Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Fachmann/-frau biologisch-dynamische Landwirtschaft (BP)

Fachleute der biologisch-dynamischen Landwirtschaft führen einen Landwirtschaftsbetrieb nach ökologischen Grundsätzen. Bei der Bewirtschaftung des Bodens halten sie sich an nachhaltige Anbaumethoden und produzieren biologisch-dynamische Produkte.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Landwirtschaft

Swissdoc

0.130.28.0

Aktualisiert 01.03.2016

Tätigkeiten

Fachleute der biologisch-dynamischen Landwirtschaft stellen landwirtschaftliche Produkte nach "Demeter"-Anbaurichtlinien her. Diese beruhen auf den anthroposophischen Grundlagen von Rudolf Steiner und streben eine ganzheitliche Landwirtschaft an, die den Hof mit all seinen Lebewesen als organisches Ganzes verstehen.

Die biologisch-dynamische Landwirtschaft ist eine Wirtschaftsweise, die nicht nur von der Pflege von Boden, Pflanze und Tier ausgeht, sondern gleichzeitig und gleichwertig den Menschen und den Kosmos ins Denken und Handeln rückt.

Fachleute der biologisch-dynamischen Landwirtschaft verzichten beim Anbau, bei der Düngung und der Schädlingsregulierung auf chemische Mittel und greifen weitgehend auf selbst hergestellte und auf dem Hof verfügbare Stoffe zurück. Beispielsweise stellen sie aus Heilpflanzen, Kuhmist, Mineralien und tierischen Substanzen Mittel her, die auf die Felder ausgebracht oder dem Kompost beigemischt werden.

Zu biologisch-dynamischen Höfen gehören in der Regel auch Tiere. Diese werden von den Fachpersonen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft fürsorglich und artgerecht gehalten. Das Tierfutter produzieren sie weitgehend auf dem eigenen Hof.

Fachleute der biologisch-dynamischen Landwirtschaft sind für die Betriebsführung zuständig. Sie organisieren den Hof und planen die Arbeiten, leiten die Mitarbeitenden und kümmern sich um Verarbeitung, Verkauf und Vertrieb der Produkte. Dabei ist unternehmerische Initiative gefragt.

Fachleute der biologisch-dynamischen Landwirtschaft sind meist im Freien tätig. Je nach Wetter und Saison kann die Arbeitsbelastung wie in allen landwirtschaftlichen Berufen sehr hoch sein.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 26.4.2004

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen und Praxis­einsätzen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich beim Verein Fintan Fünf.

Bildungsangebote

Der Verein Fintan Fünf bietet die erforderlichen Module an.

Dauer

4 Jahre und 2 Monate, Vollzeit in Praxisbetrieb und Schule

Ausbildungskonzept/Module

Theorie und Praxis der Ausbildung ergänzen sich: Die Auszubildenden leben und arbeiten auf Demeterbetrieben und absolvieren Blockunterricht. Während der Ausbildung kann das eidg. EFZ als Landwirt/in mit Schwerpunkt Biolandbau erworben werden.

  • obligatorische Fachmodule: Boden, Naturwiesen, Wildpflanzen, Tierhaltung etc.
  • freiwillige Fachmodule: z. B. Elemente und Stoffe, Kräuter und Gemüse, Tierzucht etc.
  • Werkstattmodule: z. B. Standortlehre, Erkenntnistheorie und Antroposophie etc.

Abschluss

"Fachmann/-frau der biologisch-dynamischen Landwirtschaft mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • abgeschlossene berufliche Grundbildung

oder

  • Berufsmaturität, gymnasiale Maturität oder gleichwertige Qualifikation

Wer kein eidg. Fähigkeitszeugnis oder eine höhere Schulbildung hat, muss im Laufe der Ausbildung den Abschluss als Landwirt/in EFZ mit Spezialrichtung Biolandbau erwerben.

und

  • 4 Jahre Berufspraxis auf einem anerkannten Demeterbetrieb oder gleichwertige Praxis bzw. verkürzte Praxis für Inhaber/innen eines eidg. Fähigkeitszeugnisses einer landwirtschaftlichen Grundbildung

und

  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse und Tagungen

Angebote des Vereins für bio­logisch-dynamische Landwirtschaft, des Vereins Fintan Fünf und von landwirtschaftlichen Fachschulen

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • Meisterlandwirt/in
  • Obstbauer/-bäuerin mit Meisterdiplom
  • Gemüsegärtnermeister/in

Höhere Fachschule

  • Dipl. Agro-Techniker/in HF
  • Dipl. Agro-Kaufmann/-frau HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Agronomie (z. B. mit Vertiefungen in Agrarwirtschaft, in Pflanzenwissenschaften oder in Nutztierwissenschaften), Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen (z. B. Vertiefung ­biologische Landwirtschaft und Hortikultur), Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie (z. B. Vertiefung Technologie)

Berufsverhältnisse

Fachleute der biologisch-dynamischen Landwirtschaft bewirtschaften meist einen eigenen oder gepachteten biologisch-dynamischen Betrieb. Alternativen bieten Anstellungen bei Biolandbauorganisationen oder anthroposophischen Institutionen, die einen Hof oder eine Gärtnerei betreiben. Die Berufsleute arbeiten oft im Freien. Die Arbeitsbelastung hängt von Saison und Witterung ab und kann hoch sein. Die Nachfrage nach Bioprodukten ist hoch. Doch um auf dem Markt bestehen zu können, sind unternehmerische Initiative, Einfallsreichtum und ein Gespür für Trends nötig.

Bemerkungen

Ersetzt die Ausbildung Biologisch Dynamische/r Landwirt/in.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerischer Demeter Verband
Geschäftsstelle
Burgstr. 6
4410 Liestal
Tel.: 061 706 96 43
URL: http://www.demeter.ch

Verein Fintan Fünf
Biodynamische Ausbildung Schweiz
Zum Pflug 5
8462 Rheinau
Tel.: 052 304 91 27
URL: http://www.ausbildung-biodyn.ch

Links

http://www.ausbildung-biodyn.ch