Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Homöopath/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Medizinische Therapie und Naturheilkunde

Swissdoc

0.725.10.0

Aktualisiert 27.07.2015

Tätigkeiten

Behandeln in verantwortungsvoller Weise Patienten nach Grundsätzen, die von Dr. Christian Friedrich Samuel Hahnemann bereits vor 2oo Jahren in ein therapeutisch anwendbares System gebracht hat. In einem ausführlichen Gespräch wird der körperliche, seelische und geistige Zustand des Patienten erfasst. Die individuellen vom Patienten und Therapeuten wahrgenommen Symptom werden bei der Fallanalyse mit einem homöopathischen Arzneimittel in Übereinstimmung gebracht und verordnet. Die Höhe der Potenz und die Dossierung des Heilmittels, richten sich nach den Symptomen und allgemein Zustandes des Patienten. Der Homöopath betreut die Patientin während der gesamten Behandlungsdauer und beurteilt den Heilungsverlauf. Er kennt die Grenzen seiner Behandlungsmöglichkeiten sowie jene der Homöopathie und behandelt dementsprechend korrekt und verantwortungsvoll. Die Behandlung dient der Prävention, der Wiederherstellung oder auch während der Rehabilitation bei Menschen jeder Altersstufe. Homöopathen und Homöopathinen

arbeiten in eigenverantwortlicher und unabhängiger Funktion in eigener Praxis, in einer Praxisgemeinschaft oder in einer Institution. Können Vorträgen und Kursen über die Anwendung und Wirkungsweise der klassischen Homöopathie halten.

 

 

 

 

 

 

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Schuleigenes Diplom/Zertifikat

Voraussetzungen

Mind. 3 jährige abgeschlossene Berufslehre oder Mittelschulabschluss oder Ausbildung in einem Gesundheitsberuf (z.B. Pflegefachfrau/-mann, Arzt/Ärztin)
Dauer:
Je nach Schule und Ausbildungsmodell zwischen 3 und 5 Jahren. An einzelnen Schulen werden medizinische Kenntnisse vorausgesetzt. Der Ausbildungsgang «Klassische Homöopathie» der Höheren Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie (hfnh) im Kanton Zug schliesst mit einem kantonalen «Diplom HF» ab. Die anderen Schule schliessen mit einem Schuleigenen Zertifikat ab. Je nach Anzahl Ausbildungsstunden, können sich Homöopathen auf eine Liste der anerkannten Therapeuten setzen lassen.

Neu kann die Höhere Fachprüfung (HFP) absolviert werden und schliesst mit einem eidgenössichen Diplom ab. Die Berufsbezeichnung lautet "dipl. Naturheilpraktiker/in".

Weitere Informationen

Adressen

Homöopathieverband Schweiz HVS
Sekretariat
Leimeren 8
3210 Kerzers
Tel.: 031 755 60 44
Fax: 031 755 60 87
URL: http://www.hvs.ch
E-Mail:

Homöopathie Schweiz
Postgasse 15
Postfach 817
3000 Bern 8
Tel.: 031 306 20 20
Fax: 031 306 20 21
URL: http://www.homoeopathie-schweiz.org
E-Mail: