Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in (BP)

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/innen führen in einer Metallbaufirma ein Team. Sie koordinieren und überwachen die Produktionsabläufe in der Werkstatt sowie die Montagearbeiten auf der Baustelle.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Metall, Maschinen

Branchen

Metallgewerbe und Giesserei - Hoch- und Tiefbau

Swissdoc

0.554.4.0

Aktualisiert 28.11.2016

Tätigkeiten

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter sind in Metallbaufirmen tätig. Sie befassen sich mit dem Bau von Metallkonstruktionen wie Türen, Toren, Fenstern, Vordächern, Fassaden, Geländern und Wintergärten. Als Vorgesetzte sorgen sie für reibungslose Arbeitsabläufe bei der Herstellung der Produkte in der Werkstatt sowie bei deren Montage vor Ort. Sie überwachen laufende Arbeiten und führen Endkontrollen durch. Nach der Entgegennahme von Ausführungsplänen teilen sie den unterstellten Mitarbeitenden die Arbeiten zu. Anhand von Werkstattzeichnungen, Plänen und Materiallisten erklären sie die Arbeiten und besprechen die Arbeitsgänge. Während der Ausführung überwachen sie die Qualität der Arbeiten sowie die Einhaltung von Fertigungszeiten und Terminplänen.

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiterinnen führen selbst auch praktische Arbeiten aus. Nach Zeichnungen verarbeiten sie Stahl- und Aluminium-Profilsysteme. Die branchenüblichen Bearbeitungs- und Verbindungstechniken wenden sie routiniert an. Sie sind geübt im Schweissen und Hartlöten, im Einbauen von Beschlägen, in Richtarbeiten sowie im Zusammenbau.

Die meisten Produkte werden in der Werkstatt vorfabriziert und auf der Baustelle montiert. Damit die vorfabrizierten Teile passen, sind genaue Absprachen mit Bauherrschaft, Architekten und Bauführern nötig. Auf der Baustelle koordinieren und kontrollieren Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter die Montagearbeiten. Sie sorgen für die termingerechte Anlieferung des Materials und teilen den Mitarbeitenden Aufgaben zu. Den Verlauf der Montagearbeiten überwachen sie und halten Abweichungen zum Werkvertrag in einem Rapport fest.

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiterinnen führen, fördern und motivieren die ihnen unterstellten Mitarbeitenden und sind für die Ausbildung der Lernenden verantwortlich. Sie leiten eine Gruppe Mitarbeitender, geben ihr Anweisungen und unterstützen sie bei Schwierigkeiten. Sie sind für die Arbeitssicherheit verantwortlich und informieren Mitarbeitende über die Vorschriften.

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter kümmern sich um Unterhalt und Reparatur der Werkstatteinrichtung und der Fahrzeuge. Sie sorgen in der Werkstatt für Ordnung und überwachen die Materialbewirtschaftung. Zudem unterstützen sie ihre Vorgesetzten in administrativen Aufgaben wie der Offertenerstellung.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 14.6.2007 mit Änderung vom 27.3.2014

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei AM Suisse erhältlich.

Bildungsangebote

Dauer

  • Vollzeit: 2 Semester (nur an der SMT-TS in Basel)
  • Berufsbegleitend: 4 Semester

Module

Marketing + Akquisition, Kalkulation, Werkstofftechnologie + Verfahrenstechnik, Bauphysik, Konstruieren, Personalführung, Projektmanagement, Betriebsleitung

Abschluss

"Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • eidg. Fähigkeitszeugnis als Metallbauer/in oder eines verwandten Berufes
  • mind. 3 Jahre Berufspraxis im Bereich Metallbau nach Abschluss der Grundbildung
  • Berufsbildner/innen-Kurs
  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen Absolvierenden einer von der Prüfungskommission anerkannten Tagesfachschule wird die Schulzeit höchstens mit 1 Jahr als Berufspraxis angerechnet.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfach- und Fachschulen sowie von AM Suisse

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Metallbauprojektleiter/in, Metallbaumeister/in

Höhere Fachschule

Lehrgänge in verwandten Gebieten, z. B. dipl. Techniker/in HF Metallbau

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Gebieten, z. B. Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen

Berufsverhältnisse

Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/innen sind in Metallbau-, Stahlbau- und Fassadenbaufirmen tätig. Dort übernehmen sie leitende Funktionen in der Werkstatt und Montage. Sie sind in der Projekt-, Betriebs- oder Produktionsleitung tätig. Als Fachpersonen des mittleren Kaders haben sie auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen.

Weitere Informationen

Adressen

AM Suisse
Seestr. 105
Postfach
8027 Zürich
Tel.: 044 285 77 77
URL: http://www.metaltecsuisse.ch
E-Mail: