Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Baumpflegespezialist/in (BP)

Baumpflegespezialisten und -spezialistinnen pflanzen, schneiden und fällen Bäume in Siedlungsgebieten. Sie erkennen Krankheiten und Schädlinge wie auch mechanische Problemstellen und sorgen mit fachgerechter Pflege für gesunde und widerstandsfähige Bäume.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Landwirtschaft

Swissdoc

0.130.6.0

Aktualisiert 13.07.2016

Tätigkeiten

Von der Pflanzung bis zur Fällung betreuen Baumpflegespezialisten Bäume in Parkanlagen, in Gärten und entlang von Strassen. Sie sorgen dafür, dass sie selbst unter schwierigen Bedingungen gut gedeihen, in der gewünschten Form wachsen und die Umgebung nicht übermässig beschatten und weder Sicht noch Bewegungsraum behindern oder gefährden.

Bei Neupflanzungen beraten Baumpflegespezialistinnen ihre Kundschaft bei der Baumartenwahl. Sie bereiten den Standort vor, kontrollieren die Pflanzen auf ihre Qualität, setzen sie fachgerecht, besorgen die Anwachspflege und bringen die Bäume durch Erziehungsschnitt in die gewünschte Form und Grösse.

In dichten, stark frequentierten Siedlungsräumen ist der Sicherheitsanspruch an die Bäume besonders hoch. Baumpflegespezialisten kontrollieren und beurteilen die Stand- und Bruchsicherheit bei Bedarf mit speziellen Messgeräten und Diagnosemethoden. Bruchgefährdete Baumkronen sichern sie durch gezielte Schnitte oder mit Gurtsystemen. Ausserdem kennen sie Pflanzenkrankheiten, Pilze und Schädlinge und wissen, ob und wie sie diese bekämpfen können. Ist ein Baum nicht mehr zu retten, fällen sie ihn rasch und sicher.

Die Arbeiten in der Krone, wie Schnittmassnahmen und Einbau von Sicherungssystemen, werden von den Baumpflegespezialistinnen mit der Seilklettertechnik ausgeführt. Nur bei Fällungen, die im Siedlungsraum meistens stückweise und mit Kraneinsatz erfolgen, werden auch Steigeisen verwendet. Baumpflegespezialistinnen betreuen auch Bäume auf Baustellen. Durch geeignete Vorkehrungen wie Wurzelvorhänge oder spezielle Bewässerungssysteme schützen sie die Bäume vor maschinellen Verletzungen, Wurzelverlust, Wassermangel oder Eindringen von Schadstoffen.

Neben den praktischen Arbeiten erledigen Baumpflegespezialistinnen auch administrative Aufgaben. Sie schreiben Offerten und Rapporte, erstellen Gutachten und Pflegekonzepte und nehmen bei haftpflichtigen Schadensfällen Schadenersatzermittlungen vor.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 23.2.2006

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Kenntnisse werden in der Regel in einem Vorbereitungslehrgang und die praktischen Qualifikationen in einer Baumpflegefirma erlangt. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Bund Schweizer Baumpflege BSB erhältlich.

Bildungsangebote

Der BSB bietet am LBBZ Schluechthof in Cham alle 2 Jahre einen Lehrgang an. Vermittelt wird v. a. praxisbezogenes Grund­lagenwissen.

Dauer

  • praktische Ausbildung: je nach beruflicher Grundbildung ca. 2-4 Jahre 
  • Kurs: 7 Blockwochen mit ca. 300 Lektionen, berufsbegleitend

Fächer

Grundlagen (z. B. Bodenkunde, Holzanatomie, Baummechanik), Pflegemassnahmen (z. B. Kronensicherung, Baumschutz), Baumkenntnisse (z. B. Artenkenntnisse), Phytopathologie (z. B. Krankheiten, Schädlinge, Holzpilze), Diagnose (z. B. visuelle Baumansprache, Planlesen), Arbeitssicherheit (z. B. Personenrettung aus der Krone)

Abschluss

"Baumpflegespezialist/in mit ­eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • abgeschlossene Grundbildung als Forstwart/in EFZ, Landwirt/in EFZ oder Gärtner/in EFZ (Fachrichtung Baumschule oder Garten- und Landschaftsbau) und mind. 24 Monate Praxis als Baumpfleger/in

oder

  • abgeschlossene berufliche Grundbildung in nicht verwandter Branche und mind. 48 Monate Praxis als Baumpfleger/in

oder

  • abgeschlossene berufliche Grundbildung in verwandter Branche: 24-48 Monate Praxis als Baumpfleger/in (auf Anfrage)

und

  • Ausweis eines 5-tägigen forstlichen Motorsägelehrgangs
  • Nothelferausweis (nicht älter als 6 Jahre)
  • Zertifikat eines Kurses für Fortgeschrittene in der Seilklettertechnik für Baumpflege

Weiterbildung

Kurse

Es gibt keine direkt auf die Berufsprüfung aufbauenden Weiterbildungen. Angebote z. B. im Bereich Betriebsführung und Management von diversen Anbietern.

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Förster/in HF

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Forstwirtschaft, Bachelor of Science (FH) in Landschafts­architektur

Berufsverhältnisse

Baumpflegespezialisten arbeiten in Baumpflegebetrieben, bei Gemeinden oder auch in Gartenbauunternehmen. Die meisten Baumpflegefirmen haben eine gute Auslastung und Baumpflegespezialistinnen sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt. In der Regel verbleiben sie langfristig in ihrem Beruf bzw. in einem Betrieb.

Weitere Informationen

Adressen

BSB Bund Schweizer Baumpflege
Geschäftsstelle
Schönenbachstr. 45
4153 Reinach BL
Tel.: 061 713 08 19
Fax: 061 713 08 19
URL: http://www.baumpflege-schweiz.ch
E-Mail:

LBBZ Schluechthof Cham
Bergackerstr. 42
6330 Cham
Tel.: 041 227 75 00
Fax: 041 227 75 90
URL: http://www.schluechthof.ch
E-Mail: