Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Textilmeister/in (HFP)

Textilmeister/innen üben in Betrieben der Textil- und Bekleidungsindustrie eine Führungsfunktion in der Produktion aus. Sie sind für einen reibungslosen Produktionsablauf und eine qualitativ einwandfreie und termingerechte Ausführung der Aufträge zuständig.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Textilien und Leder

Swissdoc

0.310.1.0

Aktualisiert 13.01.2016

Tätigkeiten

Textilmeister/innen verbinden in ihrer Funktion ihr Wissen im Bereich Textiltechnologie mit Kenntnissen und Fähigkeiten in Betriebswirtschaft und Personalführung. In ihrem Fertigungsbereich sorgen sie für einen reibungslosen und rationellen Produktionsablauf. Die termingerechte Auftragsausführung sowie eine einwandfreie Qualität der Produkte liegen in ihrer Verantwortung.

Als Leitende eines Produktionsbereichs handeln Textilmeister/innen nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen. Sie sind dafür zuständig, dass die Maschinen stets einsatzbereit sind. In der Arbeitsvorbereitung legen sie den Produktionsablauf zeitlich fest, bestimmen Material und Maschinen und planen die Personaleinsätze. Sie überwachen die Produktion und kontrollieren laufend die Qualität. Sie stellen auch sicher, dass die technischen Betriebsmittel auf dem neusten Stand sind.

Textilmeister/innen führen einen Produktionsbereich mit mehreren Mitarbeitenden. Als Führungskräfte teilen sie die Arbeiten zu, instruieren die Mitarbeitenden und bilden Lernende aus. Neben der Personalplanung sind sie auch für die berufliche Weiterentwicklung der Mitarbeitenden zuständig. Sie fordern, fördern und beraten die Mitarbeitenden und begleiten sie bei Veränderungen. Entstehen Konflikte oder Spannungen innerhalb des Teams, können sie lösungsorientiert damit umgehen.

In ihrem Produktionsbereich sorgen Textilmeister/innen dafür, dass die Vorschriften zu Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz von allen Mitarbeitenden eingehalten werden.

Je nach Vorbildung und Ausrichtung des Unternehmens wählen Textilmeister/innen eine Fachrichtung: Garn- und Zwirnherstellung, Weberei, Textilveredlung oder Seil- und Hebetechnik.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 18.3.2008

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei Swiss Textiles erhältlich. 

Bildungsangebote

Schweizerische Textilfachschule STF Zürich (teilweise findet der Unterricht an der STF in Wattwil statt)

Dauer

Ca. 3 Jahre, 1 Tag pro Woche, berufsbegleitend (total 640 Lektionen)

Module

  • Grundlagenmodul: Mathematik, Pneumatik, Elektronik, Textilfabrikation, Faserstofflehre, Materialprüfung 
  • Fachtechnikmodul: Garn- und Zwirnherstellung, Weberei, Textilveredlung oder Seil- und Hebetechnik
  • Betriebswirtschaftsmodul: Organisation, Kostenrechnen, Führung, Arbeitsrecht, Marketing

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Textilmeister/in mit eidg. Diplom"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung in der Textil- und Bekleidungsindustrie

und

  • mind. 3 Jahre Berufserfahrung und davon mind. 6 Monate Führungserfahrung

oder

  • Abschluss einer anderen beruflichen Grundbildung

und

  • 3 Jahre Berufserfahrung und ­davon mind. 6 Monate Führungserfahrung in der Textil- und Bekleidungsindustrie

oder

  • Nachweis von mind. 6 Jahren Berufserfahrung und davon ­mind. 6 Monate Führungserfahrung in der Textil- und Bekleidungsindustrie

und

  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote der Schweiz. Textilfachschule STF, Kurse in Zürich und teilweise Wattwil

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Textil, ­Fashion Design &Technologies, dipl. Textilwirtschafter/in HF, ­dipl. Gestalter/in HF Produktdesign

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign, Vertiefung Textildesign, oder Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik

Studiengänge an der STF (Titelvergabe durch die University of West London): Bachelor (Hons) in Textile Business Management, Bachelor (Hons) in Fashion Design & Technology

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Berufsverhältnisse

Textilmeister/innen sind für produzierende Unternehmen der Textilbranche unentbehrlich. Als Fachleute finden sie in Betrieben der Textil- und Bekleidungsindustrie ein gutes Stellenangebot. Der rasche technologische Wandel erfordert eine ständige Weiterbildung.

Weitere Informationen

Adressen

Swiss Textiles
Textilverband Schweiz
Bildung & Nachwuchsförderung
Beethovenstr. 20
Postfach
8022 Zürich
Tel.: 044 289 79 79
Fax: 044 289 79 80
URL: http://www.swisstextiles.ch
E-Mail:

Schweiz. Textilfachschule STF
Hallwylstr. 71
8004 Zürich
Tel.: 044 360 41 51
Fax: 044 360 41 50
URL: http://www.stf.ch
E-Mail: