?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Berufsfachschullehrer/in für die Berufsmaturität im Hauptberuf

Lehrdiplom / Zertifikat für Berufsfachschulen

Akademie für Erwachsenenbildung aeB Schweiz - Luzern

Pädagogische Hochschule PH Luzern > PH Luzern - Weiterbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU) - Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Swissdoc

7.710.38.0 - 7.710.1.0

Aktualisiert 02.12.2020

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Sie sind Hochschulabsolvent/in in einem Fachgebiet der Berufsmaturität und streben das Lehrdiplom für Fächer in der Berufsmaturität an. Als Berufsfachschullehrer/in Berufsmaturität sind Sie an der Schnittstelle von Berufsbildung und akademischer Bildung tätig. Sie sind Fachspezialist/in mit berufspädagogischen sowie methodisch-didaktischen Kompetenzen.

Für den Aufbau der entsprechenden Handlungskompetenzen bietet der Diplomstudiengang die Gelegenheit, zusammen mit Berufsfachschullehrpersonen Berufskunde sowie mit Gymnasiallehrpersonen zu studieren. Teilnehmende erwerben dabei an wechselnden Lernorten berufspädagogisches Hintergrundwissen sowie Methoden, um Lernprozesse anzuregen, zu unterstützen und den Praxistransfer sicher zu stellen.

Kompetenzen

Mit dem Diplomstudiengang erwerben die Teilnehmenden die Kompetenzen, an einer Berufsfachschule professionell zu unterrichten, indem sie:

  • die Beziehung zu den Lernenden als Interaktionsprozess gestalten,
  • Lehr-/Lernarrangements praxisorientiert planen, durchführen und evaluieren,
  • das Umfeld der Lernenden erfassen und damit kompetent umgehen,
  • Leistungen bewerten und Lernende fördern,
  • das eigene Lernen und Arbeiten individuell und kooperativ reflektieren,
  • Theorie und Praxis, Praxis und Theorie transferorientiert verschränken,
  • den Fachinhalt theoretisch durchdringen und berufsfelddidaktisch aufbereiten.

Fachdidaktik

Die PH Luzern bietet Fachdidaktik-Module für die folgenden Fächer an: Geschichte, Sport, Deutsch, Französisch, Mathematik, Englisch, Psychologie, Philosophie sowie Geographie (Technik & Umwelt).

Die PH Bern bietet Fachdidaktik-Module für die folgenden Fächer an: Wirtschaft & Recht, Biologie, Chemie, Physik.

Das Fachdidaktik-Angebote wird sukzessive ausgebaut. Weitere Fachdidaktik-Module können an anderen Hochschulen und Universitäten besucht und an den Studiengang angerechnet werden.

Aufbau der Ausbildung

Der zweijährige Studiengang umfasst 1800 Lernstunden (60 ECTS).

Die Lernstunden verteilen sich auf Präsenzunterricht, Selbststudium, Praktika und Qualifikationsverfahren.
Die Diplomprüfung findet im Juni/Juli statt.

Voraussetzungen

Zulassung

Aufnahmevoraussetzungen

Fachliche Bildung in den zu unterrichtenden Fächern: 
Hochschulabschluss (Stufe Tertiär A) mit mindestens 90 ECTS-Punkten im entsprechenden Berufsmaturitätsfach.

Unterrichtspraxis:
Mindestens 75 Lektionen pro Studienjahr im eigenen Fachbereich an einer Berufsfachschule mit Berufsmaturitätsklassen.

Betriebliche Erfahrung: 
Vor Eintritt in den Diplomstudiengang ist eine betriebliche Erfahrung von sechs Monaten bei 100% erforderlich. Bei teilzeitlicher Anstellung erhöht sich die Dauer entsprechend.

Anerkennung von Vorleistungen: 
Methodisch-didaktische sowie berufspädagogische Vorleistungen können an den Studiengang angerechnet werden. 
Das Lehrdiplom für den berufskundlichen Unterricht im Hauptberuf wird an den Diplomstudiengang angerechnet und verkürzt diesen. Gerne beraten wir Sie dazu.

Kosten

Studiengebühr pro Semester CHF 745.-* ; 
Anmeldegebühr CHF 200.-;
Diplomgebühr CHF 220.-*; 
Prüfungsgebühr CHF 200.-*; 
Fachliteratur pro Studienjahr ca. CHF 350.-;
Hotelspesen Blockwoche 1. Studienjahr ca. CHF 850.-

* Die Kosten richten sich nach der Schulgeldverordnung des Kantons Luzern vom 3. März 2015 (SLR544) und der Gebührenordnung der PH Luzern (Art. 14a). Sie gelten ab dem Studienjahr 2019/20 für alle Studierenden. Die Beiträge der Fachhochschulvereinbarung (FHV) sind in den Kosten berücksichtigt.

Preisänderungen vorbehalten bei Änderungen der FHV-Subventionierung oder der Schulgeldverordnung des  Kt. Luzern.

Abschluss

  • Lehrdiplom / Zertifikat für Berufsfachschulen

Lehrdiplom für Fächer in der Berufsmaturität

Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen erhalten das SBFI-anerkannte Lehrdiplom für Fächer in der Berufsmaturität. Sie sind berechtigt, den eidg. anerkannten Titel „Diplomierte Berufsfachschullehrerin“, „Diplomierter Berufsfachschullehrer“ zu führen.

Perspektiven

  • Passerelle Lernortwechsel zu Dipl. Berufsfachschullehrer BKU oder Dipl. Dozent/in an Höheren Fachschulen im Hauptberuf
  • Master of Advanced Studies der Pädagogischen Hochschule Luzern in Adult and Professional Education (MAS A&PE) 
  • Dipl. Erwachsenenbildnerin HF/Dipl. Erwachsenenbildner HF 

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)
  • Bern (BE)

Standort Bern:
Akademie für Erwachsenenbildung aeB Schweiz
Aarbergergasse 5
3011 Bern
Telefon: 031 311 62 33
Fax: 031 311 62 71

Standort Luzern:
Akademie für Erwachsenenbildung aeB Schweiz
Kasernenplatz 1
Postfach 7091
6000 Luzern 7
Telefon: 041 249 44 88

Zeitlicher Ablauf

Beginn

jährliche Durchführung – Beginn jeweils Ende August
1. Studienjahr – Studientag Dienstag oder Mittwoch
2. Studienjahr –Fachdidaktik: Ein Halbtag pro Woche (abhängig vom gewählten Fach), Berufspädagogik: Donnerstag 17.30-21.00 Uhr

ab August 2020:
Studientag im jährlichen Wechsel entweder Dienstag oder Mittwoch.

Dauer

Die 1800 Lernstunden des zweijährigen berufsbegleitenden Studiengangs sind verteilt auf Präsenzunterricht, Qualifikationsverfahren, begleitete Praxis und Selbststudium. Planen Sie nebst den Präsenzveranstaltungen weitere sechs bis acht Stunden pro Woche für die ergänzenden Lerngefässe ein.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Angebot in Kooperation mit der PH Luzern

berufsberatung.ch