?global_aria_skip_link_title?

Suche

Chemie- und Pharmapraktiker/in EBA

Chemie- und Pharmapraktikerinnen- und praktiker arbeiten bei der Herstellung von Medikamenten, Kosmetika und anderen Produkten mit. Sie bereiten die Anlagen für weitere Arbeitsschritte vor. Danach reinigen und kontrollieren sie die Anlagen.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Chemie, Pharma, Biotechnologie

Swissdoc

0.540.20.0

Aktualisiert 01.09.2020

Tätigkeiten

Chemie- und Pharmapraktikerinnen arbeiten in Produktionsbetrieben der folgenden Branchen: Chemie und Pharma, Biotechnologie, Agrochemie sowie Kosmetik.

Im Betrieb arbeiten die Chemie- und Pharmapraktiker an grossen Apparaten und Anlagen. Dort werden chemische, biologische und pharmazeutische Produkte wie Medikamente produziert. Die Chemie- und Pharmapraktikerinnen entnehmen zum Beispiel Stoffe aus Behältern und füllen diese in Apparate und Anlagen ein. Sie bedienen die Apparate und Anlagen. Dabei arbeiten sie nach Anweisung von Vorgesetzten und beachten die Regeln des Betriebs.

Chemie- und Pharmapraktikerinnen richten zudem Apparate und Anlagen nach Vorgaben ein. Sie führen selbstständig einfache Reparaturarbeiten, durch, beispielsweise das Auswechseln einer Dichtung. Alle Arbeiten während der Produktionsabläufe erledigen sie nach genauer Anweisung durch Vorgesetzte. Nach dem Produktionablauf reinigen Chemie- und Pharmapraktiker die Anlagen und Kleinteile. 

Chemie- und Pharmapraktikerinnen arbeiten meistens im Team und in einem abgegrenzten Arbeitsbereich. Sie setzen die Regeln des Betriebs um und halten sich an die Vorgaben zu Arbeitssicherheit sowie Gesundheits- und Umweltschutz.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 27.4.2018

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Produktions- oder Entwicklungsbetrieb der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufs­fachschule

Handlungskompetenzbereiche

  • Vor- und Nachbereiten von Chemikalien
  • Vor- und Nachbereiten von Arbeitsbereichen, Energieträgern, Apparaten und Anlagen
  • Durchführen von Produktionsabläufen
  • Reinigen von Anlagen, Apparaten und Arbeitsbereichen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Chemie- und Pharmapraktiker/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule mit Grund­anforderungen abgeschlossen

Anforderungen

  • technisches Interesse
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Interesse an chemischen und physikalischen Vorgängen
  • gute Gesundheit
  • Exaktheit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Firmen, von aprentas sowie von Berufsfachschulen und Berufsverbänden

Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ

Chemie- und Pharmapraktikerinnen- und praktiker EBA können eine Grundbildung als Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ machen.

Berufsverhältnisse

Chemie- und Pharmapraktikerinnen- und praktiker arbeiten meist in Produktionsbetrieben der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie. In den meisten Unternehmen wird im Schichtbetrieb gearbeitet. Das Angebot an Ausbildungsplätzen entspricht etwa der Nachfrage. Besonders in den Regionen Basel und Wallis gibt es viele Möglichkeiten, in Grossbetrieben zu arbeiten. In anderen Regionen überwiegen kleinere und mittlere Unternehmen.

Weitere Informationen

Adressen

aprentas
Ausbildungsverbund Berufliche Grund- und Weiterbildung
Mauerstrasse
4002 Basel
Tel.: +41 61 468 18 30
URL: http://www.aprentas.ch
E-Mail:

scienceindustries
Nordstr. 15
Postfach
8021 Zürich 1
Tel.: +41 44 368 17 11
URL: https://www.scienceindustries.ch
E-Mail:

SCV – Schweizerischer Chemie- und Pharmaberufe Verband
Postfach 509
4005 Basel
Tel.: +41 79 688 08 91
URL: https://www.cp-technologe.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch