Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Stuckateurmeister/in (HFP)

Stuckateurmeister/innen leiten einen Gipserbetrieb. Sie befassen sich mit der Unternehmensführung, der Personalführung, kaufmännischen und administrativen Aufgaben sowie mit der gesamten Auftragsabwicklung.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bau

Branchen

Malerei / Gipserei / Plattenlegerei

Swissdoc

0.450.11.0

Aktualisiert 17.08.2015

Tätigkeiten

Im Gipsergewerbe geht es um das Anbringen von Verputzen an Wänden, Decken und Fassaden. Ausserdem werden Decken-, Wand- und Bodenkonstruktionen aus Gipsplatten in Trockenbauweise erstellt, Isolationen angebracht oder manchmal auch speziellere Arbeiten wie Stuckaturen angefertigt.

Stuckateurmeister/innen führen ein eigenes Geschäft oder sind in leitender Funktion angestellt. Sie betreuen einen Auftrag von der Projektierung bis zur Fertigstellung und Abrechnung. Sie holen Aufträge herein, verhandeln mit der Kundschaft und erstellen Offerten. Für die gewünschten baulichen Massnahmen erarbeiten sie Vorschläge und beraten die Auftraggebenden zu den Vor- und Nachteilen verschiedener Möglichkeiten. Sie berechnen das benötigte Material, erstellen Terminpläne, teilen die Mitarbeitenden ein, disponieren Geräte und Hilfsmittel, steuern die Arbeitsabläufe und instruieren die Mitarbeitenden.

Durch regelmässige Besuche auf der Baustelle stellen Stuckateurmeister/innen sicher, dass die Arbeiten fach- und termingerecht erledigt werden können. Sie stehen in Kontakt mit den anderen Baufachleuten und der Bauleitung. Ausserdem überprüfen sie die Einhaltung der geltenden Normen und Richtlinien sowie die Massnahmen zur Unfallverhütung.

In Kleinbetrieben arbeiten Stuckateurmeister/innen zum Teil auf der Baustelle praktisch mit. Der grösste Teil ihrer Tätigkeit wird jedoch durch die Unternehmensführung und durch kaufmännische Aufgaben in Anspruch genommen. Sie befassen sich mit dem Finanz- und Rechnungswesen, führen die Buchhaltung, erstellen Jahresabschlüsse und erledigen die Lohnabrechnungen. Sie kalkulieren zudem Kosten und erstellen Offerten.

Stuckateurmeister/innen vertreten das Unternehmen gegen aussen. Sie befassen sich mit der Kundenakquisition, Kundenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit, verhandeln mit Lieferanten und führen Besprechungen mit Bauherrschaften und Architektinnen. In Fragen der Personalführung kennen sie sich aus. Sie sind verantwortlich für die Personalbeschaffung, die Instruktion, Förderung und Qualifizierung der Mitarbeitenden sowie die Ausbildung der Lernenden.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 11.5.2011

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV erhältlich.

Bildungsangebote

Im Ausbildungszentrum des SMGV in Wallisellen

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend

Module

  • Baustilkunde
  • Preisberechnen
  • Geschäftliche Grundkenntnisse*
  • Unternehmerische Grundkenntnisse*
  • Buchhaltung*
  • Marketing*

*) Diese Kompetenzen können auch durch andere Bildungsangebote erworben werden (z.B. am Schweiz. Institut für Unternehmerschulung SIU).

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Stuckateurmeister/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fachausweis als Polier/in Stuckateur/in-Trockenbauer/in oder gleichwertiger Ausweis
    und
  • mind. 5 Jahre Berufspraxis im Gipsergewerbe
    und
  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, des SMGV sowie des Schweiz. Instituts für Unternehmerschulung SIU für betriebswirtschaftliche Lerninhalte

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Dipl. Techniker/in HF Bauführung

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen

Berufsverhältnisse

Stuckateurmeister/innen sind in Unternehmen des Gipsergewerbes als Geschäftsführer/innen angestellt oder leiten einen eigenen Betrieb. Mögliche Einsatzgebiete sind auch die Fachberatung für Planungsbüros oder die Verputz- und Trockenbauindustrie sowie Lehraufträge an Weiterbildungsinstitutionen.

Weitere Informationen

Adressen

Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV
Grindelstr. 2
Postfach 73
8304 Wallisellen
Tel.: 043 233 49 80
URL: http://www.smgv.ch
E-Mail: