Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Spezialist/in für Printmedienverarbeitung (BP)

Spezialisten und Spezialistinnen für Printmedienverarbeitung sind verantwortlich für die endgültige Form von Drucksachen. Sie koordinieren deren Produktion und Verarbeitung, sichern die Qualität, führen Mitarbeitende und bilden Lernende aus.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Druck

Branchen

Medien: Druck, Verlag, Dokumentation - Printmedienproduktion

Swissdoc

0.534.2.0

Aktualisiert 01.09.2015

Tätigkeiten

Spezialisten für Printmedienverarbeitung arbeiten in Druckereien, Druckweiterverarbeitungsbetrieben oder Buchbindereien. Sie sind spezialisiert auf die Weiterverarbeitung von Drucksachen wie Bücher, Broschüren, Prospekte, Zeitschriften, Flyer oder Kalender. Meistens leiten sie ein Team oder eine Abteilung in einem der Arbeitsgebiete Buchbinderei, Druckausrüstung, Versand- oder Bindetechnologie.

Für die Weiterverarbeitung von Printprodukten planen und steuern sie alle Abläufe vom bedruckten Papier bis zum fertigen Produkt. Spezialistinnen für Printmedienverarbeitung setzen die Produktionsanlagen und Maschinen fachgerecht, wirtschaftlich und umweltfreundlich ein. Je nach Einsatzgebiet und Produkt setzen sie zum Beispiel Schneide-, Klebe-, Falz-, Heft-, Binde- oder Versandanlagen ein.

Zu Beginn erheben sie die benötigten Daten, vergleichen verschiedene Fertigungsvarianten und wählen die optimalen Maschinen und Verarbeitungsverfahren aus. Sie ermitteln den Bedarf an Material, Personal und Produktionsmitteln, berechnen Richtzeiten, erstellen die Vorkalkulation und disponieren den Einsatz der Mitarbeitenden. Die Anlagen bereiten sie für die Produktion vor und lassen Testläufe machen, bis alles genau stimmt. Während der Produktion sorgen sie für die Einhaltung der Termine und Kosten.

In der Regel sind Spezialisten für Printmedienverarbeitung auch für die Qualitätsprüfung und -sicherung über alle Stufen der Produktion verantwortlich. Sie definieren oder implementieren entsprechende Standards und sorgen mit geeigneten Instrumenten für deren Einhaltung. Sie kümmern sich zudem um die Umsetzung von Umweltschutz- und Arbeitssicherheitsvorgaben, indem sie beispielsweise FSC- und Recycling-Papier verwenden, umweltschonende Produktionsverfahren anwenden und durch korrekte Arbeitsbekleidung sowie technische Vorrichtungen Unfallgefahren vermeiden.

Zu den Aufgaben der Berufsleute gehören auch die Leitung ihres Teams oder ihrer Abteilung und die Ausbildung der Lernenden. Sie führen, fördern und fordern das Personal, leiten Sitzungen, erstellen die Einsatzpläne und teilen die Aufträge zu.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 29.2.2012 mit Änderung vom 20.5.2015

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form eines Vorbereitungskurses erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich bei viscom - swiss print & communication association.

Bildungsangebote

In der Deutschschweiz bietet die Schule für Gestaltung Bern und Biel SfGB-B einen Vorbereitungskurs an.

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

  • Gesetzliche Grundlagen der Arbeitsverhältnisse
  • Ausbildung von Lernenden
  • Berufskenntnisse
  • Betriebswirtschaft und Organisation
  • Führung von Mitarbeitenden
  • Produktionsplanung und Produktionssteuerung

Abschluss

"Spezialist/in für Printmedienverarbeitung mit eidg. Fachausweis (EFA)"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) in der Printmedienverarbeitung und nach Abschluss der beruflichen Grundbildung mind. 3 Jahre Berufspraxis in der Printmedienverarbeitung

oder

  • Fähigkeitszeugnis als Druckausrüster/in und nach der Ausbildung mind. 4 Jahre berufliche Praxis in der Printmedien­verarbeitung

oder

  • eidg. Berufsattest (EBA) als Printmedienpraktiker/in oder ein branchenfremdes Fähigkeitszeugnis und nach der Ausbildung mind. 6 Jahre Berufspraxis in der Printmedienverarbeitung

oder

  • mind. 10 Jahre Berufspraxis in der Printmedienverarbeitung

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsverbänden und höheren Fachschulen, z. B. am Centro del bel libro, Ascona

Höhere Fachprüfung (HFP)

Publikationsmanager/in mit ­eidg. Diplom (ED), Geschäftsführer/in mit ­eidg.­ Diplom (ED)

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Medien

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Medieningenieurwesen, Bachelor/Master of Arts (FH) in Konservierung-Restaurierung mit der Vertiefung Graphic, Books and Photographic Objects (an der Hochschule der Künste Bern)

Berufsverhältnisse

Spezialisten und Spezialistinnen für Printmedienverarbeitung sind in Druckerei- und Weiterverarbeitungsbetrieben, hauptsächlich in den Bereichen Druckausrüstung, Buchbinderei, Versand- und Bindetechnologie, gefragte Fach- und Führungskräfte. Sie können auch selbstständig erwerbend tätig sein.

Weitere Informationen

Adressen

Schule für Gestaltung Bern und Biel
Schänzlihalde 31
3013 Bern
Tel.: 031 337 03 37
Fax: 031 337 03 38
URL: http://www.sfgb-b.ch
E-Mail:

viscom – swiss print & communication association
Speichergasse 35
Postfach 678
3000 Bern 7
Tel.: 058 225 55 00
Fax: 058 225 55 10
URL: http://www.viscom.ch
E-Mail:
E-Mail:

Links

http://www.viscom.ch