Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Hotelfachmann/-frau EFZ

Hotelfachleute übernehmen vielseitige Aufgaben in Hotels: Sie halten Gästezimmer und Aufenthaltsräume sauber und arbeiten in der Wäscheversorgung. Beim Frühstück und bei Banketten betreuen sie die Gäste und an der Réception unterstützen sie die Mitarbeitenden.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gastgewerbe

Branchen

Gastgewerbe: Hotellerie - Gastgewerbe

Swissdoc

0.220.27.0

Aktualisiert 13.05.2015

Bilder (8)

Pflege und Reinigung

Filme (3)

Hotelfachmann/-frau EFZ - EinBlick auf...
Pflege und Reinigung

Pflege und Reinigung

Die Berufsleute reinigen die Zimmer, machen die Betten und halten auch die öffentlichen Räume des Hotels sauber.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Pflege und Reinigung
Raumgestaltung

Raumgestaltung

Die Hotelfachleute versehen Zimmer, Lobby und Gänge mit wohnlichen Details. Sie stellen Blumen und Früchte bereit und pflegen die Grünpflanzen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Raumgestaltung
Wäscheversorgung

Wäscheversorgung

In einem Hotel fällt viel Wäsche an – vor allem Bett-, Tisch- und Frotteewäsche. Sie wird von den Berufsleuten sortiert, gewaschen, gebügelt und gefaltet.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Wäscheversorgung
Seminarräume einrichten

Seminarräume einrichten

Vor Seminaren richten die Hotelfachleute die Räumlichkeiten nach den Bedürfnissen der Gäste ein und sorgen für die Einsatzbereitschaft der technischen Geräte.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Seminarräume einrichten
Frühstückservice und Buffet

Frühstückservice und Buffet

Hotelfachleute bereiten die Frühstückbuffets vor. Sie servieren Kaffee, Milch, Tee oder Fruchtsäfte am Frühstückstisch.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Frühstückservice und Buffet
Gästebetreuung und Réception

Gästebetreuung und Réception

Fragen beantworten, durchs Hotel führen, ein Taxi bestellen, einen Tisch reservieren : Das sind nur einige Beispiele der Dienstleistungen für den Gast.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Gästebetreuung und Réception
Pflege des Inventars

Pflege des Inventars

Vom Staubsauger über die Abwaschmaschine bis hin zu Möbeln, Teppichen und Geschirr : Hotelfachleute pflegen und reinigen diese Einrichtungen fachgerecht.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Pflege des Inventars
Logistik und Organisation

Logistik und Organisation

Hotelfachleute verwalten und bestellen Wäsche, Reinigungsmittel und Lebensmittel. Sie helfen beim Erstellen von Arbeitsplänen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Logistik und Organisation
Hotelfachmann/-frau EFZ - EinBlick auf...

Hotelfachmann/-frau EFZ - EinBlick auf...

Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag und die Aufgaben der Hotelfachmänner/-frauen. Die informativen Bildsequenzen geben Auskunft über den Arbeitsalltag, über Sonnen- und Schattenseiten des Berufes und über Anforderungen an die Berufsangehörigen.

Hotelfachmann/-frau EFZ - EinBlick auf...
Hotelfachmann/-frau EFZ

Hotelfachmann/-frau EFZ

Lea Baumgartner lernt Hotelfachfrau in einem Fünfsternehotel. Freundlich begrüsst sie Gäste an der Rezeption. Häufig arbeitet sie hinter den Kulissen. Sie kontrolliert gereinigte Zimmer, dekoriert Räume, arbeitet in der Wäscherei und verwaltet den Weinkeller. Hotelfachleute haben unregelmässige Arbeitszeiten. In hektischen Momenten müssen sie stets freundlich auftreten und die Nerven gegenüber anspruchsvollen Gästen behalten.

Hotelfachmann/-frau EFZ
Hotelfachmann/-frau EFZ - Porträt: Männer in sozialen oder pflegerischen Berufen

Hotelfachmann/-frau EFZ - Porträt: Männer in sozialen oder pflegerischen Berufen

Hotelfachleute empfangen, beraten, betreuen und bedienen die Gäste vor allem in kleineren Hotels. Einzelne Speisen bereiten sie vor den Gästen zu und rechnen mit ihnen über die Konsumationen ab. Im hauswirtschaftlichen Bereich führen sie alle anfallenden Arbeiten selbständig und fachgerecht aus. Sie arbeiten im Service, im Verkauf, am Buffet, geben Getränke und Speisen heraus, versorgen die Wäsche und sind im Haus- und Etagendienst tätig. Sie verfügen über umfassende Kenntnisse beim Einsatz modernster Maschinen und Apparate.

Hotelfachmann/-frau EFZ - Porträt: Männer in sozialen oder pflegerischen Berufen

Tätigkeiten

Hotelfachleute sorgen dafür, dass sich Ferien- und Seminargäste in ihrem Hotel rundum wohl fühlen. Ihr Aufgabengebiet umfasst Reinigung und Pflege der Gästezimmer und Aufenthalträume, Betreuung der Gäste im Restaurant und am Empfang, Wäschepflege und Materialverwaltung.

In den Gästezimmern sind Hotelfachleute für Ordnung und Sauberkeit verantwortlich. Sie räumen auf, füllen die Mini-Bar auf, wechseln die Wäsche, reinigen das Bad und saugen Staub. Dabei setzen sie passende Reinigungsmittel schonend ein. Für neue Gäste stellen sie Früchte oder Blumen bereit. Auch die Aufenthaltsräume reinigen sie professionell. Ausserdem pflegen sie Pflanzen, gestalten Dekorationen und veranlassen nötige Reperaturen.

Ausserdem bereiten Hotelfachleute Räume für Seminare oder Bankette vor. Sie kontrollieren, ob die nötigen technischen Hilfsmittel und Schreibutensilien bereitstehen, arrangieren Tische und Stühle in der gewünschten Form und kümmern sich um die Pausenverpflegung während des Anlasses.

Oft sind Hotelfachleute für den reibungslosen Ablauf des Frühstücksservices verantwortlich. Sie richten das Frühstücksbuffet und bereiten nach den Wünschen der Gäste Getränke zu.

Hotelfachleute unterstützen die Mitarbeitenden an der Hotelréception und empfangen die Hotelgäste freundlich und aufmerksam. Sie beantworten Fragen und nehmen Wünsche entgegen.

In der Wäscherei des Hotels pflegen Hotelfachleute Berufskleider und Hotelwäsche. Sie waschen, trocknen und bügeln mit modernen Maschinen oder benutzen spezielle Bügelpressen. Sie achten darauf, dass alle Textilien und die Wäsche der Hotelgäste umweltverträglich, termingerecht und kostengünstig gereinigt werden. 

Hotelfachleute verwalten ausser der Wäsche auch Materialien wie Reinigungs- und Lebensmittel. Sie bestellen die erforderlichen Produkte, kontrollieren sie bei der Lieferung und verteilen sie an die verschiedenen Abteilungen.

Organisationstalent, Flexibilität und Belastbarkeit sind in der Hotellerie besonders wichtig. Selbst wenn es hektisch zu und her geht oder Unvorhergesehenes eintritt, müssen Hotelfachleute die Übersicht und Ruhe behalten.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 7.12.2004

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

in einem Hotel (mindestens 35 Wochen jährlich)

Schulische Bildung

Je nach Kanton verschieden: 1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule oder 2 interkantonale Fachkurse zu je 5 Wochen jährlich in einem Schulhotel von hotelleriesuisse

Berufsbezogene Fächer

Betriebswirtschaft, Betriebsorganisation; Hygiene, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz; Logistik; Gästebetreuung; Raumgestaltung; Werterhaltung; Wäscheversorgung; Anlagen, Maschinen, Geräte und Utensilien; zweite Sprache

Überbetriebliche Kurse

Themen u.a.: Beherbergung und Werterhaltung; Wäscherei; Office; Gästebetreuung Service und Bankette; Réception

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder nach der Grundbildung zusätzlich die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Hotelfachmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
  • Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
Anforderungen
  • praktische Veranlagung für hauswirtschaftliche Arbeiten
  • Organisationstalent
  • Ordnungssinn
  • Dienstleistungsbewusstsein
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • gute Umgangsformen
  • Teamgeist
  • Belastbarkeit und Flexibilität

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsverbänden und Höheren Fachschulen

Verkürzte Zweitlehren

Restaurationsfachmann/-frau EFZ, Systemgastronomiefachmann/-frau EFZ, Koch/Köchin EFZ

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Bereichsleiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft, Führungsfachmann/­-frau, Bereichsleiter/in Restauration, Gastro-Betriebsleiter/in, Chef/in de Réception

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Leiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft, dipl. Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie, dipl. Leiter/in Restauration

Höhere Fachschule

Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in International Hospitality Management, Bachelor of Science (FH) in Facility Management

Berufsverhältnisse

Hotelfachleute arbeiten in Hotels mit Ganzjahres- oder Saisonbetrieb. Die Arbeitszeiten sind in der Regel unregelmässig und mit Schicht-, Abend- und Wochen­enddiensten verbunden. Je nach Saison ist die Arbeitsbelastung unterschiedlich hoch.

Die Schnupper- und Lehrstellenvermittlung der Branche ­(www.berufehotelgastro.ch) hilft Interessierten bei der Suche nach Angeboten in allen Sprachregionen der Schweiz. Hotelfachleute EFZ mit Fremdsprachenkenntnissen und Berufspraxis sind gesucht und haben gute Aussichten als Kadermitarbeitende.

Weitere Informationen

Adressen

hotelleriesuisse
Monbijoustr. 130
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 370 41 11
Fax: 031 370 44 44
URL: http://www.hotelleriesuisse.ch
URL: http://www.berufehotelgastro.ch
E-Mail:

GastroSuisse
Verband für Hotellerie und Restauration
Blumenfeldstr. 20
Postfach
8046 Zürich
Tel.: 0848 377 111
Fax: 0848 377 112
URL: http://www.gastrosuisse.ch
URL: http://www.berufehotelgastro.ch
E-Mail:
E-Mail: