Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Diätkoch/-köchin EFZ

Diätköche und -köchinnen wissen, wie Gesundheit und Wohlbefinden mit entsprechender Ernährung gesteigert werden können. Sie bereiten aufgrund einer ärztlichen Verordnung oder einer Ernährungstherapie schmackhafte Speisen zu.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gastgewerbe - Gesundheit

Branchen

Gastgewerbe: Küche - Gastgewerbe

Swissdoc

0.220.6.0

Aktualisiert 20.09.2016

Tätigkeiten

Bei Personen mit Diabetes, Essstörungen, Nierenerkrankungen, Herz- und Kreislauferkrankungen, Magen-, Darm-, Bauchspeicheldrüsen und Lebererkrankungen, Lebensmittelallergien oder Mangelernährung ist eine angepasste Ernährung besonders wichtig. Für diese Personen bereiten Diätköche Speisen gemäss ärztlicher Verordnung oder nach einer Ernährungstherapie zu. Die Herausforderung besteht darin, trotz der Diätvorgaben gut schmeckende Menüs zusammenzustellen und zu kochen.

Bei der Zusammenstellung der Menüs berechnen Diätköchinnen die Nährstoffe, berücksichtigen Lebensmittelunverträglichkeiten und –allergien und beachten die ärztlichen Verordnungen. Genauigkeit und Zuverlässigkeit ist bei ihrer Arbeit besonders wichtig, da Abweichungen negative Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patientinnen haben können.

Diätköche verfolgen die Trends in der Diätetik, Ernährung und Gas­tronomie und informieren sich über unkonventionelle Produktionsmethoden. Neue Entwicklungen lassen sie in kreative Menüs einfliessen. Der Erfolg der Gastronomie in Spitälern, Heimen, Gesundheits- und Wellness-Hotels wird wesentlich durch die Art und Weise, wie die kulinarischen Produkte den Gästen präsentiert werden, mitbestimmt.

Diätköchinnen besitzen Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Betriebsorganisation. Sie können Betriebsabläufe analysieren, planen und gestalten. Dazu müssen sie die Organisation und die wichtigen Schnittstellen an ihrem Arbeitsort verstehen und berücksichtigen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen sowie die Kundschaft variiert je nach Arbeitsort. So arbeiten Diätköche in grossen Spitälern meist eng mit den Ernährungsberatern zusammen. Im Pflege- oder Altersheim sprechen sich Diätköchinnen mit dem Pflegepersonal ab und haben häufiger direkten Kontakt mit Patientinnen. Im Wellnessbereich ist die Kreativität von Diätköchen ebenso gefragt wie die Berücksichtigung der Gästewünsche.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 9.10.2006

Dauer

4 Jahre (3 Jahre Grundbildung als Koch/Köchin EFZ und 1 Jahr Zusatzgrundbildung)

Bildung in beruflicher Praxis

Praktische Ausbildung in Spitälern, Pflege- oder Altersheimen, Reha- oder psychiatrischen Kliniken oder in der Gesundheits- und Wellnesshotellerie

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Allgemeinen Berufsschule Zürich oder an der Gewerblich-Industriellen Berufsschule in Bern

Berufsbezogene Fächer

Ernährung; Diätetik; Spezial­lebensmittel und Zusatzstoffe; Nährwertberechnungen, Rezepte und Menüs; Wirtschaftlichkeit, Betriebsorganisation und Qualitätssicherung; Betriebsformen und Speisenverteilungssysteme; Produktionsformen und Servicearten; Informations- und Kommunikationsmittel

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Diätkoch/-köchin EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
  • Zur Zusatzgrundbildung zum/zur Diätkoch/-köchin wird zugelassen, wer das eidg. Fähigkeitszeugnis als Koch/Köchin EFZ erworben hat.

 

Nachholbildung für Erwachsene (berufliche Grundbildung nach Art. 32):

  • 5 Jahre Berufserfahrung, davon mind. 2 Jahre als Diätkoch/-köchin
  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • Gesuch ans kant. Berufsbildungsamt

 

Anforderungen
  • Interesse an Ernährungsfragen
  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln und am Kochen
  • Verständnis für kranke Mitmenschen
  • Fähigkeit zur Koordination von diversen Arbeitsabläufen
  • Hygienebewusstsein
  • guter Geruchs- und Geschmackssinn
  • robuste Gesundheit (Arbeit vorwiegend im Stehen)
  • Belastbarkeit in hektischen Situationen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie Hotel & Gastro Union

Berufsprüfung (BP)

Chefkoch/-köchin mit eidg. Fachausweis, Gastro-Betriebsleiter/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Küchenchef/in, dipl. Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie, dipl. Gastro-Unternehmer/in

Höhere Fachschule

Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Hospitality Management, Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie, Bachelor of Science (FH) in Ernährung und Diätetik

Berufsverhältnisse

Diätköche und Diätköchinnen arbeiten in Spitälern, Pflege- oder Altersheimen, in Reha- oder psychiatrischen Kliniken oder in der Gesundheits- und Wellnesshotellerie. Weitere Einsatzgebiete gibt es in Betrieben der Gemeinschaftsgastronomie, in der Nahrungsmittelindustrie oder in der Berufsbildung. Die Berufsleute sind gesuchte Fachleute, denn im Gesundheitsbereich ist die gesunde, diätetische Ernährung von grosser Wichtigkeit während des Heilungsprozesses von Patientinnen und Patienten. Im Wellnessbereich hat bei Diäten und Ernährungsumstellungen eine gesunde, ausgewogene Küche einen hohen Stellenwert. Wie bei allen Gastronomieberufen können auch in diesem Beruf die Arbeitszeiten unregelmässig sein.

Weitere Informationen

Adressen

Hotel & Gastro Union
Adligenswilerstr. 22
Postfach 3027
6002 Luzern
Tel.: 041 418 22 22
Fax: 041 418 03 72
URL: http://www.hotelgastrounion.ch

Allgemeine Berufsschule Zürich
Limmatstr. 45/47
Postfach
8090 Zürich
Tel.: 044 446 94 46
Fax: 044 446 94 44
URL: http://www.a-b-z.ch
E-Mail:

Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern GIBB
Steigerhubelstr. 49
3008 Bern
Tel.: 031 388 41 11
Fax: 031 381 24 12
URL: http://www.gibb.ch