Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch ist das Portal am Mittwoch, 28. Oktober zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr nicht verfügbar.

Suche

Pflegehelfer/in SRK

Pflegehelfer und Pflegehelferinnen SRK pflegen und betreuen hilfsbedürftige Menschen. In Alters- und Pflegeheimen, Spitälern, Entlastungsdiensten oder im Spitexbereich unterstützen sie die Betreuten in der Grundpflege und bei ihren Alltagsverrichtungen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Pflege und Betreuung

Swissdoc

0.722.1.0

Aktualisiert 19.12.2019

Tätigkeiten

Pflegehelferinnen SRK übernehmen einfache pflegerische und betreuerische Tätigkeiten. Sie arbeiten in Teams immer unter der Verantwortung von ausgebildeten Pflegefachpersonen. Je nach Zuständigkeit übernehmen sie auch Aufgaben in der Gesundheitsförderung und Alltagsgestaltung der zu betreuenden Menschen.

Pflegehelfer SRK unterstützen pflegebedürftige Personen zum Beispiel bei der Körperpflege, helfen ihnen beim An- und Ausziehen oder beim Essen und Trinken. Mit Spaziergängen und Bewegungsübungen fördern sie die Beweglichkeit der Betreuten. Sie achten darauf, dass bettlägerige Patientinnen und Patienten bequem liegen. Eine besondere Herausforderung besteht in der Pflege und Betreuung von demenzkranken Menschen.

Pflegehelferinnen SRK tragen zur Gesundheitserhaltung sowie Verhütung von Krankheiten und Unfällen bei. Sie beobachten und dokumentieren den gesundheitlichen Zustand der betreuten Personen. Sie kontrollieren Körperfunktionen wie Puls, Atmung und Temperatur. Bei Auffälligkeiten und Notfällen reagieren sie sofort und informieren das Pflegefachpersonal.

Je nach Einsatzort verrichten Pflegehelfer SRK auch hauswirtschaftliche Aufgaben: Sie machen die Betten, giessen Pflanzen, kochen Mahlzeiten und erledigen kleinere Reinigungsarbeiten. Sie helfen unterstützungsbedürftigen Menschen dabei, ihre Selbstständigkeit so weit als möglich beizubehalten.

Bei ihrer täglichen Arbeit benötigen Pflegehelferinnen SRK viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Situation der betagten, behinderten oder chronisch kranken Menschen. Als wichtige Bezugspersonen stehen sie zudem in engem Kontakt zu den Angehörigen der betreuten Personen.

Da die Zahl der chronisch kranken und hochbetagten Menschen allgemein zunimmt, besteht in Alters- und Pflegeheimen ein grosser Bedarf an Personal. Wegen den knappen Personalressourcen sind Pflegehelfer SRK sehr gefragt. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, die zeitaufwendige Grundpflege, die persönliche Alltagsbetreuung und die seelische Unterstützung der Betroffenen sicherzustellen.

 

Ausbildung

Grundlage

Reglement des Schweizerischen Roten Kreuzes SRK

Ausbildungsmöglichkeiten

Der Lehrgang wird von den Rotkreuz-Kantonalverbänden angeboten. Informationen gibt es auf den Webseiten der jeweiligen Kantonalverbände.

Dauer

Der Theorieteil dauert 120 Stunden und das Pflegepraktikum 12 bis 15 Tage.

Lehrgangskonzept/-inhalte

Der Lehrgang vermittelt eine Grundlage für eine Tätigkeit im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege.

Diverse Themen werden in Theorie und Praxis vermittelt, z. B. Pflege und Betreuung (sich sauber halten und kleiden, Atem, Herz-Kreislauf, Körpertemperatur, Ruhen und Schlafen, Essen und Trinken, Sexualität), Zusammenarbeit und Kommunikation, Hygiene und Sicherheit, Krisen und Notfall, Ressourcen und Gesundheitsförderung, Alltagsgestaltung usw.

Abschluss

Schweizweit anerkanntes Zertifikat "Pflegehelfer/in SRK"

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Bereitschaft und Interesse am Umgang mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen
  • Teamfähigkeit
  • Verstehen von Texten und der gesprochenen Sprache der jeweiligen Region. Es wird ein Sprachtest gemäss Richtlinien des jeweiligen Rotkreuz-Kantonalverbands vorgenommen. Es werden Sprachkenntnisse mindestens Niveau B1 erwartet.
  • Gute körperliche, geistige und seelische Gesundheit
  • Gültige Arbeitsbewilligung je nach kantonaler Gegebenheit

Anforderungen

  • Interesse an der Pflege, Begleitung und Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen
  • gute körperliche Gesundheit
  • psychische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeitszeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote der Rotkreuz-Kantonalverbände sowie von Institutionen und Verbänden des Gesundheits- und Sozialwesens.

Fortbildung SRK

Zusätzliches Zertifikat "Pflegehelfer/in SRK Langzeitpflege"

Anschlussmöglichkeit

Die Pflege- und Betreuungspraxis ermöglicht allenfalls einen erleichterten Einstieg in eine Berufsausbildung im Bereich Gesundheit / Soziales, z. B. zum/r Assistenten/-in Gesundheit und Soziales EBA, Fachmann/-frau Gesundheit EFZ oder Fachmann/-frau Betreuung EFZ

Berufsverhältnisse

Pflegehelfer und Pflegehelferinnen SRK gehören zum Pflegehilfspersonal. Sie arbeiten vor allem in Alters-, Pflege- und Rehabilitationszentren, Spitälern, Kranken- und Behindertenheimen, in privaten Haushalten sowie im Spitexbereich. Der Beruf eignet sich als Einstieg in die Pflege.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerisches Rotes Kreuz
Rainmattstr. 10
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 387 71 11
URL: http://www.redcross-edu.ch
URL: http://www.redcross.ch

berufsberatung.ch