?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Ethnologe/-login UH/ETH

Ethnologen und Ethnologinnen erforschen und dokumentieren die Kultur und Lebensweise von Gesellschaften. Sie beschäftigen sich mit Verwandtschaft, Religion, Bräuchen oder auch mit internationalen Phänomenen wie Migration und Handel. Sie arbeiten oftmals in der Forschung oder in (inter)nationalen Organisationen und Institutionen, in welchen interkulturelle Themen im Zentrum stehen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur, Medien - Bildung, Soziales

Branchen

Bildung und Unterricht - Medien: Text, Bild, Ton

Swissdoc

0.731.70.0

Aktualisiert 12.10.2021

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Forschung

  • kulturelle Phänomene der eigenen oder einer fremden Gesellschaft erforschen und dokumentieren mit einem Schwerpunkt auf den einzelnen Menschen und ihrem Zusammenleben 
  • Forschung zu Themen wie Bräuchen, Traditionen, Verwandtschaft, Religion, Wirtschaft, Umwelt, Medien, Musik, Kunst, Technologie, Migration
  • Forschung auf der Basis von Fachliteratur, Medienberichten, Interviews, Beobachtungen, Videomaterial, Befragungen und Kulturgegenständen 

Kultur, Verwaltung, Medien

  • Einbringen des Wissens über Kultur und Gesellschaft in Museen, Sammlungen, Kulturorganisationen oder in Verwaltungseinheiten, die sich mit Kultur, Gesellschaft, Bildung, Diversität, Migration und Integration beschäftigen
  • Recherchen und Reportagen für Medienunternehmen wie Zeitungen, Zeitschriften, Radio, TV

Internationale Organisationen

  • Arbeit in Bereichen, die interkulturelles Wissen und Verständnis erforden, z.B. Migrations- und Asylbereich, internationale Organisationen, Entwicklungszusammenarbeit, Diplomatie

 

Ausbildung

Grundlage

Reglemente der Universitäten oder der Eidgenössichen Technischen Hochschule.

Studienort

Universitäten Bern, Zürich, Basel, Freiburg, Luzern, Genf, Lausanne und Neuchâtel

Dauer

Bachelorstudium: 3 Jahre

Studienaufbau (Beispiel)

Wirtschaftsanthropologie, Verwandtschaftsanthropologie, Religionsanthropologie, Medienanthropologie, Migration, Anthropologie des Staates, ehtnologische Forschungsmethoden

Die Themen unterscheiden sich je nach Hochschule und Ausrichtung des Studiums.

Abschluss

Bachelor of Arts (UH/ETH) in Ethnologie oder in Social Anthropology (genaue Titel unterscheiden sich je nach Universität)

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • eidg. oder eidg. anerkannte Maturität oder Hochschulabschluss (FH, Uni, ETH)
  • oder

  • Berufsmaturität und Ergänzungsprüfung der Schweiz. Maturitäts­kommission
  • Detaillierte Auskünfte erteilen die Zulassungsstellen der Universitäten und ETH. Es bestehen Unterschiede bei der Aufnahmepraxis. Eine Übersicht bietet die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS).

Anforderungen

  • Freude an Recherchearbeit
  • analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten
  • gute Beobachtungsgabe
  • ethisches Handeln
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Sozialkompetenz
  • Einfühlungsvermögen

Weiterbildung

Universität (Master)

Master of Arts in Ethnologie / Social Anthropology 

Doktorat (Dr. phil.)

Wissenschaftliche Forschungsarbeit (Dissertation) und Doktoratsprüfung (Promotion)

Nachdiplomstufe

Angebote von Universitäten und Fachhochschulen in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Medien, beispielsweise CAS "Kommunizieren und handeln im interkulturellen Kontext" (ZHAW). 

Berufsverhältnisse

Ethnologinnen und Ethnologen interessieren sich für das Fremde und Eigene. Für Ihre Untersuchungen reisen sie z.T. in entlegene Gegenden, die Robustheit und die Bereitschaft erfordern, sich auf Neues und ein einfaches Leben einzulassen. Neben Englisch ist die Fähigkeit zur raschen Aneignung anderer, auch exotischer Sprachen nötig. Da die Arbeitssuche nach dem Studium nicht einfach ist, ist  Eigeninitative, Flexibilität und Kreativität gefordert. Selbstverständlich gehören auch hohe kommunikative Kompetenzen dazu.

Weitere Informationen

Adressen

Universität Bern
Hochschulstrasse 6
3012 Bern
URL: http://www.unibe.ch

Universität Zürich
Rämistrasse 71
8006 Zürich
URL: http://www.uzh.ch

Universität Basel
Petersplatz 1
4001 Basel
URL: http://www.unibas.ch

Universität Freiburg
Avenue de l'Europe 20
1700 Freiburg
URL: http://www.unifr.ch

Universität Luzern
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern
Tel.: 041 229 50 00
Fax: 041 229 50 01
URL: http://www.unilu.ch

Université de Genève
24 rue du Général-Dufour
1211 Genf 4
URL: http://www.unige.ch

Université de Lausanne
1015 Lausanne
URL: http://www.unil.ch

Université de Neuchâtel
Av. du 1er-Mars 26
2000 Neuenburg
Tel.: 032 718 10 00
URL: http://www.unine.ch

berufsberatung.ch