Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Konsularische/r Mitarbeiter/in

Konsularische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern und wahren die aussenpolitischen Interessen der Schweiz. Im konsularischen Dienst unterstützen sie Schweizer Staatsangehörige im Ausland und vertreten die wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Interessen der Schweiz auf lokaler Ebene.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Verwaltung - Administration / Sachbearbeitung / Sekretariat

Swissdoc

0.626.4.0

Aktualisiert 01.11.2016

Tätigkeiten

Im Auftrag des Eidgenössischen Departementes für auswärtige Angelegenheiten (EDA) sind konsularische Sachbearbeiterinnen in Konsulaten oder Botschaften tätig und pflegen den Kontakt mit den im Ausland wohnhaften Landsleuten. Sie stehen ihnen mit Rat zur Seite und vermitteln auch Landsleuten, die sich auf der Durchreise im Gastland befinden, den erforderlichen konsularischen Schutz, zum Beispiel bei Unglücksfällen und Inhaftierungen.

In den Auslandskanzleien sind konsularische Sachbearbeiter zudem für weitere administrative Angelegenheiten verantwortlich. Sie führen die Matrikelregister der Schweizer Bürgerinnen und Bürger, stellen Beglaubigungen aus, behandeln Visaanträge für Ausländerinnen und Ausländer, bearbeiten Bürgerrechtsfragen, erteilen konsularischen Schutz und kümmern sich um das Zivilstandswesen.

Als konsularische Betriebsleiterin bzw. Kanzler in Konsulaten oder Botschaften beschäftigen sie sich mit der finanziellen und personellen Geschäftsführung der Konsulate im Ausland. Ihre Aufgaben beinhalten unter anderem die Budgetierung, Ausgabenplanung, das Controlling, die Behandlung von Grundsatzfragen sowie die operative Leitung des Personals. Ausserdem befassen sie sich mit Sicherheitsaspekten und sind verantwortlich für Immobilien, Mobilien, Informatik-Dienstleistungen und das Krisendispositiv der Auslandvertretung.

Konsularische Mitarbeitende, die in Bern eingesetzt werden, arbeiten in einem der folgenden Bereiche: konsularische Direktion, Personalwesen, Finanzen, politische Direktionen und Generalsekre­tariat.

Die Tätigkeit von konsularischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfordert gewandtes und überzeugendes Auftreten sowie Flexibilität und grosses Engagement.

Ausbildung

Grundlage

Bundespersonalgesetz Bundespersonalverordnung und Verordnung des EDA zur Bundespersonalverordnung (Stand: 1.1.2016)

Ausbildungsmöglichkeiten

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, Bern

Die Grundlagen der konsularischen Laufbahn werden zurzeit überarbeitet. Jeweils aktuelle Information zur Ausbildung sind auf der Website des EDA abrufbar.

Dauer

15 Monate

Ausbildungskonzept

  • Einführungskurs von 10 Wochen in Bern. Die Stagiaires des konsularischen Dienstes werden mit den Tätigkeiten des EDA und der Bundesverwaltung vertraut gemacht.
  • Praktikum (Stage) von ca. 12 Monaten an einer schweizerischen Vertretung im Ausland. Während dieser Zeit lernen die Stagiaires die Aufgaben und das Arbeitsumfeld einer Auslandvertretung kennen.
  • Schlussevaluation und Abschlussprüfungen (ca. 2 Wochen in Bern)

Abschluss

Ernennung als "Konsularische/r Mitarbeiter/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

Profil für die konsularische administrative Sachbearbeitung:

  • Abschluss einer Grundbildung als Kaufmann/-frau oder einer gleichwertigen Ausbildung und
  • 2 Jahre kaufmännische Berufspraxis (Praktika während der Grundbildung werden nicht als Berufserfahrung berücksichtigt).
  • Höchstalter 32 Jahre im Jahr des Zulassungswettbewerbs
  • gute Sprachkenntnisse (schriftlich und mündlich); verlangt werden die Beherrschung von zwei Amtssprachen und gute Kenntnisse in Englisch (Niveau B1 Europäisches Sprachenportfolio)

Profil konsularische Betriebsleiteitung:

  • Abschluss einer Fachhochschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung und
  • 2 Jahre Führungserfahrung
  • Höchstalter: 35 Jahre im Jahr des Zulassungswettbewerbs
  • sehr gute Sprachkenntnisse (schriftlich und mündlich); verlangt werden die Beherrschung von zwei Amtssprachen und gute Kenntnisse in Englisch (Niveau C1 Europäisches Sprachenportfolio)

Zusätzlich für beide Profile:

  • Schweizer Staatsangehörigkeit
  • einwandfreier Leumund
  • Teilnahme am Zulassungswettbewerb des EDA

Weitere Details sind auf der Website des EDA veröffentlicht.

Weiterbildung

Verlauf der konsularischen Laufbahn

Nach bestandener Schlussevaluation erfolgt in der Regel die erste Versetzung ins Ausland, wo die konsularischen Mitarbeitenden als Sachbearbeiter/in bzw. stellvertretende/r Betriebsleiter/in eingesetzt werden.

Im Verlauf der Laufbahn müssen obligatorische Weiterbildungskurse besucht und Assessments bestanden werden. Abhängig von der persönlichen und beruflichen Entwicklung besteht die Möglichkeit, höhere Funktionen zu übernehmen.

Funktionsstufen der Laufbahn

  • Konsularische/r Mitarbeiter/in
  • Konsulatssekretär/in
  • Vizekonsul/in
  • Konsul/in bzw. Betriebsleiter/in
  • Generalkonsul/in

Berufsverhältnisse

Die Mitarbeitenden des konsularischen Dienstes werden alle drei bis vier Jahre an einen anderen Dienstort versetzt. Sie verbringen den grössten Teil ihrer Laufbahn im Ausland. Der häufige Wechsel des Dienstortes betrifft in grossem Ausmass auch die Begleitpersonen. Die Arbeit im EDA und insbesondere auf den Auslandposten stellt in physischer und psychischer Hinsicht hohe Anforderungen. Die Fähigkeit, sich rasch anderen Lebensweisen und neuen Situationen anzupassen, ist eine unabdingbare Voraussetzung für diesen Beruf.

Weitere Informationen

Adressen

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA)
Direktion für Ressourcen DR Personalmarketing und Concours
Freiburgstr. 130
3003 Bern
Tel.: 058 465 11 59
URL: http://www.eda.admin.ch/karriere
E-Mail: