Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Zollfahnder/in (HFP)

Zollfahnder/innen arbeiten bei der eidgenössischen Zollverwaltung. Sie decken Widerhandlungen im Rahmen der Gesetzgebung auf, die im Zusammenhang mit dem Grenzübertritt von Waren stehen und nehmen entsprechende Untersuchungen vor.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Sicherheit - Zoll

Swissdoc

0.625.10.0

Aktualisiert 14.04.2014

Tätigkeiten

Zollfahnder/innen kontrollieren den Warenverkehr und untersuchen ihn auf Rechtsverletzungen. Sie decken Fälle von Schmuggel und Urkundenfälschung auf und helfen dadurch, die bei einer Einfuhr gesetzlich vorgeschriebenen Abgaben einzunehmen. Zu diesen Abgaben gehören Zölle, Mehrwert-, Tabak- und Automobilsteuer sowie Schwerverkehrs-, Nationalstrassen- und Lenkungsabgaben.

Im Falle von Widerhandlungen gegen diese Gesetze leiten Zollfahnder/innen Ermittlungen, eine Strafuntersuchung beziehungsweise -verfolgung oder die Nachforderung des fehlenden Betrags ein.

Zollfahnder/innen führen Einvernahmen und Zwangsmassnahmen durch und sind für die Untersuchungsführung bis zu ihrem Abschluss zuständig. Ausserdem tätigen sie vollzugssichernde Massnahmen, eröffnen Nachbezugsverfügungen und setzen Bussen fest.

Zollfahnder/innen arbeiten eng mit Behörden von Bund und Kantonen zusammen und ermitteln im Zusammenhang mit der internationalen Zollbetrugsbekämpfung bei Amts- und Rechtshilfeersuchen. Dabei dokumentieren sie alle Handlungen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Zollfahnder/innen legen Personal und Mittel für Einsätze fest und leiten diese. Ausserdem organisieren sie Weiterbildungen für die Mitarbeitenden oder führen diese selber durch.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 1.10.2013

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Zentralen Kommando Grenzwachtkorps erhältlich.

Bildungsangebote

Ausbildungszentrum der eidg. Zollverwaltung Liestal

Dauer

50 Tage, berufsbegleitend

Module

Pflichtmodule:

  • Führungslehrgang 1
  • Abschlussmodul
Wahlmodul:
  • Zollfahndungsspezifische Ausbildung im Rahmen von 35 Tagen

Abschluss

"Zollfahnder/in mit eidg. Diplom"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss eines eidg. Fachausweises als Grenzwächter/in, Zollfachmann/-frau oder einer gleichwertigen Ausbildung und
  • 5 Jahre Zoll- bzw. Grenzwachtpraxis, davon mind. 2 Jahre in der Zollfahndung und
  • Abschluss der erforderlichen Module oder Gleichwertigkeitsbestätigungen und
  • eingereichte Diplomarbeit
Anforderungen
  • gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Freude an Recherchearbeiten
  • Organisationsvermögen
  • vernetztes Denken und Handeln
  • Zuverlässigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote der eidg. Zollverwaltung sowie obligatorische Weiterbildungskurse

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Business Administration

Berufsverhältnisse

Zollfahnder/innen üben ihre beruflichen Aktivitäten im Teilzeit- oder Vollzeitpensum in der ganzen Schweiz aus. Sie arbeiten entweder an der Grenze, im Grenzraum oder im betrieblichen Bereich. Von ihnen wird erwartet, dass sie an wechselnden Standorten und in verschiedenen Sprachregionen arbeiten. Die Arbeitszeit richtet sich nach den dienstlichen Erfordernissen.

Weitere Informationen

Adressen

Eidgenössische Zollverwaltung EZV
Oberzolldirektion
Monbijoustr. 40
3003 Bern
Tel.: 031 322 67 92
Fax: 031 322 65 54
URL: http://www.ezv.admin.ch
E-Mail: