Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Wohntextilgestalter/in (BP)

Wohntextilgestalter/innen mit eidg. Fachausweis führen ein eigenes Geschäft oder sind in einem Innendekorationsbetrieb in leitender Stellung tätig. Sie nähen und montieren Vorhänge, fertigen Wohntextilien und dekorieren stilsicher Räume.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Textilien und Leder - Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei

Swissdoc

0.450.41.0

Aktualisiert 19.01.2015

Tätigkeiten

Als Geschäftsführer/innen oder leitende Angestellte in einem Nähatelier sind Wohntextilgestalter/innen mit eidg. Fachausweis für die Auftragsabwicklung verantwortlich. Sie bereiten Aufträge vor, indem sie den Arbeitsablauf planen, einen Zeitplan erstellen, das Personal einteilen und den Materialbedarf ermitteln. Aufgrund dieser Unterlagen erstellen sie einen Kostenvoranschlag. Bei der Ausführung des Auftrags überwachen sie die Einhaltung der Termine.

Einem Auftrag geht immer die Kundenberatung voraus, im Geschäft oder beim Kunden zu Hause, wo die Wirkung von Materialien und Farben am besten beurteilt werden kann. Wohntextilgestalter/innen gehen auf die individuellen Wünsche der Kunden und Kundinnen ein, was Einfühlungsvermögen und Fachwissen erfordert. Sie nehmen Mass an Räumen und Mobiliar und erstellen aufgrund dieser Vorgaben Skizzen, Zuschnittpläne und Schablonen.

Wohntextilgestalter/innen leiten ihre Mitarbeitenden an und unterstützen sie beim Bewältigen von besonders anspruchsvollen Aufgaben. Sie stehen in Kontakt mit den Kundinnen, besprechen mit ihnen Einzelheiten und suchen bei unvorhergesehenen Schwierigkeiten nach Lösungen. Den Arbeits- und Materialaufwand protokollieren sie laufend und erstellen nach Abschluss eines Auftrags die Unterlagen für die Abrechnung.

Bei der Wahl der Materialien berücksichtigen sie ebenfalls die Kundenwünsche. Sie beurteilen marktübliche Materialien aufgrund ihrer Eigenschaften und in Bezug auf den Verwendungszweck. Sie kennen die Stilepochen und wissen dank sicherem Gespür für Farben und Formen, welches Material und welche Verarbeitungstechnik in einer bestimmten Umgebung am besten wirken.

Wohntextilgestalter/innen bringen für ihre Aufgabe ein breites Fachwissen, Kenntnisse über die administrativen Abläufe und Organisationstalent mit. In der praktischen Ausbildung von Lernenden und Mitarbeitenden zeichnen sie sich durch die erforderliche Führungs- und Sozialkompetenz aus.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigtes Reglement vom 3.8.2001

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Kursen erworben. Das Reglement und die Wegleitung sind beim Verband interieursuisse erhältlich.

Bildungsangebote

Schweiz. Fachschule für Wohnen & Gestalten, Selzach SO (Fachschule des Verbandes interieursuisse)

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend (total 13 Wochen)

Geprüfte Fächer

Praktische Arbeiten (Anfertigen von Vorhängen, Konfektion von Bezügen, Montage von Vorhangsystemen, Ausführen von Wandbespannungen u. a.), Fachzeichnen, Fachkenntnisse (Bewertung von Materialien, Arbeitsmethoden, Arbeitsplatzorganisation, Pflege und Reinigung von Wohntextilien u. a.), Berechnungswesen

Abschluss

"Wohntextilgestalter/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • abgeschlossene berufliche Grundbildung als Innendekorateur/in oder Wohntextilgestalter/in EFZ (vormals: Innendekorationsnäher/in)
  • mind. 2 Jahre Berufspraxis
  • berufspädagogische Qualifikation gemäss BBV Art. 44 (Berufsbildner/innen-Kurs)
Anforderungen
  • Dienstleistungsbewusstsein
  • Qualitätsbewusstsein
  • Kreativität
  • Sinn für Formen und Farben
  • Freude am Einarbeiten und Motivieren von Lernenden und Mitarbeitenden

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, des Verbandes interieursuisse sowie von Zulieferbetrieben

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Innendekorateur/in

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Dipl. Farbgestalter/in HF oder Dipl. Techniker/in HF Bauplanung, Vertiefung Innenarchitektur

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z.B. Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur, Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign

Berufsverhältnisse

Wohntextilgestalter/innen mit eidg. Fachausweis werden von kleinen und mittleren Unternehmen der Innendekorationsbranche beschäftigt. Wohntextilgestalter/innen mit eidg. Fachausweis haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Sie bringen auch die Voraussetzungen mit, ein eigenes Geschäft zu führen.

Weitere Informationen

Adressen

interieursuisse Schweiz. Verband der Innendekorateure und des Möbelfachhandels
Eichholzstr. 11
Postfach 428
2545 Selzach
Tel.: 032 641 66 10
URL: http://www.interieursuisse.ch
E-Mail: