?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Verkehrsinstruktor/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik, Sicherheit

Branchen

Erwachsenenbildung, Kurswesen - Polizei, Justizvollzug - Schule, Ausbildung

Swissdoc

0.622.9.3

Aktualisiert 05.04.2022

Tätigkeiten

Verkehrsinstruktorinnen und Verkehrsinstruktoren erteilen vor allem Verkehrsunterricht in Kindergärten und Schulen. Sie instruieren Kinder und Jugendliche als Fussgänger, Velofahrerinnen, im verkehrsgerechten Benutzen von Inline-Skates, Trottinetts, Rollbrettern usw. sowie als zukünftige Motorfahrzeuglenkende. Sie planen und führen Verkehrserziehungsaktionen und Präventionskampagnen durch, z.B. bei Jungfahrern/-fahrerinnen. Zudem halten sie fachbezogene Vorträge an Elternabenden, in Berufsschulen, bei Senioren-Anlässen usw. Je nach Aufgabendefinition können sie auch bei der Schulwegüberwachung, der Schulung von Lotsendiensten, der Durchführung von Belehrungsstunden für Kinder nach einer Widerhandlung im Strassenverkehr, der Beratung von Behörden und Lehrerschaft sowie bei der Erstellung von Lehr- und Lernmitteln mitarbeiten.

Ausbildung

  • Betriebsinterne und funktionsbezogene Einarbeitung
  • Besuch einer einjährigen Spezialausbildung als Fachlehrer/in für Verkehr und / oder Besuch weiterer Kursen im Bereich Methodik und Didaktik

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Mehrjährige Polizeierfahrung, insbesondere in der Verkehrspolizei
  • Interesse am Kontakt, v.a. mit Kindern aller Altersstufen, Jugendlichen und älteren Personen
  • Pädagogisches Interesse und Geschick

Weiterbildung

Ein späterer Wechsel in eine andere Abteilung des Polizeikorps ist grundsätzlich möglich.
Bei grösseren Polizeikorps: Aufstiegsmöglichkeit zum/zur Dienstchef-Stellvertreter/in und Dienstchef/in

Bemerkungen

Bei der Kantonspolizei Zürich sind gegen 20 Polizisten und Polizistinnen vollamtlich als Verkehrsintruktoren im Einsatz. Bei kleineren Polizeikorps wird diese Aufgabe als Nebenfunktion von Polizisten und Polizistinnen der Abteilung Verkehrspolizei übernommen. Je nach gesetzlicher Grundlage wird in gewissen Kantonen die Verkehrserziehung durch die Gemeindepolizisten und -polizistinnen wahrgenommen.

Weitere Informationen

berufsberatung.ch