Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Spenglermeister/in (HFP)

Spenglermeister/innen leiten einen Spenglereibetrieb. Sie akquirieren Aufträge, erstellen Offerten, führen die Mitarbeitenden, pflegen den Kundenkontakt und sind für die gesamte Auftragsabwicklung verantwortlich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gebäudetechnik

Branchen

Spenglerei, Sanitär, Heizung, Lüftung, Klima

Swissdoc

0.440.48.0

Aktualisiert 10.11.2016

Tätigkeiten

Spenglermeister/innen führen einen eigenen Spenglereibetrieb oder übernehmen in einem grösseren Unternehmen eine Führungsfunktion. In kleineren Betrieben beteiligen sie sich an den praktischen Arbeiten in der Werkstatt und auf der Baustelle. Den grössten Teil ihrer Arbeitszeit verwenden sie jedoch für organisatorische und administrative Aufgaben sowie die Unternehmens­führung.

Einen Auftrag betreuen Spenglermeister/innen von der Projektierung bis zur Fertigstellung und Abrechnung. Für die gewünschten baulichen Massnahmen erarbeiten sie Konstruktionsvorschläge. Sie berechnen und bestellen das Material und planen die Einsätze der Mitarbeitenden.

Durch regelmässige Besuche auf der Baustelle gewährleisten die Spenglermeister/innen, dass die Arbeiten fach- und termingerecht erledigt werden können. Sie instruieren ihre Mitarbeitenden, unterstützen sie bei Bedarf und überprüfen, ob die Massnahmen zur Unfallverhütung und Arbeitssicherheit sowie die übrigen Normen von den Mitarbeitenden eingehalten werden. Vor Ort verständigen sie sich auch mit den anderen Baufachleuten und der Bauführung.

Nach Abschluss des Auftrags sorgen Spenglermeister/innen dafür, dass die ausgeführten Arbeiten in Rechnung gestellt werden. Im Büro befassen sie sich bei Bedarf auch mit der Nachkalkulation, ­erarbeiten Kostenvoranschläge und planen das Budget.

Im Bereich der Unternehmensführung sind Spenglermeister/innen mit Aufgaben wie Finanz- und Rechnungswesen, Preispolitik oder Personalführung beschäftigt. Sie entwickeln zudem Marketingmassnahmen und befassen sich mit Fragen des Steuer- und Versicherungswesens. Die rechtlichen Grundlagen rund um die Betriebsführung kennen sie, ebenso die einschlägigen Vorschriften und Verordnungen in den Bereichen Unfall- und Schadenverhütung sowie Umweltschutz.

Spenglermeister/innen vertreten ihr Unternehmen gegen aussen. Sie kümmern sich um die Kundenakquisition, Kundenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit, verhandeln mit Lieferfirmen oder führen Besprechungen mit Bauherrschaften und Architektinnen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 3.5.2007

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei suissetec, Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband, erhältlich.

Bildungsangebote

  • Bildungszentrum suissetec ­Lostorf (SO)
  • Bildungszentrum suissetec ­Colombier (NE)
  • Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern gibb

Dauer

Mind. 3 Semester, berufsbegleitend

Module

Arbeitsorganisation, Berufskunde (Qualitätsmanagement), Angewandte Rechtsfragen, Finanzwesen, Unternehmensführung, Marketing, Personalführung

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Spenglermeister/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fachausweis als Spenglerpolier/in oder gleichwertiger Abschluss
  • mind. 4 Jahre Berufspraxis in der Spenglerbranche nach abgeschlossener beruflicher Grundbildung
  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen
Anforderungen
  • Führungs- und Sozialkompetenz
  • Kunden- u. Serviceorientierung
  • Organisationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Verhandlungsgeschick

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie der Bildungszentren suissetec in Lostorf und Colombier

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Gebäudetechnik

Nachdiplomstufe

Angebote an höheren Fachschulen und Fachhochschulen zu Themen im fachtechnischen Bereich, in Unternehmensführung etc.

Berufsverhältnisse

Spenglermeister/innen führen ein eigenes Unternehmen oder sind in einer Spenglerei, einem Spengler-Sanitär- oder einem Spengler-Dachdecker-Betrieb in leitender Funktion tätig, zum Beispiel als Geschäftsführer/innen oder Abteilungsleiter/innen.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband (suissetec)
Auf der Mauer 11
Postfach 1768
8021 Zürich 1
Tel.: 043 244 73 00
Fax: 043 244 73 79
URL: http://www.suissetec.ch
E-Mail:

Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern gibb
Abteilung für Bauberufe
Viktoriastr. 71
Postfach 251
3000 Bern 22
Tel.: 031 335 91 55
Fax: 031 335 95 22
URL: http://www.gibb.ch
E-Mail: