?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Biochemiker/in UH/ETH

Biochemikerinnen und Biochemiker untersuchen chemische Vorgänge in Lebewesen. Sie erforschen zum Beispiel, wie der Körper Vitamine umsetzt, wie Pflanzenzellen aufgebaut sind oder bestimmte Krankheiten auf molekularer Ebene entstehen. Sie nutzen Methoden aus der Chemie, Medizin, Biologie und teilweise Physik. Sie arbeiten vor allem in der Forschung, in der Industrie oder an Hochschulen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Chemie, Pharma, Biotechnologie

Swissdoc

0.540.5.0

Aktualisiert 15.06.2021

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

  • biologische und physikalisch-chemische Prozesse untersuchen, die in menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Zellen ablaufen
  • den Aufbau von Nahrungsbestandteilen wie Kohlenhydrate, Fette oder Proteine erforschen
  • Nukleinsäure und den Aufbau von Zellen erforschen
  • untersuchen, wie Enzyme und andere Faktoren den Auf- und Abbau von Zellen beeinflussen
  • Aufbau von Genen und Molekülen analysieren
  • Wirkungsweise von bestimmten Substanzen auf den Körper untersuchen, beispielsweise Medikamente
  • Produkte, Techniken und Verfahren entwickeln, die in der Medizin, Technik oder Landwirtschaft zum Einsatz kommen
  • Bakterienkulturen entwickeln und untersuchen
  • genetisches Material von Pflanzen so verändern, dass sie resistenter gegen klimatische Bedingungen und Parasiten werden

Ausbildung

Grundlage

Reglemente der Universitäten oder der Eidgenössichen Technischen Hochschule.

Studienorte

Universitäten Bern, Freiburg, Genf und Zürich, Zücher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW sowie Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETHZ

Dauer

Bachelorstudium: 3 Jahre

Studienaufbau (Beispiel)

Chemie, Biochemie, Mathe­matik, Physik, Informatik

Die Themen unterscheiden sich je nach Hochschule und Ausrichtung des Studiums.

Abschluss

Bachelor of Science (UH/ETH) in Biochemistry (plus Angabe der unispezifischen oder selbst gewählten Fachrichtung)

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • eidg. oder eidg. anerkannte Maturität oder Hochschulabschluss (FH, Uni, ETH)
  • oder

  • Berufsmaturität und Ergänzungsprüfung der Schweiz. Maturitäts­kommission
  • Detaillierte Auskünfte erteilen die Zulassungsstellen der Universitäten und ETH. Es bestehen Unterschiede bei der Aufnahmepraxis. Eine Übersicht bietet die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS).

Weiterbildung

Universität (Master)

Master of Science in Biochemistry

Doktorat (Dr. Sc.)

Wissenschaftliche Forschungsarbeit (Dissertation) und Doktoratsprüfung (Promotion)

Nachdiplomstufe

Angebote von ETH, Universitäten und Fachhochschulen in den Bereichen Chemie, Biologie, Natur, Technik oder Medizin, beispielsweise Toxicology MAS (Universität Genf) oder Pharmaceuticals - From Research to Market CAS (ETH Zürich). 

Berufsverhältnisse

Biochemikerinnen und Biochemiker sind vor allem in der Forschung und Entwicklung tätig, in Industrie und Technik (Biotechnologie) und an Hochschulen, z.B. in Untergebieten wie der Molekularbiologie, der physikalischen Biochemie, der Enzymologie und Immunbiochemie. Überdies arbeiten sie im Umweltschutz, in der Lebensmittelkontrolle, im Wissenschaftsjournalismus, im Patentwesen oder im Unterricht.

Weitere Informationen

Adressen

Universität Bern
Hochschulstrasse 6
3012 Bern
URL: http://www.unibe.ch

Universität Freiburg
Avenue de l'Europe 20
1700 Freiburg
URL: http://www.unifr.ch

Universität Zürich
Rämistrasse 71
8006 Zürich
URL: http://www.uzh.ch

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Theaterstrasse 15c
8401 Winterthur
Tel.: +41 58 934 60 60
URL: http://www.zhaw.ch/linguistik/iam
E-Mail:

ETH Zürich
Kreuzplatz 5
Postfach
8032 Zürich
Tel.: +41 043 499 60 80
Fax: +41 043 499 62 51
URL: http://www.mba-scm.org
E-Mail:

berufsberatung.ch