Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Fahrzeugrestaurator/in (BP)

Fahrzeugrestauratoren und Fahrzeugrestauratorinnen planen Restaurierungsarbeiten an historischen Fahrzeugen und führen sie aus. Sie wenden dabei traditionelle und moderne Verfahren an und beraten die Kundschaft.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Fahrzeuge

Branchen

Auto - Fahrzeuge - Übriger Fahrzeugunterhalt - Zweirad

Swissdoc

0.570.64.0

Aktualisiert 26.03.2018

Tätigkeiten

Als Spezialisten für Old- und Youngtimer aus den Nachkriegsjahren betreuen Fahrzeugrestauratoren Projekte von der Planung bis zur Fahrzeugübergabe. Sie warten, reparieren, restaurieren und rekonstruieren einzelne Teile und Fahrzeugkomponenten. Mit viel Fachwissen wenden sie dazu verschiedene alte und neue Arbeitstechnologien und Verfahren an.

In Herstellerangaben und Dokumentationen informieren sich Fahrzeugrestauratorinnen über die technischen Daten des jeweiligen Fahrzeugtyps und die Geschichte des Fahrzeugs. Sie arbeiten unter anderem mit spezialisierten Werkstätten, Ersatzteillieferanten und Versicherungen zusammen und beachten die internationalen Grundsätze für die Erhaltung und Nutzung historischer Fahrzeuge.

Fahrzeugrestauratoren der Fachrichtung Automobiltechnik prüfen und reparieren Systeme und Komponenten von historischen Autoelektrik-Anlagen. An Motor, Antriebsstrang, Aufbau und Fahrwerk, den traditionellen Komponenten des Automobils, führen sie Wartungs-, Diagnose- und Reparaturarbeiten durch. Sie rüsten die Fahrzeuge wenn nötig nach oder um, damit sie alltagstauglicher werden. Die Änderungsarbeiten dokumentieren sie.

Fahrzeugrestauratorinnen der Fachrichtung Carrosseriespenglerei stellen traditionelle Handwerkzeuge her. Sie montieren und demontieren Carrosserieteile und restaurieren historische Zierteile. Historische Carrosserieteile messen sie aus und stellen sie her, richten sie oder beulen sie aus.

In der Fachrichtung Carrosserielackiererei analysieren Fahrzeugrestauratoren den Lackaufbau und finden den richtigen Farbton. Sie bereiten die Grundmaterialien des Lackaufbaus vor, applizieren originalgetreue Endbeschichtungen und beheben Schäden am Decklack.

Fahrzeugrestauratorinnen beraten die Kundschaft, meist Liebhaber von historischen Fahrzeugen. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Geschäftsleitung, Kundschaft, Lieferanten, Versicherungen und Mitarbeitenden. Arbeitssicherheits- und Umweltschutzmassnahmen setzen sie pflichtbewusst um.

 

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 24.11.2017

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei der Geschäftsstelle Ig-Fahrzeugrestaurator erhältlich.

Fachrichtungen

  • Automobiltechnik
  • Carrosseriespenglerei
  • Carrosserielackiererei

Bildungsangebote

Die Interessengemeinschaft Fahrzeugrestauratoren IgF bietet einen Lehrgang an.

Dauer

2 Jahre

Module

  • Projekte
  • Autoelektrik
  • Motor
  • Antrieb
  • Aufbau und Fahrwerk
  • Bauteile und Änderungen
  • Kunden
  • Aufträge
  • Restaurierungen

Abschluss

"Fahrzeugrestaurator/in mit ­eidg. Ausweis", mit Angabe der Fachrichtung

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • abgeschlossene technische Grundbildung mit EFZ der Automobil-Branche* oder Berufsprüfung mit entsprechender fachlicher Ausrichtung oder gleichwertiger Abschluss
  • mind. 3 Jahre Berufserfahrung in der entsprechenden Fachrichtung, davon mind. 12 Monate mit Haupttätigkeit in der Fahrzeug-Restaurierungsbranche
  • *Die Liste der eidg. Fähigkeitszeugnisse und gleichwertigen Ausweise ist in der Wegleitung zur Prüfungsordnung festgehalten.

Weiterbildung

Kurse

Angebote an Berufsfach- und Fachschulen sowie des Auto Gewerbe Verbandes Schweiz (AGVS)

Höhere Fachprüfung

Dipl. Betriebswirt/in im Automobilgewerbe

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Automobiltechnik

Berufsverhältnisse

Fahrzeugrestauratoren und Fahrzeugrestauratorinnen arbeiten als qualifizierte Mitarbeitende oder leiten eine Werkstatt. Sie sind in der Werkstatt, im Büro oder auch vor Ort bei der Kundschaft tätig und führen ihre Arbeit alleine oder im Team aus. Unregelmässige Arbeitszeiten kommen vor.

Weitere Informationen

Adressen

Geschäftsstelle Interessengemeinschaft Fahrzeugrestaurator IgF
c/o AGVS/UPSA
Postfach 64
3000 Bern 22
Tel.: +41 31 307 15 85
URL: http://www.fahrzeugrestaurator.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch