Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Astronom/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Swissdoc

0.160.42.0

Aktualisiert 07.12.2016

Tätigkeiten

Astronomen/-innen erforschen den Weltraum ausserhalb der Erdatmosphäre und die Bewegung von natürlichen und künstlichen Himmelskörpern. Die beobachtende Astronomie versucht, mit fotografischen Aufnahmen, photoelektrischen Messungen, mit Radioteleskopen und Satelliten die Bahnen und Eigenschaften der Gestirne und die aus dem Weltall stammende Strahlung zu erkennen. So lassen sich z.B. aus den genauen Bahnen künstlicher Erdsatelliten exakt die Positionen der beobachteten Objekte und deren relative Bewegung eruieren. Die theoretische Astronomie und die Astrophysik interpretieren die Beobachtungen aufgrund physikalischer Gesetze und mathematischer Methoden und versuchen dabei, auch Szenarien für die Zukunft zu entwerfen.
Astronominnen oder Astronomen können in Universitäts- und Forschungsinstituten angestellt werden, bei Raumforschungsorganisationen wie ESO (European Southern Observatory) und NASA (National Aeronautics and Space Administration), in Verbindung mit Physik und Mathematik im Unterricht an höheren Schulen, an Rechenzentren und Planetarien, sowie - ähnlich wie Physiker/innen - in der Informatik, bei Banken, Planungsstellen und in der Industrie.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

Astronomie wird vor allem in Verbindung mit Physik studiert. In Bern ist es möglich, Physik mit Schwerpunkt Astronomie zu studieren (im BA 30 ECTS, im MA durch Themensetzung in der Physik). In Zürich ist das Nur-Nebenfach Astronomie und Astrobiologie studierbar und das Nur-Nebenfach Astrophysik.

Voraussetzungen

Anforderungen

Wer sich in Astronomie oder Astrophysik vertiefen möchte, muss ebenso Freude und Interesse an Physik und Mathematik aufbringen. Die Suche nach einer spezifischen Arbeitsstelle als Astronom/in ist nicht einfach und verlangt geografische Flexibiltät, internationale Teams in Kooperationsprojekten erfordern gute Sprachkenntnisse und Kommunikationsfähigkeiten. Ebenso gefragt wie in der Physik und Mathematik sind analytische Fähigkeiten und abstraktes Denkvermögen, Exaktheit und Ausdauer.