?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Theologe/-login UH

Theologen und Theologinnen analysieren, interpretieren, hinterfragen und vermitteln die christliche Tradition. Sie untersuchen den Ursprung und die Entwicklung religiöser Phänomene, analysieren biblischen Texte und die Auswirkungen, die sie im Laufe der Jahrhunderte auf Kirche, Kultur und Gesellschaft hatten.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Bildung, Soziales - Kultur, Medien

Branchen

Begleitung, Betreuung - Beratung, Begleitung, Betreuung, Therapie - Bildung, Unterricht - Schule, Ausbildung

Swissdoc

0.732.24.0

Aktualisiert 10.03.2022

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

In der Wissenschaft

  • biblische und theologische Grundlagen wissenschaftlich analysieren und reflektieren 
  • historische und gegenwärtige Auswirkungen des Glaubens auf Kirche, Gesellschaft, Kultur und andere Religionsgemeinschaften untersuchen 
  • sich mit historischen und biblischen Quellen sowie den alten Sprachen Latein, Hebräisch und Griechisch auseinander­setzen

In der Bildung

  • in katechetischen Zentren, Universitäten oder Weiterbildungszentren Kurse über die Grundfragen und zentralen Aspekte des christlichen Glaubens geben
  • Wissen über das Christentum verschiedenen Zielgruppen angemessen vermitteln
  • Katechetinnen und Pastoralassistenten in den Bereichen Bibel, Ethik und Glaube ausbilden 

In der Gemeinde

  • Gemeindezentrum leiten, die Gemeindemitglieder empfangen und ihre Fragen beantworten
  • Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen vorbereiten
  • Gemeindeleben mit der Pfarrerin oder dem Priester planen und gestalten
  • sich um die Leitung von verschiedenen Gruppen kümmern, beispielsweise Bibelgruppen

Oftmals üben Theologinnen und Theologen das Amt des katholischen Priesters oder des/der reformierten Pfarrers/Pfarrerin aus. 

Ausbildung

Studienort

  • Evangelisch-reformierte Theologie: Universitäten Basel, Bern, Genf, Lausanne, Zürich
  • Römisch-katholische Theologie: Universitäten Chur, Freiburg, Lugano, Luzern
  • Christkatholische Theologie: Universität Bern

Dauer

Bachelor: 6 Semester, Master: 4 Semester

Studienaufbau (Beispiel)

  • Biblisch-exegetische Fächer (Textauslegung)
  • Kirchen- und Theologiegeschichte
  • Systematische Theologie
  • Praktische Theologie
  • Religions-, Ökumene- und Missionswissenschaft

Aufbau und Inhalt des Studiums unterscheiden sich je nach Universität.

Abschluss

Bachelor/Master of Theology

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • eidg. oder eidg. anerkannte Maturität oder Hochschulabschluss (FH, Uni, ETH)
  • oder Berufsmaturität und Ergänzungsprüfung der Schweiz. Maturitätskommission
  • Detaillierte Auskünfte erteilen die Zulassungsstellen der Universitäten. Es bestehen Unterschiede bei der Aufnahmepraxis. Eine Übersicht bietet die Rektorenkonferenz der Schweizerischen Hochschulen (swissuniversities).

Anforderungen

  • Fremdsprachenkenntnisse und Interesse an alten Sprachen
  • analytische Fähigkeiten
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Freude an Recherchearbeit
  • gute Allgemeinbildung
  • Kommunikationsfähigkeit

Weiterbildung

Doktorat (Dr. phil.)

Wissenschaftliche Forschungsarbeit (Dissertation) und Doktoratsprüfung (Promotion)

Nachdiplomstufe

Angebote von Universitäten und Fachhochschulen. Beispielsweise MAS-DAS-CAS "Applied Ethics" (Uni Zürich) oder CAS "Seelsorge im Straf- und Massnahmenvollzug" (Uni Bern)

Berufsverhältnisse

Theologinnen und Theologen arbeiten in Pfarreien, sozialen Einrichtungen und Organisationen, Zentren für religiöse Studien, kirchlichen Institutionen oder an Schulen und theologischen Fakultäten. In den meisten Tätigkeitsgebieten sind gute kommunikative und soziale Kompetenzen unabdingbar. 

berufsberatung.ch