Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sonderpädagogik, Vertiefungsrichtung Schulische Heipädagogik

Master PH

Pädagogische Hochschule Wallis (HEPVS | PHVS) > Pädagogische Hochschule Wallis PHVS

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Brig (VS)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Sonderpädagogik

Swissdoc

7.710.28.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen steht ein sehr vielseitiges und interessantes Arbeitsfeld offen. Zudem bleibt ein hoher Bedarf an ausgebildeten Fachpersonen für die nächsten Jahre auf allen Unterrichtsstufen bestehen.

Themen des Studienganges:
 

  • Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen
  • Lehren und Lernen
  • Versch. pädagogische Ansätze in den unterschiedlichen Lern- und Lehrsituationen
  • Institutionelle und soziale Kontexte der Sonderpädagogik
  • Berufspraktische Ausbildung und Reflexive Praxis
  • Wissenschaftliches Arbeiten, Forschungsmethoden und Diplomarbeit 

Der Master in Schulischer Heilpädagogik wird als dezentrales Angebot der Pädagogischen Hochschule Waadt an den 3 Standorten Lausanne, St. Maurice und Brig angeboten.

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und umfasst 120 ECTS Punkte.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden

Der Stundenplan umfasst:

  • die Theorie und Praxis der Sonderpädagogik
  • die Erarbeitung relevanter Inhalte benachbarter Fachbereiche wie Psychologie, Medizin, Soziologie und Rechtskunde und
  • die Forschungsmethoden sowie die Erkenntnisse der aktuellen Forschung im Bereich Sonderpädagogik

Voraussetzungen

Zulassung

  • Lehrpersonen mit einem Bachelorabschluss einer Pädagogischen Hochschule (Berufserfahrung nicht Voraussetzung)
  • Lehrpersonen mit einem altrechtlichen (seminaristischen) Lehrdiplom
  • Personen mit einem Studienabschluss in einem verwandten Studienbereich
  • Kandidaten/Kandidatinnen  ohne Lehrperson müssen Zusatzleistungen im Umfang von 30 Kredits ETCS absolvieren.

Eine Anstellung im heilpädagogischen Bereich ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig!

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe "Link zur Zulassung").

Link zur Zulassung

Abschluss

  • Master Pädagogische Hochschule PH

- Master of Arts in Schulischer Heilpädagogik (MA SHP)
- Diplomierte Sonderpädagogin/diplomierter Sonderpädagoge (EDK) Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Brig (VS)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Genaue Daten auf Anfrage

Dauer

6 Semester (3 Jahre)
Präsenzveranstaltungen (1 Tag/Woche) und e-learning
Hoher Anteil an Selbststudium (1 Tag/Woche)
Praktika: rund 11 Tage pro Semester

Grundsätzlich startet alle 3 Jahre ein Ausbildungsgang.

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

  • Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Waadt (HEP VD)
  • Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Universitäre Fernstudien Schweiz (FS CH), Studienzentrum Brig
  • Schweizweite Vernetzung im heilpädagogischen Arbeitsfeld

Links

berufsberatung.ch