Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Agro-Techniker/in HF

Agro-Techniker/innen HF übernehmen Fach- und Führungsaufgaben in der Landwirtschaft sowie in vor- und nachgelagerten Branchen. Sie leiten einen Betrieb oder arbeiten im Dienstleistungs-, Verarbeitungs- und Vermarktungsbereich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Landwirtschaft

Swissdoc

0.130.17.0

Aktualisiert 01.03.2016

Tätigkeiten

Agro-Techniker/innen HF verfügen über vertiefte Fach- und Branchenkenntnisse und betriebswirtschaftliches Know-how. Dies ermöglicht es ihnen, einen Betrieb professionell zu führen und komplexe Aufgaben im Verarbeitungs-, Vermarktungs- und Dienstleistungsbereich wahrzunehmen.

In landwirtschaftlichen und landwirtschaftsnahen Betrieben sind Agro-Techniker/innen HF verantwortlich für eine langfristig erfolgreiche Betriebsführung. Sie befassen sich neben operativen auch mit strategischen Fragen. Dies bringt, neben der Tätigkeit auf dem Hof, auch Arbeiten am Computer mit sich, z. B. für Berechnungen, Analysen und die Informationsbeschaffung.

Agro-Techniker/innen HF organisieren, bewirtschaften und optimieren ihren Betrieb so, dass die Produktion qualitativ hochstehend, effizient, ökologisch nachhaltig und marktgerecht ist. Neben der Wirtschaftlichkeit berücksichtigen sie bspw. die Tierhaltungsanforderungen, Standortfaktoren oder Anbaumethoden. Sie erheben Daten und analysieren die bisherige Ausrichtung des Betriebs, erstellen Strategiepapiere für dessen Weiterentwicklung und wählen geeignete Produktionsformen. Zuständig sind sie auch für die Steuern, die Budget- und Investitionsplanung, z. B. bei Infrastrukturanpassungen und allfälligen Neubauten. Ausserdem führen sie Mitarbeitende und Lernende.

Vielfältige Tätigkeiten stehen Agro-Techniker/innen HF auch in Verarbeitungs- und Handelsbetrieben oder landwirtschaftlichen Organisationen offen. Dort sind sie je nach Funktion für Ein- und Verkauf, Lagerung und Transport von Rohprodukten, Marketing, landwirtschaftspolitische Fragen, Kundenbetreuung und Beratungen oder Erprobung neuer Anbaumethoden zuständig.

Da der Agrarsektor von raschen Veränderungen und hohem Wettbewerbsdruck geprägt ist, sind innovative, unternehmerisch denkende Fachleute gefragt. Agro-Techniker/innen HF kennen die rechtlichen und agrarpolitischen Rahmenbedingungen. Sie verfolgen aufmerksam die Entwicklungen des in- und ausländischen Marktes und reagieren auf Veränderungen mit bspw. neuen Produkten, Produktionsmethoden oder Betriebsanpassungen.

Ausbildung

Grundlage

Verordnung WBF Mindestvorschriften für Anerkennung von Bildungsgängen der HF vom 11.3.2005 (Stand 1.1.2015) und eidg. genehmigter RLP vom 9.7.2008

Bildungsangebote

  • Inforama Rütti, Zollikofen
  • Strickhof, Lindau
  • LBBZ Schluechthof, Cham
  • Bildungszentrum Grangeneuve, Posieux
  • LBBZ Plantahof, Landquart
  • bzb Rheinhof, Salez

Dauer

  • 2 Jahre, Vollzeit
  • 3 Jahre, berufsbegleitend (mind. 50% berufstätig)

Fächer

Theoretische und praktische Ausbildungsabschnitte wechseln sich ab. Folgende Lernbereiche stehen im Zentrum:

  • Allgemeinbildung und kaufm. Grundlagen
  • Produktionstechnik und Agrarwirtschaft
  • Volkswirtschaft
  • Unternehmensführung und Betriebswirtschaft

Der berufspraktische Teil wird durch Projekte und Exkursionen gefestigt.

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "dipl. Agro-Techniker/in HF"

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel gilt:

  • Abschluss einer 3-jährigen beruflichen Grundbildung im Berufsfeld Landwirtschaft oder in ­einem verwandten Beruf

und

  • mind. 1 Jahr Berufspraxis im ­Berufsfeld Landwirtschaft

oder

  • Bestehen eines Vorkurses und einer Aufnahmeprüfung

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Berufsverbänden

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Agronomie, Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen, Bachelor of Science (FH) in Forstwirt­schaft

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten/ETH in Betriebswirtschaft oder im fachlichen Bereich, z. B. in Biotechnologie, Biologie, Entwicklungszusammenarbeit oder Umweltwissen­schaften

Berufsverhältnisse

Agro-Techniker/innen HF steht ein breites Tätigkeitsfeld offen: Sie führen Landwirtschaftsbetriebe, übernehmen Leitungs- und Fachaufgaben in landwirtschaftlichen und landwirtschaftsnahen Organisationen, Verbänden und Genossenschaften, in der Vermarktung, im Produktions-, Verarbeitungs- und Dienstleistungsbereich oder arbeiten in der Beratung oder Verwaltung. Durch die Grenzöffnungen und die Globalisierung ist die Wirtschaftlichkeit im Agrarbereich von grosser Bedeutung. Innovative und vielseitige Fachpersonen sind gesucht, vor allem wenn sie neben einem fachlichem Know-how auch unternehmerisches Flair und ein gutes Gespür für landwirtschaftliche Trends mit­bringen.

Weitere Informationen

Adressen

Inforama Rütti
Höhere Fachschule
Rütti 5
3052 Zollikofen
Tel.: 031 910 52 61
Fax: 031 910 52 38
URL: http://www.inforama.ch
E-Mail:
E-Mail:

Strickhof
Eschikon
Postfach
8315 Lindau
Tel.: 052 354 98 11
Fax: 052 354 98 33
URL: http://www.strickhof.ch
E-Mail:
E-Mail:

fenaco Bern
Erlachstr. 5
3012 Bern
Tel.: 031 308 91 11
Fax: 031 308 93 05
URL: http://www.fenaco.com
E-Mail:

OdA AgriAliForm
Laurstr.10
5201 Brugg AG
Tel.: 056 462 54 40
Fax: 056 441 53 48
URL: http://www.agri-job.ch
E-Mail:

Bildungszentrum Grangeneuve
Grangeneuve
1725 Posieux
Tel.: 026 305 55 00 / 56 00
Fax: 026 305 55 04 / 56 04
URL: http://www.grangeneuve.ch

LBBZ Schluechthof Cham
Bergackerstr. 42
6330 Cham
Tel.: 041 227 75 00
Fax: 041 227 75 90
URL: http://www.schluechthof.ch
E-Mail:

bzb Rheinhof
Rheinhofstr. 11
9465 Salez
Tel.: 0582282411
URL: http://www.bzbrheinhof.ch

Landwirtschaftliches Bildungs- und Beratungszentrum Plantahof
Kantonsstrasse 17
7302 Landquart
Tel.: 081 257 60 00
Fax: 081 257 60 27
URL: http://www.plantahof.ch
E-Mail: