Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Parkinson-Pflege

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Pflege und Betreuung

Swissdoc

-

Aktualisiert 14.03.2014

Tätigkeiten

Arbeiten mit Parkinson erkrankten Menschen in der neurologischen Klinik, in der Neurorehabilitation, im Parkinsonzentrum, in der Spitex und in der Langzeitpflege, in Gesundheitszentrum, an Beratungsstelle oder freiberuflich. Analysiert  werden die Patientensituationen in ihrer Komplexität und entwickelt in Zusammenarbeit mit den Betroffenen zielgerichtete, wirksame Pflegeinterventionen, organisiert und koordiniert die dafür notwendige interprofessionelle Zusammenarbeit und setzt sich für die Anliegen und Bedürfnisse der Betroffenen ein.

Ausbildung

Der Nachdiplomkurs umfasst 12 Präsenztage, verteilt auf 6 Monate. Für die Vor- und Nachbereitung der Präsenztage mind. 100 Lernstunden.

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF/FH die für die Pflege von an Parkinson erkrankten Menschen spezifische Kompetenzen erwerben wollen.

Weitere Informationen