Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Ethnobotanik im Mittelmeerraum

CAS

Universität Zürich UZH > Weiterbildung

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin - Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Humanmedizin - Interdisziplinäre Naturwissenschaften

Swissdoc

7.160.3.0 - 7.724.4.0

Aktualisiert 10.04.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS-Punkten. Dieses CAS verlangt 12 ECTS-Punkte.

Im Zentrum des Studiengangs stehen rund 100 Medizinalpflanzen, deren Nutzung in Mitteleuropa über die letzten 2000 Jahre zurückverfolgt werden kann. Ihre Spur führt in das Mittelmeergebiet und entsprechend bildet eine botanisch/ethnobotanische Exkursion in diese Region das Herzstück dieser Weiterbildung.

Ziel des CAS ist die Kenntnis der rund 100 Medizinalpflanzen in ihrem natürlichen Habitat, sowie aus botanischer, ethnobotanischer und pharmaziehistorischer Perspektive. Ein weiteres Thema ist die Veränderung der Nutzung im Verlaufe der Zeit vor dem Hintergrund sich ändernder Medizin-, Menschen- und Weltbilder.

Module:

  • Modul 1: Einführung Ethnobotanik im Mittelmeerraum
  • Modul 2: Kontinuum Nahrung-Medizin mit Bezug zur Mittelmeerflora
  • Modul 3: Medizinalkonzepte im Wandel der Zeit
  • Modul 4: Botanik, Vegetation, Kulturlandschaft im Mittelmeergebiet
  • Modul 5: Aufarbeitung des gesammelten Pflanzenmaterials
  • Modul 6: Historische Rezepte: Von Bädern bis zu Räucherungen
  • Modul 7 : Traditionelle Zubereitungen: Destillation, Extraktion etc.
  • Exkursion Südfrankreich

Praktische Arbeiten: verschiedene Destillationsverfahren und historische Zubereitungsformen basierend auf historischen Texten.

Die Abschlussarbeit besteht aus der Erstellulng eines Dossiers zu einer Gruppe von Heilpflanzen.

Präsenzunterricht: 7 eintägig Module (jeweils Sa.) und eine 5-tägige Exkursion im Mittelmeerraum

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Punkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikation und Berufserfahrung

Zielpublikum

  • AbsolventInnen des CAS Ethnobotanik und Ethnomedizin, sowie
  • Interessierte aus den Bereichen Gesundheit, Pharmazie, Botanik, Bildung, Umwelt, Ethnologie

Kosten

CHF 4'800.- ohne Kost und Logis
CHF 5'800.- inkl. Kost und Logis während der Exkursion

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies UZH in Ethnobotanik im Mittelmeerraum

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Botanischer Garten der Universität Zürich
Zollikerstr. 107
8008 Zürich

sowie

Exkursion im Mittelmeerraum

Zeitlicher Ablauf

Beginn

März

Dauer

5 Monate

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Anmeldeschluss: Ende Januar

Links

Auskünfte / Kontakt

Dr. C. Weckerle, Programmleitung:
Tel.  +41 44 634 83 52

berufsberatung.ch