Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Packaging Manager/in (HFP)

Packaging Manager/innen übernehmen Fach- und Führungsaufgaben in der Verpackungsindustrie. Sie entwickeln und optimieren Verpackungen, planen die Produktion, befassen sich mit dem Marketing und leiten Teams.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Druck - Verkehr, Logistik

Branchen

Medien: Druck, Verlag, Dokumentation - Printmedienproduktion

Swissdoc

0.520.4.0

Aktualisiert 26.03.2018

Tätigkeiten

Packaging Manager/innen sind Verpackungsprofis. Sie arbeiten überall dort, wo Verpackungen produziert oder verwendet werden, z. B. für Packmittelhersteller und Abfüllbetriebe, aber auch in grösseren Firmen, deren Produkte verpackt werden müssen. Mit ihrem Know-how sind sie in der Lage, auf Kaderstufe betriebswirtschaftliche Führungsaufgaben zu übernehmen.

Als Allrounder/innen können Packaging Manager/innen in unterschiedlichen Funktionen tätig sein. In der Produktion planen sie die Abläufe, disponieren die eingesetzten Mittel, Maschinen und Mitarbeitenden und überwachen die Qualität. Sie sorgen dafür, dass die Herstellung der Verpackungen effizient, wirtschaftlich, energiebewusst und umweltverträglich erfolgt.

In der Entwicklung und Optimierung von Verpackungen bringen Packaging Manager/innen die verschiedenen funktionalen und ästhetischen Anforderungen an die Verpackung in Verbindung. Bei der Gestaltung berücksichtigen sie z. B. die Problematik der Wechselwirkung von Füllgut und Verpackung. Mit den in der Verpackungsindustrie eingesetzten Materialien, Anlagen und Technologien sind sie bestens vertraut.

Im strategischen Bereich beurteilen Packaging Manager/innen die betriebliche Situation und verfolgen aufmerksam die technischen Entwicklungen auf dem in- und ausländischen Markt. Sie legen fest, welche betrieblichen Veränderungen nötig sind, und passen Angebot, Abläufe und Herstellungsverfahren entsprechend an. Sie sind auch für das Marketing zuständig, vermarkten Verpackungen, erschliessen neue Kundensegmente sowie Absatzkanäle und beraten die Kundschaft.

Je nach Funktion sind Packaging Manager/innen für weitere Aufgaben verantwortlich. Sie befassen sich z. B. mit organisatorischen, rechtlichen und personellen Fragen oder mit dem Finanz- und Rechnungswesen. Einige sind zudem als Projektleitende oder Beratende tätig. In der Regel leiten sie ein Team.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 26.3.2012 mit ­Änderung vom 1.12.2017

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich beim Schweiz. Verpackungsinstitut SVI.

Bildungsangebote

Das SVI bietet einen Lehrgang in Zürich an.

Dauer

3 Semester, berufsbegleitend

Studienort

  • Führungsgrundlagen: Einführung in die Verpackung, Rechtskunde, Arbeitsmethodik, Führung und Organisation, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Projektmanagement, Marketing
  • Verpackungsgrundlagen: Packmittel- und Packstoffkunde, Verpackungsdruck und Veredelung, Verpackungsdesign, Klebstoffe, Logistik, Ökologie und Nachhaltigkeit, Fachenglisch
  • Vertiefungsmodul: Finanz- und Rechnungswesen, Verpackungstechnik, Pharma- und Kosmetikverpackungen, Lebensmittelverpackungen, technische Verpackungen, Product Security, Qualitätsmanagement, Prozessmanagement, Informatik, Controlling

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Packaging Manager/in mit eidg. Diplom"

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer mind. 3-jährigen beruflichen Grundbildung oder Berufs-, Fach- oder gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Ausweis
  • mind. 5 Jahre Berufspraxis nach Abschluss der Grundbildung in einem Fachbereich der Verpackungswirtschaft sowie Teilprojekt-/Projektleitungs-Erfahrung und/oder Führungserfahrung
  • oder

  • eidg. Fachausweis (BP), eidg. Diplom (HFP) oder Abschluss einer höheren Fachschule (HF) oder Fachhochschule (FH) in einem der Unternehmensbereiche Marketing, Betriebswirtschaft, Produktion ­(oder entsprechende Teil­be­reiche)
  • nach dem Abschluss mind. 2 Jahre Praxis in einem Fachbereich der Verpackungsindustrie sowie Teilprojekt-/Projektleitungs-Erfahrung und/oder Führungserfahrung
  • und

  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestäti­gun­gen
  • Über Details informiert das Schweiz. Verpackungsinstitut SVI.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des ­Schweiz. Verpackungsinstituts SVI zu Themen wie Druck und Design, Prozessoptimierung, Marketing, Management etc.

Höhere Fachschule

Z. B. dipl. Techniker/in HF Medien

Fachhochschule/Ausland

  • Bachelor of Engineering in Verpackungstechnik an der Hochschule der Medien HdM, Stuttgart
  • Master of Engineering in Packaging Technology am International Packaging Institute IPI, Schaffhausen; Studiengang in Englisch der Hochschule Konstanz für Technik, Wirtschaft und Gestaltung HTWG mit FH-Abschluss

Berufsverhältnisse

Packaging Manager/innen arbeiten meist in der mittleren Kaderposition. Sie sind in der Verpackungsherstellung, in der abpackenden Industrie, im Handel oder im Verpackungsmaschinenbau tätig. Einige arbeiten auch selbstständig oder in Beratungs­fir­men.

Die Verpackungsindustrie ist teilweise stark spezialisiert, entwickelt sich ständig weiter und verlangt wettbewerbsfähige, innovative Produkte. Qualifizierte Fachleute, die wirtschaftlich denken und handeln, sind deshalb ge­fragt.

Weitere Informationen

Adressen

Schweiz. Verpackungsinstitut SVI
Geschäftsstelle
Brückfeldstr. 18
Postfach
3000 Bern 9
Tel.: +41 31 302 30 03
URL: http://www.svi-verpackung.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch