Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Mittwoch, 14. November zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Zurück zur Suche

Baccalauréat International

Ich habe das IB (International Baccalaureate) erfolgreich abgeschlossen. Kann ich damit an einer Schweizer Universität studieren? Wäre es sinnvoll, eine Lehre mit Berufsmatura zu machen? Welche Vorteile hätte ich damit, welche zusätzlichen Möglichkeiten?

Kategorien

Aktualisiert 10.08.2017

Das International Baccalaureate / Baccalauréat International (IB) ist ein anerkanntes ausländisches Reifezeugnis, das von der in Genf ansässigen International Baccalaureate Organisation vergeben wird.

Der zweisprachige Lehrgang wird in Modulen geführt und dauert zwei Jahre. Ein IB Diplom schliesst nicht mit Noten ab, sondern mit Punkten (max.42 möglich). Die erzielte Punktzahl ist für die Zulassung an eine in- oder ausländische universitäre Hochschule relevant. Das IB garantiert keine automatische Zulassung für eine Hochschule - weder im In- noch im Ausland, dies im Unterschied zu einer eidgenössisch anerkannten gymnasialen Maturität. In der Schweiz wird das International Baccalaureate an verschiedenen privaten, aber auch öffentlichen Schulen angeboten, insgesamt sind zurzeit 35 Schulen IB-zertifiziert. Die öffentlichen Schulen bieten einen Doppelabschluss an – IB-Diplom und eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität. Der Abschluss eines IB – zusätzlich zur eidgenössisch anerkannten gymnasialen Maturität – kann eine sinnvolle Vorbereitung auf ein Studium an einer englischsprachigen Universität sein, vorausgesetzt, die nötigen Sprachkompetenzen sind vorhanden. An einzelnen Universitäten entscheiden Sprachtests über die Zulassung. Weitere Informationen auf der Website der Rektorenkonferenz der Schweizerischen Hochschulen swissuniversities.ch.

Für die schweizerischen universitären Hochschulen gelten besondere Zulassungsbedingungen, die auf der Website der  swissuniversities aufgeführt sind:
swissuniversities.ch.
Falls die dort aufgeführten Zulassungsbedingungen nicht erfüllt sind, gibt es neben einer Lehre mit Berufsmatur (und allenfalls Ergänzungsprüfung Passerelle, wenn Sie an einer universitären Hochschule studieren möchten) auch noch die Gymnasiale Maturität für Erwachsene, Studieren ohne Maturität.

Über die Berufsmaturität und die weiterführenden Möglichkeiten können Sie sich auf folgender Seite Informieren: Berufsmaturität.

Für weitere Informationen oder eine Beratung wenden Sie sich bitte an die Berufs-, Studien-, Laufbahnberatungsstelle in Ihrer Region. Die Adresse finden Sie unter:
adressen.sdbb.ch.

berufsberatung.ch