Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Nachtzugbegleiter/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Schiene - Gastgewerbe: Administration - Gastgewerbe

Swissdoc

0.632.2.0

Aktualisiert 06.07.2016

Tätigkeiten

Sorgt für die reibungslose und sichere Fahrt von Bahnreisenden in Nachtzügen. Betreut sie vom Einsteigen bis zum Ausstieg am Zielbahnhof. Sorgt während der Nachtstrecke für Ruhe und Sicherheit und steht für weitere Auskünfte zur Verfügung.


Crew trifft sich in der Regel vor der Abfahrt zum "Briefing", um Informationen auszutauschen bezüglich Neuerungen, Buchungsstand oder Reservierungen und um die Arbeiten einzuteilen. Crewmitglied kontrolliert vor der Abfahrt den Zustand der zugeteilten Wagen (Klimaanlage, Wasser, Licht, die Herrichtung der Abteile). Betreut die Reisenden während den Ein- und Ausstiegszeiten und ist Ansprechpartner/in während der gesamten Fahrt. Informiert die Gäste über die Reise und serviert Getränke und Speisen. Erklärt und demonstriert die Funktion der Klimaanlage und Beleuchtung, die Verriegelung der Türen u.a.. Nach Ankunft des Zuges am Ziel treffen sich die Crewmitglieder nochmals zum Debriefing. Aufgetretene Probleme werden festgehalten und Massnahmen ergriffen, um diese schnell und wirtschaftlich zu lösen.

Ausbildung

berufliche Grundbildung im Verkauf, in der Gstronomie oder einem anderen Dienstleistungsberuf von Vorteil, theoretische und praktische Ausbildung erfolgt On-the-Job

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Erfahrung im Umgang mit Gästen, 

  • hohe Dienstleistungsorientierung, physisch und psychisch belastbar, eigneverantwortlich handelnd, auch in hektischen Situationen Freundlichekit und Überblick behalten können, 
  • gute mündliche Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (weitere Sprachen 
  • von Vorteil), 
  • Bereitschaft zu 
  • Nachtarbeit und mehrtägigen Einsätzen

Bemerkungen

Die Arbeitszeit ist unregelmässig und mit langen Präsenzzeiten verbunden. Vollzeit arbeitende Nachtzugbelgeiter/innen sind das ganze Jahr im Einsatz und arbeiten mehrere Nächte nacheinander (gemäss Arbeitszeitgesetz max. 8). Angestellte im Teilzeitmodus arbeiten entweder in der Hauptreisesaison von Mai bis Oktober oder zum Beispiel einmal pro Woche.

 

Aufgrund der Konkurrenz durch Billigflüge und Fernbusse haben die SBB sowie weitere Bahnunternehmen in ganz Europa ihr Angebot an Zügen mit Schlaf-/Liegewagen in den vergangenen Jahren eingestellt oder stark verkleinert. Anders die Österreichische Bundesbahn ÖBB, die sich wahrscheinlich zu einem prägenden Akteur des europäischen Nachtzugnetzes entwickeln wird.

Weitere Informationen

Adressen

DB Vertrieb GmbH
Vertretung in der Schweiz
Schwarzwaldallee 200
4058 Basel
URL: http://www.citynightline.ch

Links

http://www.nachtzug-schweiz.ch