Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Weibel/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Verwaltung

Swissdoc

0.621.13.0

Aktualisiert 29.10.2019

Tätigkeiten

Dient der Regierung, dem Parlament oder dem Gericht. Erledigt Dienst- und Botengänge, wirkt als Saaldiener und hat zeremonielle Aufgaben. Führt die Rechtssammlung des/der Departementsvorstehers/-vorsteherin nach. Bundesweibel sind im Dienste aller drei Gewalten des Bundes tätig:

  • Bundesratsweibel/innen sind einem Bundesrat/einer Bundesrätin fest zugeteilt.
  • Parlamentsweibel/innen sind entweder dem National- oder dem Ständerat zugeteilt.
  • Bundesgerichtsweibel sind für das Bundesgericht in Lausanne, das Bundesstrafgericht in Bellinzona oder das Eidgenössische Versicherungsgericht in Luzern tätig.

Auf kantonaler Ebene sind sie tätig als Standesweibel/in, Ratsweibel/in oder Gerichtsweibel/in (Gerichtsdiener/in). Auf kommunaler Ebene arbeitet der/die Stadtweibel/in oder Ratsweibel/in für grössere Städte und erledigt vor allem zeremonielle Aufgaben und Botengänge. Entsprechend auch der/die Gemeindeweibel/in für die Gemeindeverwaltungen.

Ausbildung

- Abgeschlossene Berufslehre

- 4-7 Jahre funktionsrelevante Erfahrung.

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Loyalität und Verschwiegenheit.
  • Hohe Dienstleistungsbereitschaft und grosse Flexibilität.
  • Sehr gute Umgangsformen.
  • Hohe zeitliche Verfügbarkeit.

Weitere Informationen

berufsberatung.ch