?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Chiropraktor/in UH

Chiropraktoren und Chiropraktorinnen behandeln Krankheiten, Beschwerden und Verletzungen des Bewegungsapparats (Wirbelsäule, Becken, Gelenke) ohne Operationen und Medikamente. Sie wirken manuell auf den Körper ein und lösen zum Beispiel Verspannungen. Sie wenden verschiedene Therapien an und führen Beratungen durch.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Gesundheit: Medizinische Technik und Therapie - Medizinische Therapie und Naturheilkunde

Swissdoc

0.724.5.0

Aktualisiert 25.01.2021

Filme (1)

Chiropraktor/in (U) – Film mit Porträts
Chiropraktor/in (U) – Film mit Porträts

Chiropraktor/in (U) – Film mit Porträts

Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag im Beruf Chiropraktor/in (U). Im Film geben Berufstätige und Studierende Auskunft über Aufgaben und Anforderungen.

© 2013 – Schweizerische Chiropraktoren Gesellschaft ChiroSuisse

Die Beschreibung des Berufs Chiropraktor/in (U) lesen

Chiropraktor/in (U) – Film mit Porträts

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Diagnose

  • Patienten und Patientinnen zu einem Gespräch empfangen und Krankengeschichte erfassen (Anamnese)
  • orthopädische, rheumatologische und neurologische Untersuchungen durchführen, anschliessend chiropraktische Untersuchung mittels Palpation (Abtasten der Wirbelsäule, Beckenknochen und Gelenken) und wenn nötig Röntgenuntersuchung
  • mit Fachärzten, Fachärztinnen, medizinischen Labors und radiologischen Instituten (MRI, CT) zusammenarbeiten
  • Diagnosen des Funktionszustandes der Gelenke stellen und einen Behandlungsplan entwickeln

Behandlung und Rehabilitation

  • chiropraktische Behandlungen durchführen, indem mit minimalem Kraftaufwand auf ein in seiner Funktion gestörtes Gelenk eingewirkt wird
  • verschiedene Therapien durchführen, um die Wirkung der chiropraktischen Behandlung zu ergänzen und zu optimieren, zum Beispiel mit Kryotherapie (Kältetherapie), Elektrotherapie, Ultraschall, kraniale Massage, Akupressur oder Akupunktur
  • laufend Fortschritte beobachten, Behandlungen gegebenenfalls anpassen oder Patienten und Patientinnen an andere Gesundheitsfachleute überweisen
  • administrative Arbeiten ausführen, Patienten- und Patientinnen-Dossiers führen, Qualitätssicherung im Praxisalltag gewährleisten, Personal führen

Prävention

  • Patienten und Patientinnen beraten bezüglich Lebensstil und Gewohnheiten, sie zu vorbeugenden Massnahmen durch eigene Leistungen animieren, zum Beispiel in der Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung oder Ergonomie am Arbeitsplatz
  • sich an Präventionskampagnen der öffentlichen Gesundheit beteiligen, sich bei Präventivmassnahmen in Schulen, Betrieben und anderen Institutionen engagieren

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Medizinalberufegesetz vom 23.6.2006 (Stand 1.2.2020)

Ausbildungsweg

  • Bachelor der Medizin (Mantelstudium Chiropraktik)
  • Master der Chiropraktischen Medizin
  • Eidg. Prüfung Chiropraktik

Voraussetzung für selbständige Berufsausübung (zusätzlich):

  • Assistenz und Weiterbildung an der Akademie für Chiropraktik
  • Prüfung Fachchiropraktik SCG

Studienort

  • Universität Zürich (Master)
  • Akademie für Chiropraktik Bern (Assistenz und Weiterbildung)

Dauer

  • 6 Jahre Master
  • 3 Jahre Assistenz/Weiterbildung

Studienaufbau (Master)

Bachelorstudium (Medizin): Naturwissenschaften, Humanbiologie, Anatomie und medizinische Themenblöcke sowie Mantelstudium Chiropraktik

Masterstudium (Chiropraktische Medizin): medizinische Themenblöcke, Mantelstudium Chiropraktik, Chiropraktische Diagnostik und Therapie, Chiropraktische Lehrklinik (5 Monate) und medizinisch-chiropraktische ­Unterassistenz (5 Monate)

Abschluss

  • "Master of Chiropractic Medicine UZH"
  • "eidg. dipl. Chiropraktor/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • gymnasiale Maturität, Berufsmaturität mit bestandener Passerelle oder Bachelorabschluss (FH, PH, UH, ETH)
  • Hinweis: Melden sich bedeutend mehr Interessierte zum Medizinstudium an als Studienplätze zur Verfügung stehen, führen die Deutschschweizer Universitäten obligatorische Eignungstests durch (Numerus Clausus). Über die Durchführung des Tests wird jedes Jahr neu entschieden. Das Verfahren wird von der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (swissuniversities) durchgeführt. Bei Überbelegung einer Universität können zum Medizinstudium Angemeldete anderen Universitäten zugewiesen werden. Detaillierte Auskünfte erteilt die Zulassungsstelle der Universität Zürich.

    Über die Zulassung zur eidg. Prüfung informiert das Bundesamt für Gesundhet BAG. Zur ­eidg. Prüfung sind auch Studierende aus dem Ausland zugelassen mit Abschlüssen von Hochschulen, die auf der Liste des Eidgenössischen Departements des Innern figurieren (USA, Kanada, Grossbritannien, Frankreich, Dänemark).

Anforderungen

  • gute manuelle Fertigkeiten und psychomotorische Fähigkeiten
  • Interesse am Gesundheitswesen
  • Einfühlungsvermögen
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • vernetztes Denken und Handeln
  • saubere Arbeitsweise und Sinn für Hygiene

Weiterbildung

Kurse

Weiterbildungsangebote der Schweizerischen Akademie für Chiropraktik sowie Angebote von Branchenverbänden, Schulen im Gesundheitsbereich und Hochschulen.

Fachchiropraktor/in SCG

Assistenz und Weiterbildung an der Schweizerischen Akademie für Chiropraktik und eidg. Prüfung (obligatorisch für selbstständig praktizierende Chiropraktikor/innen)

Doktorat (Dr. med. chiro.)

Doktorat in Chiropraktischer Medizin

Nachdiplomstufe

Angebote von Hochschulen, z.B. Master of Advanced Studies (MAS) in Public Health, in Health Administration oder in Gesundheitsförderung

Berufsverhältnisse

Chiropraktoren und Chiropraktorinnen mit Master-Abschluss und eidgenössischem Diplom praktizieren als Angestellte unter Aufsicht in Kliniken oder privaten Praxen. Nach der Assistenz- und Weiterbildungszeit und dem Erwerb des eidg. Weiterbildungstitels «Fachchiropraktor/in SCG» können sie selbständig tätig werden. Sie können sich auf die Behandlung bestimmter Arten von Problemen (z.B. orthopädische Chiropraktik oder Behandlung von Sportverletzungen) oder bestimmter Bevölkerungsgruppen (z.B. Babys, Sportler und Sportlerinnen oder Menschen im Alter) spezialisieren. Teilzeitarbeit ist möglich und gewinnt an Bedeutung. Die Arbeitszeiten sind meistens regelmässig. Lebenslange berufliche Fortbildung wird sowohl vom Berufsverband als auch von den Behörden vorgeschrieben.

Weitere Informationen

Adressen

ChiroSuisse Schweizerischer Chiropraktoren-Gesellschaft SCG
Sulgenauweg 38
3007 Bern
Tel.: 031 371 03 01
Fax: 031 372 26 54
URL: http://www.chirosuisse.info
E-Mail:

Universität Zürich, Medizinische Fakultät, Dekanat
Pestalozzistrasse 3
8091 Zürich
Tel.: 044 634 40 40
Fax: 044 634 10 79
URL: https://www.med.uzh.ch/
E-Mail:

Swiss Academy of Chiropractic
Sulgenauweg 38
3007 Bern
Tel.: +41 31 376 13 08
URL: https://www.swiss-chiropractic-academy.ch
E-Mail:

Links

Studienrichtung Chiropraktik (berufsberatung.ch)

berufsberatung.ch