?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Mathematiker/in UH

Mathematikerinnen und Mathematiker führen Berechnungen und Analysen auf verschiedenen Gebieten durch. Sie wenden mathematische Methoden an, um komplexe Phänomene aus Medizin, Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften zu erforschen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Chemie, Physik - Informatik

Branchen

Natur

Swissdoc

0.160.29.0

Aktualisiert 06.01.2022

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Forschung und Bildung

  • mathematische Thesen aufstellen und diese ergründen
  • an Forschungsprojekten von Hochschulen teilnehmen
  • Praktika und Studienarbeiten von Studierenden beaufsichtigen
  • wissenschaftliche Artikel für Fachzeitschriften schreiben sowie an Konferenzen und Seminaren teilnehmen
  • an Gymnasien, Berufsschulen, Fachhochschulen oder Universitäten Mathematik unterrichten

Industrie

  • Forschungen auf mathematischer Ebene durchführen, die zur Entwicklung von Produkten beitragen
  • Software für Unternehmen entwickeln
  • Codierungssysteme für Informations- und Kommunikationstechnologien entwickeln
  • Statistiken für Unternehmen erstellen

Wirtschaft und Finanzen

  • statistische Erhebungen im Bereich Versicherungen (Prämien, Risikodeckung, usw.) erstellen
  • Risikoanalysen für die Börse durchführen
  • Prognosen zur wirtschaftlichen Entwicklung erstellen

Ausbildung

Grundlage

Reglemente der Universitäten

Studienort

Universitäten Bern, Zürich, Basel, Freiburg, Luzern, Genf, Lausanne und Neuchâtel sowie Eidgenössisch Technische Hochschule ETH, Zürich

Dauer

Bachelorstudium: 3 Jahre

Studienaufbau (Beispiel)

Infinitesimalrechnung, Lineare Algebra, Einführung Numerik, Einführung Statistik, Algebra und Zahlentheorie

Abschluss

Bachelor of Arts (UH/ETH) in Mathematik (genaue Titel unterscheiden sich je nach Universität)

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • eidg. oder eidg. anerkannte Maturität oder Hochschulabschluss (FH, Uni, ETH)
  • oder

  • Berufsmaturität und Ergänzungsprüfung der Schweiz. Maturitäts­kommission
  • Detaillierte Auskünfte erteilen die Zulassungsstellen der Universitäten. Es bestehen Unterschiede bei der Aufnahmepraxis. Eine Übersicht bietet die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS).

Anforderungen

  • Flair für Zahlen
  • Freude an Computerarbeit
  • gute Auffassungsgabe
  • selbstständige Arbeitsweise

Weiterbildung

Universität (Master)

Master of Arts (UH/ETH) in Mathematik

Doktorat (Dr. phil.)

Wissenschaftliche Forschungsarbeit (Dissertation) und Doktoratsprüfung (Promotion)

Nachdiplomstufe

Angebote von Universitäten und Fachhochschulen im Bereich Mathematik, beispielsweise CAS Statistical Data Science, Universität Bern

Berufsverhältnisse

Mathematiker und Mathematikerinnen arbeiten in der Grundlagenforschung an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie in der Lehre an Hoch- und Mittelschulen. Weitere Arbeitsplätze finden sich in der Industrie, in der Informatik, in Banken und Versicherungen sowie in der Unternehmensberatung. Viele Berufsleute sind auch in der Informatik, Medizin sowie in der Sozial- und Wirtschaftsforschung tätig.

Weitere Informationen

Adressen

Universität Bern
Hochschulstrasse 4
3012 Bern

Universität Basel
Petersplatz 1
4001 Basel
URL: https://www.unibas.ch

Universität Zürich
Rämistrasse 71
8006 Zürich
URL: https://www.uzh.ch

Universität Luzern
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern
Tel.: 041 229 50 00
Fax: 041 229 50 01
URL: https://www.unilu.ch

berufsberatung.ch