbereitungskurse an.

Dauer

6 Monate, berufsbegleitend (total 142 Lektionen)

Geprüfte Fächer

Allgemeine Berufskenntnisse, Bauteilkenntnisse, Materialkenntnisse, Werkzeuge, Geräte und Maschinen, Anlagen- und Montagekenntnisse, Unfallverhütung, Gesetze und Verordnungen, Personalführung

Abschluss

"Deckenmonteur/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • abgeschlossene berufliche Grundbildung in der Baubranche und mindestens 2 Jahre Berufspraxis im Innenausbau oder
  • mindestens 5 Jahre Berufspraxis im Innenausbau

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, des Verbandes Schweiz. Unternehmen für Decken und Innenausbausysteme VSD sowie von einzelnen Zulieferbetrieben der Branche

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Dipl. Techniker/in HF Bauführung

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen

Berufsverhältnisse

Deckenmonteure und -monteurinnen mit eidg. Fachausweis sind in Montagebetrieben tätig.

In der Branche besteht ein Bedarf an gut ausgebildeten Fachleuten, weshalb Deckenmonteure und -monteurinnen auf dem Arbeitsmarkt gute Aussichten haben.

Weitere Informationen

Adressen

Verband Schweiz. Unternehmen für Decken- und Innenausbausysteme VSD
Riedstrasse 14
Postfach
8953 Dietikon 1
Tel.: 043 322 44 66
Fax: 043 322 44 99
URL: http://www.vsd-innenausbau.ch
E-Mail: