Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Projektleiter/in Schreinerei (BP)

Projektleiter/innen Schreinerei erstellen die Pläne zuhanden der Produktion, kalkulieren die Kosten, überwachen den Auftrag bis und mit Montage und bereiten die Endabrechnung vor. Sie führen ein kleines Team und bilden Lernende aus.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Holz, Innenausbau

Branchen

Holzverarbeitung und Innenausbau

Swissdoc

0.450.69.0

Aktualisiert 01.03.2015

Tätigkeiten

Projektleiter Schreinerei betreuen und koordinieren in Unternehmen der Schreinerbranche Projekte von der Bedürfnisaufnahme bis zur Organisation der Montage. Sie planen die Produktion und bereiten vollständige Produktionsunterlagen vor. Sie kalkulieren die Kosten und überwachen einen Auftrag bis und mit Montage.

Zu Beginn eines Auftrags nehmen Projektleiterinnen Schreinerei die Gestaltungsvorschläge von Designerinnen, Innenarchitekten oder Schreinermeisterinnen auf und visualisieren sie zwei- oder dreidimensional. Dabei berücksichtigen sie technische Erfordernisse. Je nach Auftrag erstellen sie zusätzlich Bemusterungen und Dokumentationen.

Projektleiter Schreinerei kennen die üblichen Materialien, Halbfabrikate und Fertigprodukte. Sie evaluieren Lieferanten, führen Preisverhandlungen und lösen Materialbestellungen aus.

Projektleiterinnen Schreinerei stehen in engem Kontakt zur Projektleitung, zur Bauherrschaft, zum Fertigungsspezialisten und zu den Lieferanten. Bei Montagen bei Privatkunden sorgen sie für einen korrekten Auftritt des Montageteams.

Projektleiter Schreinerei leiten und überwachen die Montagearbeiten auf der Baustelle. Sie sorgen für eine reibungslose Zusammenarbeit der beteiligten Akteure. In Absprache mit der Bauleitung veranlassen sie Regiearbeiten. Die ausgeführten Arbeiten halten sie in einem Rapport fest.

Projektleiterinnen Schreinerei führen ein kleines Team und engagieren sich für ein gutes Arbeitsklima. Sie fördern und motivieren die Mitarbeitenden und sind für die Ausbildung von Lernenden zuständig.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 28.7.2014

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Verband Schweiz. Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM erhältlich.

Bildungsangebote

  • Höhere Fachschule Bürgenstock
  • Höhere Fachschule Südostschweiz, Chur
  • Weiterbildungszentrum Lenzburg
  • Berufs- und Weiterbildungszentrum Lyss
  • Verband Luzerner Schreiner, Rothenburg/Willisau
  • Zentrum für berufliche Weiterbildung, St.Gallen
  • Gewerbliches Bildungszentrum Weinfelden
  • Berufsbildungsschule Winterthur

Dauer

Ca. 3 Jahre, berufsbegleitend

Module

  • Ausbilden / Führen
  • Fertigen
  • Aufträge bearbeiten
  • Projekte leiten

Abschluss

"Projektleiter/in Schreinerei mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung als Schreiner/in EFZ oder als Zimmermann/Zimmerin EFZ und
  • mind. 3 Jahre Berufspraxis in der Schreinerbranche seit Abschluss der Grundbildung und
  • Nachweis über die erforderlichen und gültigen Modulabschlüsse oder entsprechende Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, insbesondere der Höheren Fachschule Bürgenstock

Höhere Fachprüfung (HFP)

Schreinermeister/in Bau, Schreinermeister/in Möbel und Innenausbau, Betriebswirtschafter/in des Gewerbes

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Holztechnik, Vertiefung Schreinerei

Fachhochschule

z. B. Bachelor of Science (FH) in Holztechnik oder Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur

Berufsverhältnisse

Projektleiter/innen Schreinerei üben in Unternehmen der Schreinerbranche Schlüsselfunktionen im mittleren Kader aus. Sie vertreten ihr Unternehmen aktiv nach innen und nach aussen.

Weitere Informationen

Adressen

Verband Schweiz. Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM
Gladbachstr. 80
Postfach
8044 Zürich
Tel.: 044 267 81 00
Fax: 044 267 81 53
URL: http://www.vssm.ch
E-Mail:
E-Mail: