?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sportkoordinator/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Schönheit, Sport

Branchen

Bewegung und Sport

Swissdoc

0.721.24.0 - 0.721.41.0

Aktualisiert 19.04.2021

Tätigkeiten

Sportkoordinatoren und -koordinatorinnen sind Drehscheibe für die kommunale Bewegungs- und Sportförderung. Sie sind in die Verwaltung eingebettet und verfügen über die notwendigen Kompetenzen und Entscheidungsbefugnisse.

 

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

  • Die Zusammenarbeit der im Bewegungs- und Sportbereich tätigen Partner und deren Angebote koordinieren und ein lokales Bewegungs- und Sportnetz entwickeln
  • Als «Kompetenzzentrum» und Ansprechperson für Bevölkerung, Vereine, Schulen und private Anbieter der Gemeinde/Region die Anlässe koordinieren
  • Die Anlagenbenützung in der Region optimieren und neue Angebote schaffen
  • lokale Bewegungs- und Sportangebote für die gesamte Bevölkerung initiieren
  • Gezielt über die Angebote von Bewegung und Sport in der gesamten Gemeinde/Region kommunizieren

Ausbildung

Die Ausbildung wird vom Bundesamt für Sport BASPO angeboten.

 

Sie besteht aus mindestens 4 Modulen und einer Projektarbeit.
Davon sind zwei Pflichtmodule. Aus den übrigen Modulen müssen mindestens zwei Wahlmodule ausgewählt werden. Es können (gegen Aufpreis) auch alle Module besucht werden. Ein Wahlmodul wird bei einer Teilnehmerzahl von mindestens 8 Personen durchgeführt. Detaillierter Kursaufbau und Informationen. 

 

Die ausgebildeten Sportkoordinatorinnen und -koordinatoren haben die Möglichkeit, jedes zweite Jahr eine 1-tägige Fortbildung zu besuchen. Im Zentrum stehen dabei der Erfahrungsaustausch (Netzwerkpflege) sowie die Weiterbildung.

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • eidgenössisch anerkannte Berufsausbildung, Maturität oder äquivalente Ausbildung
  • Sportlicher Background: mindestens eine Anerkennung J+S-Kindersport, J+S-Jugendsport oder Erwachsenensport (esa), Sportleiter/in, Sportlehrperson oder äquivalente Ausbildung oder Tätigkeit als Sportfunktionär bzw. Sportfunktionärin
  • Wohnsitz und Arbeitsplatz in der Schweiz

Weitere Informationen

Adressen

Bundesamt für Sport BASPO
Hauptstrasse 247
2532 Magglingen/Macolin
Tel.: 058 467 16 33
Fax: 032 327 64 04
URL: http://www.baspo.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch