Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Ofenbauer-Meister/in (HFP)

Ofenbauer-Meister/innen übernehmen planerische, organisatorische und handwerkliche Arbeiten rund um die Erstellung und Renovation von Holzfeuerungssystemen. Sie führen einen eigenen Betrieb und beraten die Kundschaft.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bau

Branchen

Malerei / Gipserei / Plattenlegerei

Swissdoc

0.450.16.0

Aktualisiert 03.02.2016

Tätigkeiten

Ofenbauer-Meister/innen führen ein eigenes Unternehmen oder sind in grösseren Betrieben als Abteilungsleitende oder Geschäftsführende angestellt. Sie beschaffen Aufträge, verhandeln mit der Kundschaft und beraten diese umfassend über Heizsysteme.

In der Projektierungsphase entwerfen Ofenbauer-Meister/innen von Hand oder mit Computerunterstützung das gewünschte Bauobjekt. Ist der Kunde mit dem Entwurf und der Kostenschätzung einverstanden, beginnt die Planung im technischen Bereich: Ofenbauer-Meister/innen berechnen den Wärmebedarf und dimensionieren die Anlage entsprechend. Sie erstellen einen Materialauszug, berechnen die Arbeitszeit und kalkulieren den Verkaufspreis. Nach Auftragseingang bestellen sie das Material und planen die Einsätze der Mitarbeitenden.

Ofenbauer-Meister/innen besuchen regelmässig die Baustelle. Sie leiten ihre Mitarbeitenden an und stellen sicher, dass die geltenden Normen sowie die Vorschriften zur Arbeitssicherheit eingehalten werden. Nach Abschluss eines Auftrags stellen sie die ausgeführten Arbeiten in Rechnung und erledigen die Buchhaltung.

Je nach Grösse des Betriebs arbeiten Ofenbauer-Meister/innen beim Bau und der Montage praktisch mit. Der grösste Teil ihrer Arbeitszeit wird jedoch durch die Kundenberatung und die Unternehmensführung in Anspruch genommen. Im Büro befassen sie sich auch mit Lohnabrechnungen, Jahresabschlüssen, Marketingmassnahmen und weiteren Aufgaben der Geschäftsführung.

Ofenbauer-Meister/innen sind mit der Personalführung vertraut. Dazu gehören die Personalbeschaffung, die Instruktion, Förderung und Qualifizierung der Mitarbeitenden sowie die Ausbildung und Betreuung der Lernenden.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 27.5.2014 mit Änderung vom 5.11.2015

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei feu Suisse, Verband für Wohnraumfeuerung, Plattenbeläge und Abgassysteme erhältlich.

Bildungsangebote

Die Fachschule Froburg in Wisen bietet Vorbereitungskurse an.

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend

Module

AVOR Baustellenführung, Konstruktionstechnik, Normen und Vorschriften, EDV-Basiskenntnisse, Berufsbildnerkurs, EKAS, Kundenbetreuung, Elektrotechnik, Skizzieren, Planung, Bewilligungsverfahren, Kalkulation, Haustechnik, CAD Basiskurs, Messebetreuung Praxis Verkauf, Minergie Fachpartnerkurs, Gestaltung

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Ofenbauer-Meister/in"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung
  • 4 Jahre Berufspraxis im Ofenbau
  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen
Anforderungen
  • Sinn für Formen und Farben
  • Organisationsfähigkeit
  • Sozial- u. Führungskompetenz
  • Verantwortungsbewusstsein

Weiterbildung

Kurse

Angebote von feu suisse, Verband für Wohnraumfeuerung, Plattenbeläge und Abgassysteme bzw. der Fachschule Froburg; betriebswirtschaftliche Weiterbildung am Schweiz. Institut für Unternehmerschulung

Höhere Fachschule

z. B. Dipl. Techniker/in HF Gebäudetechnik

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Gebäudetechnik

Berufsverhältnisse

Ofenbauer-Meister/innen führen einen eigenen Betrieb oder sind in einem Unternehmen als Geschäftsführer/innen oder Abteilungsleiter/innen tätig. Kleinbetriebe mit zwei bis sechs Mitarbeitenden sind in dieser Branche vorherrschend.

Weitere Informationen

Adressen

feu suisse
Verband für Wohnraumfeuerung, Plattenbeläge und Abgassysteme
Solothurnerstr. 236
Postfach
4603 Olten
Tel.: 062 205 90 80
Fax: 062 205 90 89
URL: http://www.feusuisse.ch
E-Mail:

Fachschule Froburg
Froburgstr. 266
4634 Wisen SO
Tel.: 062 293 35 62
URL: http://www.feusuisse.ch
E-Mail: