?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Berufsmaturität nach Berufsabschluss (BM 2) Ausrichtung Wirtschaft

Berufsmaturität

zB. Zentrum Bildung - Wirtschaftsschule | KV Aargau Ost

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Baden (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsmaturität nach Berufsabschluss - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Vorbereitungskurs-Typen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Swissdoc

5.000.15.0

Aktualisiert 28.04.2021

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Berufsmaturität Wirtschaft ist der direkte Weg zur Fachhochschule. Zudem ermöglicht sie den Zugang zur Maturitätsschule für Erwachsene und zur Passerelle, welche Ihnen nach erfolgreichem Abschluss den direkten Zugang zu einer Universität öffnet.

Aufbau der Ausbildung

Grundlagenfächer: 

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Mathematik

Schwerpunktfächer

  • Finan- & Rechnungswesen
  • Wirtschaft & Recht

Ergänzungsfächer

  • Geschichte
  • Technik & Umwelt

Die Berufsmittelschule geht von einer hohen Eigenverantwortung und Selbstständigkeit der Lernenden aus. Verschiedene Lernformen fliessen in den Fachunterricht und in die interdisziplinären Lernbereiche ein. Diese ermöglichen Ihnen den Erwerb der folgenden Kernkompetenzen:

  • solides Fachwissen
  • Kommunikationsfähigkeit in drei Sprachen
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Urteilsfähigkeit

Voraussetzungen

Zulassung

Telnehmende werden ins erste Semester aufgenommen, wenn sie eine der drei folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Sie verfügen über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Kauffrau/Kaufmann erweiterte Grundbildung (E-Profil) mit einer schulischen Gesamtnote von mindestens 4.7
  • Sie erzielen im Zeugnis für das 5. Semester der Ausbildung Kauffrau/Kaufmann erweiterte Grundbildung (E-Profil) einen Notendurchschnitt von mindestens 4.7 aus den Fächern Wirtschaft und Gesellschaft (Gewichtung 2/5), Deutsch (Gewichtung 1/5), Französisch (Gewichtung 1/5) und Englisch (Gewichtung 1/5), wobei in Englisch die Zeugnisnote des 4. Semesters berücksichtigt wird.
  • Sie bestehen die Aufnahmeprüfung und verfügen über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis.

Aufnahmeprüfung:

Kaufleute E-Profil, die die Bedingungen für eine prüfungsfreie Aufnahme nicht erfüllen, Kaufleute B-Profil und andere Berufsleute müssen eine Aufnahmeprüfung in den folgenden Fächern ablegen:

  • Rechnungswesen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Anmeldung

Siehe Website des Anbieters.

Kosten

Der Kanton Aargau übernimmt das Schulgeld für den Besuch der BM 2 Wirtschaft für Lernende mit Wohnsitz im Kanton Aargau.

Aufnahme- und Verwaltungsgebühr: CHF 350.–
Lehrmittel: ca. CHF 1000.–

Kosten für allfällige Fremdsprachenaufenthalte (fakultativ) und Fremdsprachendiplome sind durch die Studierenden zu tragen.

Gesuche um Kostengutsprache für den ausserkantonalen Schulbesuch werden nur in ausserordentlichen Fällen gutgeheissen. Weitere Details, siehe Website des Anbieters.

Abschluss

  • Berufsmaturität

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Baden (AG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

August

Dauer

Vollzeit: 1 Jahr, 36 Wochenlektionen
Berufsbegleitend: 2 Jahre, 18 Wochenlektionen

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Infoveranstaltungen siehe Website des Anbieters.

Links

berufsberatung.ch