Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Fachzahntechniker/in Kieferorthopädie (BP)

Fachzahntechniker/innen Kieferorthopädie (KO) arbeiten in Dentallabors. Sie stellen kieferorthopädische Hilfsmittel her, die Zahnstellungen und Kieferfehlstellungen korrigieren und dem Zahnschutz dienen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Gesundheit: Medizinische Technik und Therapie - Medizintechnik

Swissdoc

0.723.63.0

Aktualisiert 05.07.2017

Tätigkeiten

Fachzahntechniker/innen KO arbeiten in einem auf Kieferortho­pädie spezialisierten Dentallabor. Im Auftrag von Kieferorthopäden, Zahnärztinnen, Dentalhygienikern, Zahntechnikerinnen und Logopäden fertigen sie Apparaturen wie Zahnspangen, Schienen und Zahnschutz.

Fachzahntechniker/innen KO stellen zunächst Kiefermodelle her, die ihnen als Arbeitsgrundlage für das Erstellen der Apparaturen dienen. Sie erhalten Abdrücke des Kiefers, die sie mit Gips ausgiessen. Danach werden die Gipsabgüsse für die weitere Verwendung getrimmt und bearbeitet.

Nachdem sie ihre Aufträge analysiert und die Kiefermodelle vorbereitet haben, planen Fachzahntechniker/innen KO die Herstellung oder Reparatur der Apparaturen. Dabei greifen sie auf ihre Kenntnisse in Anatomie und Kieferorthopädie zurück. Für die Planung und das Design der kieferorthopädischen Hilfsmittel setzen sie CAD-Systeme ein.

Auf den Kiefermodellen platzieren Fachzahntechniker/innen KO die Elemente der Apparaturen. Für diese verwenden sie verschiedene Materialien wie Metall und Kunststoff, die sie fachgerecht verarbeiten. Mithilfe von Zangen, Modellierinstrumenten sowie technischen Geräten wie Mikromotoren, Schleif-, Fräs- und Bohrmaschinen fertigen sie die Apparaturen. Zum Schluss überprüfen sie Passgenauigkeit, Funktion und Vollständigkeit der Hilfsmittel.

Fachzahntechniker/innen KO warten, reparieren, reinigen und desinfizieren die Laborgeräte und stellen so deren Betriebsbereitschaft sicher. Mit gesundheits- und umweltgefährdenden Stoffen gehen sie korrekt und sparsam um. Abfälle und rezyklierbare Stoffe entsorgen sie vorschriftsgemäss.

Eine weitere Aufgabe ist das Führen der Mitarbeitenden im Team. Fachzahntechniker/innen KO erstellen Tagesplanungen, planen Einsätze der Mitarbeitenden und unterstützen die Laborleitung in der Personalführung. Sie betreuen Lernende, Praktikantinnen und Schnupperlernende und führen neue Mitarbeitende ein.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 14.3.2017

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei der VZLS-Stiftung Zahntechnik erhältlich.

Bildungsangebote

Das GIBZ Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug bietet einen Lehrgang an. Geplanter Start: Februar 2018

Dauer

1 Jahr

Ausbildungsinhalte

  • Auftragsbearbeitung
  • Herstellung von Modellen
  • Vorbereitung der Apparaturenherstellung
  • Herstellung von Apparaturen
  • Dokumentation
  • Betriebsbereitschaft
  • Umweltschutz und Sicherheit
  • Teamführung
  • Aus- und Weiterbildung

Abschluss

"Fachzahntechniker/in Kieferorthopädie mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • abgeschlossene Grundbildung als Zahntechniker/in EFZ ­oder gleichwertiger Abschluss
  • mind. 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Kieferorthopädie

Anforderungen

  • Interesse an Anatomie und Kieferorthopädie
  • exakte Arbeitsweise
  • räumliches Vorstellungsvermögen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsverbänden, Dentalfirmen und von zahntechnischen Instituten von Universitäten, z. B. Dentevent

Höhere Fachprüfung (HFP)

Zahntechnikermeister/in

Berufsverhältnisse

Fachzahntechniker/innen Kieferorthopädie arbeiten in spezialisierten Dentallabors oder betreuen das Teilangebot Kieferorthopädie in einem prothetisch tätigen Betrieb.

Da sie in einem dynamischen Arbeitsumfeld tätig sind, bilden sich Fachzahntechniker/innen KO regelmässig weiter.

Weitere Informationen

Adressen

VZLS-Stiftung Zahntechnik
c/o hsp - Hodler, Santschi & Partner AG
Belpstr. 41
3007 Bern
Tel.: +41 31 381 64 51
URL: http://www.vzls.ch
E-Mail:

Höhere Fachausbildung für Zahntechnik HFZ
c/o Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug GIBZ
Baarerstr. 100
6300 Zug
Tel.: +41 41 728 30 30
URL: http://www.hfz.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch