?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Kaufmann/Kauffrau B- oder E-Profil – EFZ für Erwachsene (Nachholbildung Art. 32 BBV)

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

zB. Zentrum Bildung - Wirtschaftsschule | KV Aargau Ost

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Baden (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsabschluss für Erwachsene

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Administration, Verwaltung - Berufsabschluss für Erwachsene

Swissdoc

5.000.17.0 - 5.611.7.0 - 5.611.6.0

Aktualisiert 11.05.2021

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Auch Erwachsene können entsprechend Artikel 32 (Verordnung Berufsbildung) die kaufmännische Grundbildung nachholen und ein eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) in den Profilen B (Basis-Grundbildung) und E (erweiterte Grundbildung) ablegen.

In den zwei Jahren der KV Nachholbildung für Erwachsene lernen Teilnehmende, was sie grundlegend für einen Job im kaufmännischen Bereich wissen müssen. Sie erhalten Unterricht in den Fächern Deutsch, Wirtschaft & Gesellschaft, IKA (Informatik), Englisch, Französisch oder Italienisch (nur E-Profil) und schliessen mit einem EFZ ab.

HINWEIS: Die Reform der Grundbildung wird aktuell vorbereitet. In Baden startet der Anbieter im neuen Modell im August 2022. Der nächste Lehrgang (im bisherigen Modell) für Artikel 32 im Aargau startet im August 2021 nach den Sommerferien in Aarau (Handelsschule KV Aarau).

Aufbau der Ausbildung

Fächer

  • Deutsch & Arbeitstechnik
  • Französisch (Modul DFP)
  • Englisch (Modul BEC)
  • Wirtschaft & Gesellschaft
  • IKA (Information/Kommunikation/Administration)

Englisch
Im März des 2. Jahres absolvieren die Teilnehmer/-innen im Fach Englisch das BEC 1 (Business English Certificate 1) der Universität Cambridge als Qualifikationsverfahren.

Französisch (nur im E-Profil obligatorisch)
Ende April des 2. Jahres schliessen die Teilnehmer/-innen das Fach Französisch mit dem DFP (Diplôme de français professionell) ab. Die Resultate dieses Sprachzertifikats zählen
zum Qualifikationsverfahren. Italienisch als Alternative ist möglich.

Wirtschaft und Gesellschaft (W&G)
Das Fach W&G I beinhaltet den Bereich des Rechnungswesens. Das Fach W&G II (Betriebs- und Rechtskunde, Volkswirtschaftslehre und Staatskunde) wird profilübergreifend unterrichtet.

IKA - Information/Kommunikation/Administration
IKA beinhaltet folgende Fächer: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Korrespondenz.

Im 2. Jahr besteht die Möglichkeit, zusammen mit den Berufslernenden Sprachaufenthalte zu besuchen.

Voraussetzungen

Zulassung

Zulassung zur Ausbildung

persönlich

  • Teilnehmende sollten motiviert sein, regelmässig zur Schule zu gehen und aktiv mitzuarbeiten
  • Teilnehmende sollten motiviert sein ihre Hausaufgaben zu machen

für das B-Profil

  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Englisch: Stufe A2
  • Tastaturschreiben & Computer-Basiskenntnisse

für das E-Profil

  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Englisch Stufe A2
  • Französisch oder Italienisch im E-Profil: Stufe A2
  • Tastaturschreiben & Computer-Basiskenntnisse

Zulassung zum QV

Für die Zulassung zum Qualifikationsverfahren nach Art. 32 der Verordnung über die Berufsbildung müssen Teilnehmende bis zur Prüfung fünf Jahre Berufserfahrung nachweisen, wovon Sie mindestens zwei Jahre im kaufmännischen Bereich gearbeitet haben sollten.

Arbeit in Teilzeit wird entsprechend als Berufserfahrung angerechnet ebenso wie die Erfahrung, die Sie ggf. während Ihrer Lehre gesammelt haben.

Gesuch beim Kanton einreichen: Das Gesuch über die Zulassung zum Qualifikationsverfahren ist beim Departement Bildung Kultur und Sport, Abteilung Berufsbildung und Mittelschule, einzureichen.

Zielpublikum

Das KV für Erwachsene richtet sich an alle, die bereits einen Job im kaufmännischen Bereich haben oder hatten und den Berufsabschluss Kauffrau/-mann (B- oder E-Profil) nachholen möchten.

Mehr zur Zulassung auf der Website des Anbieters.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Siehe Website des Anbieters.

Kosten

Die Nachholbildung ist kostenlos, wenn Sie die Zulassung vom Kanton AG erhalten haben. Die Ausbildung wird vom Anbieter für Lernende aus den Kantonen BS, BL, SO zu stark reduzierten Preisen angeboten. 

Anfallende Kosten sind das Materialgeld, Lehrmittel, Prüfungsgebühren und Schulungen für die betriebliche Prüfung.

Weitere Angaben: Siehe Website des Anbieters.

Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Eidg. Fähigkeitszeugnis Kaufmann/-frau

(Basis-Grundbildung: B-Profil oder Erweiterte Grundbildung: E-Profil)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Baden (AG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jeweils im August

Dauer

4 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch