Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

ICT-Manager/in (HFP)

ICT-Manager/innen übernehmen anspruchsvolle Führungsaufgaben im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Sie leiten Projekte, erbringen betriebliche Dienstleistungen, betreiben Geschäftsprozesse, führen Mitarbeitende und planen Investitionen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Informatik

Branchen

IT-Planung - IT-Entwicklung - IT-Betrieb - IT-Projektmanagement/Organisation

Swissdoc

0.561.27.2

Aktualisiert 28.07.2014

Tätigkeiten

ICT-Manager/innen sind in leitender Funktion im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie tätig. Sie sind in ihrem Unternehmen verantwortlich für die Sicherheit und Verfügbarkeit von Informationen und ICT-Systemen. Sie kennen den Gesamtkontext des Unternehmens und erarbeiten die ICT-Strategie als Teil der Unternehmensstrategie. Sie planen, steuern und überwachen die Umsetzung dieser Strategie. Dabei berücksichtigen sie wirtschaftliche, ökologische, soziale, rechtliche und personelle Aspekte.

ICT-Managerinnen stellen sicher, dass die Informationssysteme und -technologien eine zuverlässige Abwicklung der Geschäftsprozesse ihres Unternehmens gewährleisten. Sie bewerten Applikationsarchitekturen, erarbeiten Empfehlungen für den Einsatz komplexer Applikationen und sind für die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheits-Standards zuständig. Im Berufsalltag erkennen sie Risiken rechtzeitig und lösen Probleme, indem sie Prozesse und Infrastrukturen regelmässig prüfen und optimieren.

Innerhalb ihrer Organisationseinheit gestalten ICT-Manager/innen die Arbeitsabläufe. Sie organisieren und steuern die Prozesse so, dass die verabredeten Dienstleistungen erbracht und Kundenwünsche termingerecht erfüllt werden können. Sie definieren, welche Leistungen ihre Organisationseinheit selber erbringen kann und welche eingekauft werden. Die Umsetzung der Projekte überwachen sie mit geeigneten Messgrössen. ICT-Manager/innen betreuen ihre Projekte von der Startphase bis zum Abschluss. In der Nachbereitung sind sie für das interne Reporting zuständig. ICT-Manager/innen führen und fördern ihre Mitarbeitenden nach modernen Managementmethoden. Sie legen fest, wer wofür verantwortlich ist und unterstützen ihre Teams dabei, die vorgegebenen Ziele zu erreichen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 27.11.2013

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen für die Schlussprüfung können in Modulen erworben werden. Prüfungsordnung und Wegleitung sind auf der Website von ICT-Berufsbildung Schweiz erhältlich.

Bildungsangebote

Zahlreiche Ausbildungsinstitute bieten Lehrgänge an. Auf dem Portal www.berufsberatung.ch können unter der Rubrik Weiterbildung die Ausbildungsinstitutionen abgerufen werden.

Dauer

2 - 3 Semester, berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

ICT-Strategie, ICT-Projektportfolio-Management, Prozess- und Change-Management, ICT-Architektur-Management, ICT-Risk, Security-, Compliance- und Service-Management, Finanz- und Rechnungswesen, Marketing, Recht, Personal/Führung

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Diplomierte/r ICT-Manager/in"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Berufsprüfung und mind. 4 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld ICT oder
  • Höhere Fachprüfung oder höhere Fachschule und mind. 3 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld ICT oder
  • Bachelor oder Master einer anerkannten Hochschule und mind. 2 Jahre Berufspraxis im Berufsfeld ICT oder
  • "sur dossier" geprüfte qualifizierte Berufspraxis von mind. 8 Jahren im Berufsfeld ICT, davon die letzten 2 Jahre in leitender Funktion

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachverbänden, Weiterbildungszentren, IT-Unternehmen und Höheren Fachschulen

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Informatik

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen: Bachelor FH Informatik, Wirtschaftsinformatik, Medizininformatik

Nachdiplomstufe

Zahlreiche Angebote von Fachhochschulen in verschiedenen Bereichen, z. B. Master of Advanced Studies (MAS) in Informatik, MAS in Business Information Management, MAS in Wirtschaftsinformatik, MAS in Informations Systems Management, MAS in Social Informatics

Berufsverhältnisse

Dipl. ICT-Manager/innen sind Führungskräfte in Informatikfirmen und Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche. Sie finden ein vielfältiges Arbeitsgebiet in folgenden Berufsfeldern: Consulting, Projektleitung, IT-Organisation, Netzwerkmanagement, Telekommunikation, KMU-Beratung, IC-Leitung, Applikationseinführung, IT-Infrastruktur-Management, Schnittstellen-Management, Schulung für IT-Systeme. Qualifizierte Berufsleute haben auf dem Arbeitsmarkt gute Perspektiven.

Bemerkungen

wird ersetzt durch ICT-Manager HFP (vom SBFI genehmigt, tritt Jan 2015 in Kraft) / dh

Weitere Informationen

Adressen

ICT-Berufsbildung Schweiz
Aarbergergasse 30
3011 Bern
Tel.: 058 360 55 50
URL: http://www.ict-berufsbildung.ch
E-Mail: