Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Erwachsenenbildung: SVEB-Weiterbildungszertifikat digital: Lernprozesse digital unterstützen

Abschluss Verband

EducAvanti GmbH

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Burgdorf (BE) - Luzern (LU) - Spiez (BE) - Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Swissdoc

9.710.9.0 - 7.710.14.0

Aktualisiert 07.01.2020

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Im Lehrgang "Lernprozesse digital unterstützen" erweitern die Teilnehmenden ihre digitalen Kompetenzen. Sie erlernen die Erstellung didaktisch und methodisch optimaler digitaler Lernräume. Dazu gehört die Konzeption von Lernfilmen sowie der zielgruppengerechte Einsatz von Lern-Apps im Unterricht. Sie trainieren als Lerndesignerin und Lerndesigner die professionelle Online-Moderation und -Animation zum kollaborativen Arbeiten auf der Lernplattform. Wie die verschiedenen Evaluationsinstrumente online funktionieren und einzusetzen sind, erarbeiten die Teilnehmenden in praxisnaher Form.

Die Ausbildung ist im Blended-Learning als «Flipped-Classroom»-Methode konzipiert.

Voraussetzungen

Zulassung

SVEB Zertifikat Kursleiter/in oder SVEB Zertifikat Praxisausbilder/in

Zielpublikum

Personen, die bereits die Zertifikatsprüfungen SVEB 1, Kursleiter/in SVEB oder Praxisausbilder/in abgeschlossen haben. Kursleitende die für die Kursentwicklung unter Einbezug von digitalen Medien zuständig sind. Von Vorteil sind gute Anwenderkenntnisse von gängigen IT-Programm.

Kosten

ab CHF 1'990.- (Gruppentarif ab 6 Personen)

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

SVEB-Weiterbildungszertifikat digital, «Lernprozesse digital unterstützen», AdA WBM-digital. Entspricht 4.5 ECTS-Kreditpunkten.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Burgdorf (BE)
  • Luzern (LU)
  • Spiez (BE)
  • Zürich (ZH)

Präsenzunterricht (Workshops) kombiniert mit Onlineveranstaltungen.

Weitere Durchführungsorte in Planung.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Burgdorf: Januar, Juni, Oktober
Luzern: März, August
Spiez: November
Zürich-Altstetten: August, November

Dauer

4 Tage Workshops, 2 Tage Online-Arbeit (Dauer 3, maximal 4 Monate)
Anzahl Lektionen: 129 Stunden inkl. 2 Onlinemeetings

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Dieses Weiterbildungsmodul bzw. -zertifikat ist eine Ergänzung zu den formalen Abschlüssen des AdA-Baukastens. Es ist ein auf Stufe 2 angesiedeltes Zusatzmodul, das für den Erwerb des Eidg. Fachausweises Ausbilderin/Ausbilder nicht absolviert werden muss.

Links

berufsberatung.ch