Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Business Administration

Bachelor FH

Kalaidos Fachhochschule Schweiz > Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Management, Führung

Studiengebiete

Betriebswirtschaftslehre, Betriebsökonomie

Swissdoc

7.616.6.0

Aktualisiert 20.11.2019

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Wirtschaftswissenschaften setzen sich aus Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) zusammen. Diese unterscheiden sich voneinander durch den Blickwinkel, aus dem sie das ökonomische Geschehen betrachten. Mehr zur Studienrichtung Wirtschaftswissenschaften

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Das Studium in Betriebsökonomie vermittelt den Studierenden neben den Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vor allem analytische und methodische Kompetenzen in allen betriebswirtschaftlich relevanten Bereichen. Die Studierenden erweitern ihr Wissen und lernen gleichzeitig direkt für die Praxis. Sie erhalten Zutritt zu Masterstudiengängen bis hin zum Doktorat. Als Betriebsökonom bzw. Betriebsökonomin eröffnet sich ihnen darüber hinaus ein breites Spektrum an Tätigkeitsfelder im Dienstleistungs- und kaufmännischen Bereich der Privatwirtschaft sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Upgrade für HF-Absolvent/innen

Das Upgrade-Studium zum «Bachelor of Science in Business Administration FH» ist ein Brückenangebot der PHW Bern. Es ermöglicht Absolventenen/-innen von höheren Fachschulen, den akademischen Bachelor-Titel in nur vier anstelle von acht Semestern zu erlangen. Aufgrund ihres Abschlusses und des damit bereits erworbenen Wissens besuchen die Studierenden nur noch ausgewählte Module.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Modulgruppen ECTS-Punkte
Basisausbildung 30
Es werden insgesamt 10 Pflichtmodule à 3 ECTS angeboten. In den Basismodulen wird Grundwissen für das BWL-Studium vermittelt.  
Minor (Hauptstudium)
min. 50
  • Minor Finanzen
  • Minor Management & Recht
  • Minor Marketing & Kommunikation
  • Minor Strategie & Digitalisierung
Es werden 4 Minor à 15 ECTS angeboten. Jeder Minor gliedert sich in einen Basis- und einen Advanced-Teil. Die Studierenden belegen im Verlauf des Studiums alle vier Basis-Teile und min. zwei Advanced-Teile (Full Minor).
 
Major (Vertiefungsstudium)
16
  • Internationales Management
  • Wirtschaftspsychologie
  • Unternehmensführung KMU
  • Umweltmanagement – Eco Economics

Es werden 4 Major à 16 ECTS angeboten. Voraussetzung: Erfolgreicher Abschluss aller Basismodule sowie sämtlicher vier Basis- und zweier Advanced-Teile der Minor.
 
Extracurriculäre Kurse und Aktivitäten
max. 50 ECTS
In dieser Modulreihe wird ergänzendes Wissen zu den übrigen Modulreihen vermittelt. Die einzelnen Module können je nach Interesse und geplanter Vertiefungsrichtung (Major) ab dem 1. Semester gewählt werden.
Entwicklung, Beratung und Forschung (inkl. Bachelorthesis) max. 40 ECTS
Diese Modulreihe umfasst das Absolvieren eines Beratungsprojektes, die Teilnahme an einem internationalen Forschungsporjekt und das Verfassen einer wissenschaftlichen Publikation. Mit der Bachelorthesis wird dieser Block abgeschlossen.
Total 180

Voraussetzungen

Zulassung

Eidg. anerkannte Berufsmaturität, Gymnasiale Maturität mit genügender Berufspraxis, Eidg. anerkannter Fachausweis

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig.

Upgrade-Studium: Absolventen/-innen einer höheren Fachschule (Upgrade-Studium, 4 Semester), Absolventen/-innen eines eidgenössischen Fachausweises in Finanz & Rechnungswesen oder Finanz & Treuhand (6–7 Semester).

Anmeldung

Anmeldefrist: beim Anbieter nachfragen. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Total ca. CHF 37'890.-  / pro Semester ca. CHF 4'740.-

Upgrade-Studium, total ca. 21'750.- / pro Semester ca. CHF 5'450.-

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science in Business Administration FH

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

PHW Bern, Max-Daetwyler-Platz 1, 3014 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

April und Oktober
(mit den Basismodulen kann jederzeit gestartet werden)

Upgrade-Studium: April und Oktober

Dauer

min. 8 Semester

Nachmittagsvariante: Montag- und Mittwochnachmittag

Abendvariante: Montag- bis Freitagabend (2–3 Termine/Woche) und mehrere Samstage

Upgrade-Studium: 4 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Deutsch, in geringem Umfang Englisch

Bemerkungen

Vorkurse Mathematik und Finanzen

Der Besuch der Vorkurse ist für Nicht-HFW-Absolventen/-innen obligatorisch. Wer bereits ausreichend Kenntnisse in Finanzen und/oder Mathematik vorweisen kann, legt eine Kurzprüfung ab und kann daraufhin von der Teilnahme dispensiert werden.

Links

berufsberatung.ch