Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Meister/in Leder und Textil (HFP)

Meister/innen Leder und Textil arbeiten in leitender Position in einem Betrieb der Leder- und Textilbranche oder führen ein eigenes Geschäft. Je nach Fachrichtung sind sie für die Herstellung von Produkten im Bereich Pferdesport, Fahrzeuge und Technik oder Feinlederwaren verantwortlich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Auto - Textilien und Leder

Swissdoc

0.330.17.0

Aktualisiert 21.11.2016

Tätigkeiten

Meister/innen Leder und Textil sind in einem Kleinbetrieb in der Leder- und Textilverarbeitung tätig. Sie befassen sich mit der Entwicklung und Herstellung von Einzelanfertigungen und Kleinserien sowie mit Reparaturen. Dabei geht es um spezifische Aufträge: Die Fachleute nehmen jeden Auftrag einzeln auf und klären die individuellen Wünsche der Kundschaft. Sie beraten ihre Auftraggeber über Alternativen und schätzen zu erwartende Kosten.

Dann fertigen Meister/innen Leder und Textil Prototypen an, die den technischen und finanziellen Vorgaben entsprechen. Nach ersten Tests werden die Produkte in Absprache mit der Kundschaft überarbeitet. Die Fachleute kalkulieren die Kosten, erstellen eine Offerte und bestellen das nötige Material.

Meister/innen Leder und Textil steuern die Produktion ihres Betriebs oder ihrer Abteilung. Sie handeln unternehmerisch und planen Arbeit und Investitionen langfristig. Dazu brauchen sie gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Sie verstehen die Buchhaltung ihres Betriebs und gestalten die interne und externe Kommunikation. Als Vorgesetzte führen sie Mitarbeitende und bilden Lernende aus. Sie überwachen die Ausführung der Arbeit und die Qualität der Produktion.

Meister/innen Leder und Textil der Fachrichtung Pferdesport kennen alle Bearbeitungstechniken, die für die Fertigung von Ausrüstungsgegenständen im Pferdesport notwendig sind. Sie stellen komplexe Produkte her, insbesondere Sattel und Kummet nach Mass. Die Herstellung und Anpassung dieser Produkte verlangt ein vertieftes Wissen über Pferde und den Reit- und Fahrsport.

Meister/innen Leder und Textil der Fachrichtung Fahrzeuge und Technik stellen Fahrzeug-Inneneinrichtungen aus Leder und Textil her. Sie erfüllen spezielle Wünsche der Kundschaft oder reparieren defekte oder abgenutzte Teile. Sie produzieren und montieren beispielsweise Verdecke für Cabrios in Einzelanfertigung, Sitzpolster oder Produkte zur Abdeckung von Fahrzeugen oder anderen Geräten.

Meister/innen Leder und Textil der Fachrichtung Feinlederwaren entwickeln Einzelanfertigungen oder Kleinserien und fertigen beispielsweise Portemonnaies, Taschen, Hüllen oder Gürtel an. Ihre Produkte erfüllen hohe Ansprüche an Design und Funktion. Wichtig ist auch hier die langfristige Planung, etwa von kleinen Serien, die bei der Kundschaft gefragt sind.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 26.9.2014

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in einem Vorbereitungskurs erworben. Die Prüfungsordnung und die Wegleitung sind beim Verband Leder Textil Schweiz (VLTS) erhältlich.

Bildungsangebote

Vorbereitungskurs im Berufs- und Weiterbildungszentrum Zofingen

Dauer

1½ Jahre, berufsbegleitend

Abschlussprüfung

  • Meisterarbeit und Expertengespräch in der Fachrichtung (Pferdesport, Fahrzeuge und Technik oder Feinlederwaren)
  • Schriftliche Prüfung: Fach­technik, Betriebsführung, Rechnungswesen
  • Mündliche Prüfung: Fallstudien

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Meister/in Leder und Textil"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis als Fachmann/-frau Leder und Textil oder gleichwertiger Ausweis

und

  • 4 Jahre berufliche Praxis als Fachmann/-frau Leder und Textil

und

  • Berufsbildnerkurs oder gleichwertige Ausbildung
Anforderungen
  • Freude am Verkauf und an Beratung
  • Fähigkeit, Projekte zu entwickeln, durchzuführen und zu prüfen
  • Freude am Einarbeiten und Motivieren von Lernenden und Mitarbeitenden
  • Ideenreichtum und Kreativität

Weiterbildung

Produkt- und Industriedesigner/in FH (BA)
Innenarchitekt/in FH (BA)

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie vom VLTS

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z.B. Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign oder Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur

Berufsverhältnisse

Meister/innen Leder und Textil führen meist einen Kleinbetrieb. Sie kommen dort zum Einsatz, wo die Entwicklung und Herstellung von Spezialanfertigungen viel Erfahrung und Können verlangt.

Bemerkungen

Die Prüfungsverordnung der Höheren Fachprüfung Meister/in Leder und Textil ist in Revision (12.2016)

Weitere Informationen

Adressen

Verband Leder Textil Schweiz VLTS
Bündtengasse 2
4800 Zofingen
Tel.: 062 756 49 43
URL: http://www.vlts.ch
E-Mail: